Bernd-Fred Heyne stellt das VHS-Programm für Bassum vor / Hefte liegen aus

50 Angebote, die Spaß machen sollen

+
Bernd-Fred Heyne hat nur noch wenige Kataloge.

Bassum - 600 Exemplare des neuen VHS-Programms hat Bernd-Fred Heyne, Leiter der VHS-Außenstelle Bassum, in den vergangenen Tagen verteilt und davon sind 200 bereits vergriffen. „Das VHS-Programm ist ein Selbstläufer“, freut er sich. Allein für Bassum hat er gut 50 Kurse im Angebot.

Heyne versucht stets, einen gesunden Mix anzubieten. So hat er Sprachkurse mit aufgenommen, ebenso Computerkurse, aber auch Gesundheitsangebote wie Yoga, Qigong sowie Vorträge zu Herzkrankheiten sind dabei. Kunstinteressierte kommen auf ihre Kosten, es gibt Vorträge zu aktuellen Themen, Kochkurse, Schminkkurse, Fotografie und anderes mehr. „Ein Blick in das Programm lohnt“, ist Heyne überzeugt.

Während einige Kurse sofort ausgebucht sind, muss er sich bei anderen mächtig ins Zeug legen. „Was ankommt, kann man vorher nur schwer vorhersagen“, hat er festgestellt.

Neu im Programm ist Englisch für den beruflichen Alltag. Beginn ist am 9. September. Auch Französisch für Anfänger gibt Heyne eine Chance. Das Kunst-Frühstück mit Barbara Mathis wird fortgesetzt – sogar mit zwei Terminen. Am 2.Oktober geht es um Paul Gaugin und Erich Nolde, am 13. November widmet sich Mathis dem genialen Pablo Picasso.

Nähen für Anfängerinnen spricht eher die Kreativen an. Beginn ist am 21. September. Sehr angesagt: „Verspielte Dekorationen im Shabby Look, Arbeiten mit Kreidefarben.“ Beginn ist ebenfalls am 21. September.

Der Vortrag „Immobilien vererben und Immobilien optimal verkaufen“ am 12.Oktober zeigt auf, wie man Erbstreitigkeiten bereits im Vorfeld verhindern kann. Referentinnen sind Immobilienmaklerin Jutta Neumann und Rechtsanwältin Ivonne Beneke. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr im VHS-Gebäude Bahnhof.

Gerd Gohlke thematisiert am 19. November die Ereignisse nach dem Zweiten Weltkrieg. Er zeigt einen Film der Regisseurin Karin Kaper, die sich in ihrer Dokumentation mit der deutsch-polnischen Vergangenheit auseinander setzt.

Kochen steht nach wie vor hoch im Kurs, und so gibt es nicht nur einen Kochkurs fürs Männer, sondern auch das Angebot Frauen kochen international. Am 10. November bereiten Frauen verschiedener Nationen ein leckeres Menü zu, um es gemeinsam zu verspeisen. Gekocht wird in der Schulküche des Schulzentrums Petermoor.

Stressbewältigung durch Achtsamkeit heißt ein Angebot, das am 19.September mit einer Einführung beginnt, es folgen acht weitere Kurstermine. Die Teilnahme kostet 170 Euro.

Auch die Junge VHS wird fortgeführt. Kinder und Jugendliche können das Boxen erlernen. Neu: Yoga für Kinder.

Alle weiteren Kurse stehen im Internet.

al

www.vhs-diepholz.de

Mehr zum Thema:

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Meistgelesene Artikel

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Kommentare