Bassumer Volksbank zeigt Fotoausstellung der Lebenshilfe

„Das Beste an mir bin ich“: Vernissage zum Fünfzigsten

+
Hermann und Heidi Hillmann aus Stuhr haben für das Titelfoto zur Ausstellung Modell gestanden. Mit auf dem

Bassum - Von Berthold B. Kollschen. 16 eindrucksvolle Schwarz-Weiß-Bilder vom Syker Fotografen Matthias Strohmeyer sind seit Freitag in der Kundenhalle der Volksbank in Bassum zu sehen. Die großformatigen Fotos unter dem Motto „Das Beste an mir bin ich“ stellen Mitarbeiter, Helfer und Betreute der Lebenshilfe Syke dar, erzählen ihre Geschichten und machen zusammen auf das 50-jährige Jubiläum der Lebenshilfe aufmerksam.

„Kunst und Kultur in unserer Volksbank sind bekanntlich nichts Neues“, stellte Filialleiter Maik Bandorski in seiner Begrüßung fest. „Schon viele Künstler haben diese unter Denkmalschutz stehende Kulisse zur Präsentation ihrer Arbeiten nutzen können.“ In der aktuellen Ausstellung gehe es allerdings nicht um den Künstler, den Fotografen Matthias Strohmeyer, es gehe vielmehr um die abgebildeten Personen und um das, was diese Menschen verbinde, nämlich um die Lebenshilfe Syke.

Das Jubiläumsjahr steht unter dem Motto „Alle. Gemeinsam. Wir“. Die Eröffnung der Fotoausstellung in Bassum war gewissermaßen der Startschuss zu vielen gemeinsamen Aktivitäten.

Dr. Detlef Kayser, seit 25 Jahren ehrenamtlicher Vorsitzender des Vorstandes der Lebenshilfe Syke: „Rund 630 Mitarbeiter kümmern sich derzeitig täglich mit viel Herz und Engagement um etwa 1300 Betreute, die in allen Altersgruppen angesiedelt sind. Mit dieser Fotoausstellung wollen wir ein paar Antworten geben auf die Fragen: Wer steht eigentlich hinter der Lebenshilfe? Wer arbeitet dort? Und werden nur Menschen mit Behinderungen betreut? Dabei sagen Bilder oft mehr als 1000 Worte.“

Die kleinen Geschichten, die die Exponate erzählen, sind den jeweiligen Motiven beigefügt, sodass sich der Betrachter einen Eindruck von den Hintergründen der Fotos verschaffen kann.

Musikalisch umrahmt wurde die Vernissage mit eindrucksvollen dynamisch- rhythmischen Vorführungen der Trommel-AG „Karamba“ von der Tagesbildungsstätte Weserschule der Lebenshilfe Hoya unter der Leitung von Christel Wenzel.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Meistgelesene Artikel

Auszeit auf der Lohne

Auszeit auf der Lohne

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Kommentare