Feuerwehr beteiligt sich an Video-Aktion

Bassumer singen im Heldenchor

Fünf Stunden dauerte die Probe, dann hatte Andreas Kleinert alles im Kasten. - Foto: Feuerwehr

Bassum - Von Frauke Albrecht. Hunderte Feuerwachen aus ganz Deutschland waren aufgerufen, gemeinsam eine nie dagewesene Version von Billy Joels „We Didn’t Start the Fire“ zu performen. Die Bassumer Einsatzkräfte sind mit dabei – seit ein paar Tagen ist der Clip auf Youtube zu sehen.

Wie Bassums Stadtfeuerwehrpressesprecher Andreas Kleinert mitteilt, hat die Aktion allen Beteiligten einen „Riesenspaß“ gemacht.

Feuerwehrchor zur Feier der 100. Folge von „Chicago Fire“

Hintergrund: Der Fernsehsender Universal Channel Germany hatte Feuerwehren in ganz Deutschland zum Mitsingen aufgerufen. Anlass war die 100. Folge von „Chicago Fire“. Brandbekämpfer sollten Musikvideos zum Song „We Didn’t Start the Fire“ drehen. Die Beiträge wurden zu einem Video zusammengeschnitten. So sollte ein großer Feuerwehrchor entstehen – der #Heldenchor.

„Der Song soll den Mut, den Zusammenhalt, die Ausdauer und das Engagement der lokalen Feuerwehr zum Ausdruck bringen“, hieß es in der Aufforderung. Andreas Kleinert: „Wir haben uns sofort angesprochen gefühlt.“ Ein Kollege hatte über Facebook von der Aktion erfahren und eine Teilnahme zur Diskussion gestellt. Schnell war klar: „Wir machen mit.“

Kurzfristig realisiert

„Das Ganze musste ziemlich kurzfristig realisiert werden“, erinnert sich Kleinert. Über Whatsapp wurden Termine vereinbart. Der Jugendspielmannszug übte das Stück ein, die Einsatzkräfte büffelten Text. Eines schönen Freitagabends war es soweit: Etwa 35 Mitglieder trafen sich in der Fahrzeughalle zur Probe. Kleinert: „Nach drei Stunden hatte ich alles im Kasten. Anfangs haperte es noch ein bisschen mit der Disziplin“, schmunzelt der Feuerwehrpressesprecher. Und auch mit den sängerischen Fähigkeiten war er anfangs nicht zufrieden. Doch „Chorleiterin“ Yvonne Brandes holte alles aus den Sängern heraus. Am Ende lief die Probe so gut, dass Kleinert entschied, den Beitrag einzusenden.

Auch der Sender muss zufrieden gewesen sein, denn die Bassumer sind im Video mehrmals zu sehen. Dennis Heuermann, stellvertretender Feuerwehrpressesprecher, weiß es ganz genau: „Achtet mal auf die Minuten 00:48, 01:16, 01:28, 01:34, 01:40...“

Zusammenhalt der Gruppe werde sichtbar

Heuermann: „Ich bin der Meinung, dass diese Aktion wieder einmal eindrucksvoll zeigt, wofür die Feuerwehr alles stehen kann. Nicht nur in der Not für andere da zu sein, sondern insbesondere auch der Zusammenhalt aller Mitglieder wird hierbei nochmals deutlich.“

Nun sind alle gespannt, ob sie noch etwas gewinnen. Der Sender hatte nicht nur einen Pizzagutschein in Aussicht gestellt, sondern verlost unter den Teilnehmern 1000 Euro.

Heuermann und Kleinert möchten sich noch einmal besonders bei Yvonne Brandes, Heino Schlottmann und dem Jugendspielmannszug für die großartige Unterstützung bedanken.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Meistgelesene Artikel

Lkw kippt um: B69 gesperrt

Lkw kippt um: B69 gesperrt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

AfD: Erfolg vor Verwaltungsgericht

AfD: Erfolg vor Verwaltungsgericht

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Kommentare