1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Bassum

Bassumer Piazzetta setzt bei Jubiläum auf Tradition

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marten Vorwerk

Kommentare

Das Organisationsteam der Piazzetta mit Flyer und Plakat: (v.l.) Alena Grützmacher, Susanne Vogelberg, Marcello Monaco, Martin Freye, Daniela Franzen, Andree Meyer, Johannes Bak.
Das Organisationsteam der Piazzetta mit Flyer und Plakat: (v.l.) Alena Grützmacher, Susanne Vogelberg, Marcello Monaco, Martin Freye, Daniela Franzen, Andree Meyer, Johannes Bak. © Marten Vorwerk

Das Organisationsteam um die künstlerischen Leiter Marcello Monaco und Daniela Franzen hat das Programm des beliebten internationalen Straßentheaterfestivals Piazzetta offiziell vorgestellt. Beim zehnjährigen Jubiläum kehren in diesem Jahr viele bekannte Künstler am 28. und 29. Mai zurück in die Innenstadt Bassums.

Das Programm der Piazzetta in Bassum steht fest und bringt einige Veränderungen mit sich. Erstmals sind beim internationalen Straßentheaterfestival, das dieses Jahr sein zehnjähriges Jubiläum feiert, keine neuen Künstler am Start, sondern Akrobaten, die schon mal aufgetreten sind. „Es wird ein Best-of-Piazzetta geben. Und weil ich die Künstler kenne, weiß ich, dass es zwei super Tage werden – mit Programm für Kinder bis hin zu älteren Erwachsenen“, schwärmt Marcello Monaco. Er ist – zusammen mit Daniela Franzen – künstlerischer Leiter des zweitätigen Events am 28. und 29. Mai. Zweimal musste die Piazzetta zuvor coronabedingt ausfallen.

Künstler aus den Vorjahren wieder dabei

Rechtzeitig vor dem Festival sind die Flyer und das Plakat fertig geworden, die das Organisationsteam der Piazzetta bei einem Pressegespräch vorstellt. Den Menschen, die sich an die vorigen neun Festivals erinnern, werden einige Künstlernamen bekannt vorkommen.

Zum Beispiel Disguido aus Italien. Das zweiköpfige Team begeistert mit Zauberei und Comedy. „Der Circo Pitango wird Zirkus-Artistik vorführen, sie sind unter anderem Luft- und Tuch-Artisten“, erzählt Monaco. Dino Lampa wird Einblicke in die Welt der Jonglage geben. Bei dem Italiener konnte Marcello Monaco Wünsche zu dessen Darbietung äußern. „Ich habe ihn gesagt, was ich gerne drin haben würde. Er hat gesagt, dass er das für mich macht“, erklärt Monaco. Was es sein wird, verriet er noch nicht.

Ansonsten lässt der künstlerische Leiter der Piazzetta allen Gruppen für ihre Kunst freien Lauf. „Wir kennen ja alle, die kommen und reden da nicht groß rein. Wir geben ihnen eine zeitliche Vorgabe, aber nichts Inhaltliches“, so Monaco, der kein Risiko sieht, dass sich die Shows der Darsteller mit einer schon vorgeführten Vorstellung aus den vergangenen neun Jahren ähneln werden. Monaco sagt: „Künstler entwickeln sich immer weiter. Die Shows ändern sich dadurch regelmäßig.“

Walkacts kommen zu Gästen

Für eine Besonderheit sollen die sogenannten Walk-Acts sorgen. Die Jazzpolizei mit Blasmusik und Fabian Rabe, der Zauberer aus Twistringen, werden das Publikum nebenbei unterhalten. „Sie kommen zu den Zuschauern, gehen zu den Tischen und durch die Gassen und unterhalten die Leute mit Überraschungen. Ich bin zuversichtlich, dass das gut ankommt“, kündigt Daniela Franzen an.

Veronica Gonzales (aus Argentinien), Asante Kenya (Kenia), AirBlow (Belgien) und das Duo Tobarich (Chile) sind die weiteren Gruppen, die das Straßentheaterfesitval zu einem bunten Event werden lassen sollen. Und auch die beiden Organisatoren Marcello Monaco und Daniela Franzen werden beim Varieté-Abend Stelle di Notte am Samstag, 28. Mai, auf der Freudenburg auftreten. „Wir haben extra für das Jubiläum eine bestimmte Show entwickelt“, lässt Franzen noch offen, auf was sich das Publikum freuen kann.

Bassumer Wirtegemeinschaft trägt ihren Teil zur Piazzetta bei

Das Rahmenprogramm der Piazzetta ist ebenfalls fertig geplant. Bei der Zirkusschule Jokes können sich die Besucher selbst an der Zirkuskunst ausprobieren. Die AWG wird eine Virtual-Reality-Station anbieten und damit über Mülltrennung informieren. Die Gastronomie in der Innenstadt in Bassum wird geöffnet sein, zudem bieten Food-Trucks Burger, Bratwurst, Pizza, Getränke, Kaffee und Crepés an.

Um die Möblierung und die Gastronomie des Festes hat sich die Bassumer Wirtegemeinschaft in Person von Martin Freye, Andree Meyer und Johannes Bak gekümmert. Für die Abendveranstaltung am Samstag auf der Freudenburg müssen sich die Besucher vorab im Internet einen Platz reservieren. Dieser kostet zehn Euro und wird via Online-Banking bezahlt, erklären sie.

Das Geld bekommen die Besucher in Form eines Zehn-Euro-Verzehrgutscheins wieder zurück. „Wer bei der Reservierung leer ausgeht, kann aber trotzdem kommen. Es wird noch einige weitere Sitzgelegenheiten an der Freudenburg geben“, informiert die Wirtegemeinschaft. Erst „etwa Mitte Mai“ können die Plätze für die Stelle di Notte reserviert werden.

Alle Infos dazu und zu den Programmzeiten der einzelnen Künstler gibt es unter www.piazzetta-bassum.de. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

Auch interessant

Kommentare