Zuschauerbereiche ausgeschildert

Betreten verboten: Rallye führt durch Bassum und Twistringen

+
Am Sonnabend geht es wieder auf den Rundkurs durch die Region.

Bassum - Von Frauke Albrecht. „Was sind das denn für komische Schilder da im Feld?“, mögen sich in den vergangenen Tagen vor allem weniger motorsport-affine Menschen gefragt haben, die noch nichts von der „Rallye rund um die Bärenklaue“ gehört haben.

In Eschenhausen, Albringhausen, Schorlingborstel, Nienstedt und Wedehorn weisen orangefarbene Schilder in den Feldern potenzielle Zuschauer in die Schranken. In diesen Bereichen haben Schaulustige am Samstagnachmittag nichts verloren. Dann startet die Sulinger Rallye.

Der Veranstalter, die Motor-Sport-Gemeinschaft Sulinger Land im ADAC, steckt seit Tagen den Rundkurs ab. Es ist der dritte von acht Läufen der ADAC Rallye Masters und der DRM. 92 Teams geben Gas – das Fahrerfeld ist international.

Der Streckenverlauf soll anspruchsvoll sein, bevorzugt werden vor allem vor teilweise kleine und enge Straßen.

Abwechslung für Anwohner

Der Streckenverlauf von Eschenhausen nach Nienstedt.

Für die Anlieger dort ist das eine willkommene Abwechslung. Sie bekommen einen Logenplatz frei Haus. Zu den direkten „Zaungästen“ zählt auch Erich Feldermann in Albringhausen. Der Rundkurs führt genau an seinem Hof vorbei. Der Vorteil: Er bekommt das Renngeschehen hautnah mit. Der Nachteil: „Wir können den ganzen Nachmittag nicht raus.“ Die Straße wird komplett gesperrt. Dennoch freut er sich auf das Rennen: „Wir sind alle gespannt.“

Für den Notfall haben alle Anlieger eine Telefonnummer bekommen, sollten Krankenwagen, Feuerwehr oder ähnliches benötigt werden.

Auch die Ortsvorsteher waren allesamt in die Planung mit eingebunden. Der Veranstalter verspricht: „Alle Wege und Bereiche werden nach dem Rennen in den ursprünglichen Zustand versetzt.“ Das war für Ortsvorsteher Jürgen Laschinski ausschlaggebend. Im vergangenen Jahr hatte er die Anfrage des Clubs, durch Albringhausen zu fahren, abgelehnt. „Da hatten wir unser Schützenfest, das hätte mit dem Ummarsch nicht gepasst.“ Aber in diesem Jahr sprach nichts dagegen.

Laschinski habe sich bei seinem Kollegen Horst Husmann aus Wedehorn nach dessen Erfahrung erkundigt. Die Wedehorner waren bereits 2016 dabei. „Dort lief alles tadellos.“ Also gab Laschinski grünes Licht.

Ausschließlich asphaltierte Straße

Er hat für alle Albrighauser den genauen Streckenverlauf in den Schaukasten am Ortseingang gepinnt. Dort sind auch die Zuschauerbereiche eingezeichnet. Denn Zaungäste an der Strecke sind nicht erwünscht. Zu groß ist die Gefahr, verletzt zu werden. Laschinski selbst wird als Zuschauer dabei sein, verfolgt das Rennen vom Hof Schumacher.

Sorge, dass die Rallyefahrer die Seitenränder ausfahren, hat der Ortsvorsteher nicht. „Es handelt sich ausschließlich um asphaltierte Straßen.“

Hinweis für Zuschauer.

Das bestätigt auch Feldermann. Er kennt Bassums Straßen aus dem Effeff, denn er war jahrelang für die Straßenunterhaltung zuständig. „Da passiert nichts“, ist er überzeugt.

Dörte Binder, Ortsvorsteherin in Nienstedt, sieht das ähnlich. „Ich bin überhaupt keine Freundin von Motorsport, aber ich habe im vergangenen Jahr gesehen, wie toll das Event in Wedehorn gelaufen ist“, erzählt sie. Als die Anfrage für Nienstedt und Pannstedt kam, sagte sie zu. Sie hofft auf viele Zuschauer. Auch in Nienstedt gibt es einen Zuschauerpunkt – dort wird die Feuerwehr für Bratwürste und Getränke sorgen.

Start am Samstagnachmittag

Los geht es am Samstagnachmittag. Von 14.30 bis etwa 19.30 Uhr werden Strecken in Wedehorn und Stelle (betrifft auch die Kreisstraße 103), Wege in Abbenhausen, Köbbinghausen, Üssinghausen und Binghausen sowie Albringhausen, Schorlingborstel, Pannstedt und Nienstedt gesperrt. Dieses betrifft auch die Kreisstraße 127 zwischen Albringhausen und Bassum. Umleitungen sind ausgeschildert.

Kleiner Kritikpunkt: Der Veranstalter möchte seine Programmhefte verkaufen und hält sich mit dem Streckenverlauf bedeckt. Heißt: Diese sind nicht im Internet einsehbar. Somit kann es bei einigen Autofahrern zu Überraschungen kommen.

Weitere Informationen zur Rallye sind im Internet einsehbar unter

www.rallye-sulingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fischerstechen in Lauenbrück

Fischerstechen in Lauenbrück

Feier zum 50-jährigen Bestehen des SV Vahlde

Feier zum 50-jährigen Bestehen des SV Vahlde

Agrarministerium: Zahl der Fipronil-Eier massiv überschätzt

Agrarministerium: Zahl der Fipronil-Eier massiv überschätzt

Der Farc-Krieg in Kolumbien ist Geschichte

Der Farc-Krieg in Kolumbien ist Geschichte

Meistgelesene Artikel

Gemeinsame Fahrrad-Tour: Ist Diepholzerin die Neue von Leonardo DiCaprio?

Gemeinsame Fahrrad-Tour: Ist Diepholzerin die Neue von Leonardo DiCaprio?

Sturm setzt Keller und Geschäfte in Brinkum unter Wasser

Sturm setzt Keller und Geschäfte in Brinkum unter Wasser

Syker Entenrennen endet mit denkbar knappem Zieleinlauf

Syker Entenrennen endet mit denkbar knappem Zieleinlauf

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Kommentare