Bassumer Hüttenzauber zieht vor das Rathaus

Die Planungen sind abgeschlossen. Die Mitwirkenden des Hüttenzaubers stehen in den Startlöchern. Foto: Ute Schiermeyer

Bassum - Von Ute Schiermeyer. An einem neuen Platz und dadurch noch gemütlicher präsentiert sich der Hüttenzauber der Wirtschaft- und Interessengemeinschaft Region Bassum (WIR) in diesem Jahr. Der kleine Markt mit sieben weihnachtlich geschmückten Ständen wird vom 13. bis 23. Dezember auf dem Wochenmarktstandort zwischen den beiden Rathäusern öffnen. Auf ihren beliebten Wochenmarkt müssen die Bassumer deshalb an den Freitagen aber nicht verzichten, er wird in unmittelbarer Nachbarschaft des Hüttenzaubers direkt auf der Alten Poststraße aufgebaut.

„Eine gemütliche Lounge-Ecke ist das Besondere in diesem Jahr“, freut sich der Marktmeister Jürgen Donner auf den Hüttenzauber. Diese werde auf den überdachten Rathausparkplätzen eingerichtet und biete mit etwa 100 Sitzplätzen auch bei schlechtem Wetter eine behagliche Atmosphäre.

Die musikalischen Darbietungen und auch das gesellige Beisammensein können so noch mehr genossen werden als in den vergangenen Jahren, ist der Marktmeister überzeugt.

Bereits der Eingang verleihe dem Hüttendorf besonderes Flair: Till Stubbmann, Juniorchef der Zimmerei Stubbmann, hat ein weihnachtliches Eingangsportal gefertigt und der WIR gestiftet. Der Hüttenzauber beginnt am 13. Dezember um 10.30  Uhr und wird um 11  Uhr vom ersten Vorsitzenden der WIR, Maik Bandorski, feierlich eröffnet. Ab dann erwartet die Besucher täglich von 15 bis 21 Uhr ein kleines Budendorf mit kulinarischen und weiteren Angeboten. Da freitags auch der Wochenmarkt läuft, beginnt der Hüttenzauber dann schon um 10.30 Uhr.

Der Umzug des Hüttendorfes war aus organisatorischen Gründen notwendig geworden, erzählt Jürgen Donner und freut sich, dass die Beschicker des Wochenmarktes sich einstimmig bereit erklärt haben, gemeinsame Sache mit dem Hüttenzauber-Markt zu machen.

Ein Besuch des kleinen Hüttenzaubers lohnt sich für große und kleine Gäste gleichermaßen. Das Speisenangebot reicht von Bratwurst, Kartoffelpuffer und Champignonpfanne bis zu Schmalzgebäck. Dazu können Besucher verschiedene heiße Getränken probieren – mit und ohne Alkohol. Thorsten Ohls bietet dekorative Weihnachtsartikel an, und der Gartenbaubetrieb Wolters wird im Kreuzungsbereich Bremer Straße / Sulinger Straße Weihnachtsbäume verkaufen. Wie in den vergangenen Jahren wird es auch in diesem Jahr eine Aktionshütte geben. Dort wird der Hobbykünstler Jay Hosenfeldt am 13., 14., 16. und 17. Dezember seine Arbeiten vorstellen. Am 20. und 21. Dezember freuen sich das Klima-Aktions-Bündnis auf nette Begegnungen bei Biopunsch.

Auch die Firma Nordishnet wird als Hauptsponsor des Hüttenzaubers vor Ort sein, um sich mit den Bassumern bekanntzumachen.

Für Musik sorgen am 15. Dezember ab 16 Uhr Eileen Skolik und Marie Leinpinsel im Querflötenduett. Am 20. Dezember spielt der Musikzug Nordwohlde ab 18.30 Uhr auf und am 21. Dezember wird ab 16 Uhr das Schülerorchester des SV Kirchweyhe weihnachtliche Klänge hören lassen.

Für die kleinen Gäste stehen am 14. und 21. Bastelaktionen mit Tara Frese auf dem Programm und am 22. Dezember kommt der Weihnachtsmann zu Besuch. „Mit weiteren kleinen Überraschungen müssen die Besucher des Hüttenzaubers täglich rechnen“, sagt Jürgen Donner.

Wegen der Verlegung des Wochenmarktes ist die Alte Poststraße an den beiden Freitagen (13. und 20. Dezember) im Bereich des Rathauses für den Autoverkehr voll gesperrt. Die Umleitung läuft über die Mittelstraße und die Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Leipzig vorerst an der Spitze - Coutinho-Gala in München

Leipzig vorerst an der Spitze - Coutinho-Gala in München

Fotostrecke: Erst jubelt Rashica - dann kommt Werder gegen Bayern unter die Räder

Fotostrecke: Erst jubelt Rashica - dann kommt Werder gegen Bayern unter die Räder

Fünf Verletzte bei Messerstecherei im Zug - Polizei stoppt Eurobahn im Bahnhof

Fünf Verletzte bei Messerstecherei im Zug - Polizei stoppt Eurobahn im Bahnhof

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Meistgelesene Artikel

10.000-Euro-Spende aus Bassum: Auf Bericht folgt Shitstorm 2.0

10.000-Euro-Spende aus Bassum: Auf Bericht folgt Shitstorm 2.0

Wagenfelder Motive auf Einkaufsbeuteln

Wagenfelder Motive auf Einkaufsbeuteln

„Kapitel 17“ einer Erfolgsstory

„Kapitel 17“ einer Erfolgsstory

Erste Bilderausstellung im Amtsgericht

Erste Bilderausstellung im Amtsgericht

Kommentare