Schwerathleten des TSV Bassum richten 47. Silvestermarsch aus

Zu Fuß in die Bassumer Stiftsfuhren

Rolf Hartmann hat es sich nicht nehmen lassen, neue Wegstreckenschilder zu basteln, die er zum Silvestermarsch zwischen dem Bassumer Naturfreibad und den Stiftsfuhren aufstellen wird. Gleichzeitig gibt es den dringenden Appell, während des Marsches auf jede Art von Silvesterböllern zu verzichten, um das Wild nicht zu verschrecken.

Bassum - Von Berthold Kollschen. Ein Jahresende zu erleben, ohne an dem traditionellen Bassumer Silvestermarsch in die Stiftsfuhren teilgenommen zu haben, ist für viele Bassumer seit Jahren undenkbar. Erst marschieren, dann Glühwein und Bratwurst genießen, dabei viele nette Leute treffen – oft mehrere 100, einmal sogar über 1 000 – und anschließend zuhause „Dinner For One“ gucken.

So sehen es viele Gruppen, denen dieses Ritual zur guten Tradition geworden ist. Immer wieder gesellen sich aber auch neue Kreise dazu, die von Bekannten auf den Silvestermarsch aufmerksam gemacht worden sind.

Und sie kommen inzwischen nicht nur aus Bassum. Auch Nachbarn aus Syke, Twistringen, ja sogar aus Weyhe und Bremen haben sich aufgemacht, die Feierlichkeiten zum Jahresende mit einem Marsch in die Stiftsfuhre zu beginnen.

Was an Silvester 1972 von der Fußballabteilung des TSV Bassum unter der Leitung von Günther Alves auf den Weg gebracht worden ist, jährt sich in diesem Jahr zum 47. Mal: Der Bassumer Silvestermarsch, der nur einmal 1978 wegen zu großer Schneemassen ausfallen musste.

Anfangs ging es für ein paar Jahre zum Dicken Braken, bevor sich die Bassumer ab 1990 in den Stiftsfuhren von Klövenhausen trafen. 1981 haben die Bassumer Schwerathleten, unter der Leitung von Rolf Hartmann, die Organisation übernommen. Auch in diesem Jahr haben sie sich wieder intensiv auf den Marsch vorbereitet. Die Leitung hat seit ein paar Jahren Spartenleiter Friedrich Ludwig.

Los geht es für die meisten zwischen 12 und 12.30 Uhr ab Parkplatz Naturfreibad, von wo aus man in etwa 45 Minuten die Stiftsfuhren erreicht, um Bratwurst zu essen und heißen Punsch mit oder ohne Alkohol zu genießen. Für Kinder ist heißer Kirschsaft im Angebot.

Neu ist die Ausschilderung der Wegstrecke. Rolf Hartmann hat neue Schilder erstellt, die an Holzstangen befestigt sind und an den Wegerändern aufgestellt werden. Die Schwerathleten rechnen bei passablem Wetter wieder mit Hunderten von Silvestermarschierern und haben sich entsprechend vorbereitet. Der Besucherrekord ist im Jahre 2013 mit 1 111 Teilnehmern und Teilnehmerinnen gezählt worden.

Doch bevor die Schwerathleten an die Vorbereitungen gehen, holen sie sich jedes Jahr die Genehmigung ein, Silvester die Stiftsfuhren bevölkern zu dürfen. Denn das Gelände in Klövenhausen gehört zum Bassumer Stift. Deswegen bitten sie die Äbtissin um „Grünes Licht“ für den Marsch.

In diesem Jahr haben Schwerathleten-Spartenleiter Friedrich Ludwig und Gerd Isensee während des Bassumer Hüttenzaubers Äbtissin Isabell von Kameke um ihr Okay gebeten. Das wurden ihnen bei Glühwein und Bratwurst für das Jahr 2020 auch erteilt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Plötzlich ist die Haustür weg: Mieter fühlt sich aus Haus heraus gemobbt

Plötzlich ist die Haustür weg: Mieter fühlt sich aus Haus heraus gemobbt

Plötzlich ist die Haustür weg: Mieter fühlt sich aus Haus heraus gemobbt
Der K70 vom Ätna: Andreas Kernke aus Drebber holt Volkswagen-Klassiker eigenhändig von Sizilien ab

Der K70 vom Ätna: Andreas Kernke aus Drebber holt Volkswagen-Klassiker eigenhändig von Sizilien ab

Der K70 vom Ätna: Andreas Kernke aus Drebber holt Volkswagen-Klassiker eigenhändig von Sizilien ab
Kaputte Autoscheibe: Zeugen entlasten Hunderetter Rüdiger Weber

Kaputte Autoscheibe: Zeugen entlasten Hunderetter Rüdiger Weber

Kaputte Autoscheibe: Zeugen entlasten Hunderetter Rüdiger Weber
5 D: Rettung für Schweinehalter?

5 D: Rettung für Schweinehalter?

5 D: Rettung für Schweinehalter?

Kommentare