Alkoholisiert und hilfsbedürftig

Mann bedroht Polizisten mit Beil und Schreckschusspistole

Bassum - Ein alkoholisierter Mann hat am Wochenende in Bassum zwei Polizisten mit einem Beil und einer Schreckschusspistole bedroht. Die Beamten waren gemeinsam mit dem Rettungsdienst zu dessen Wohnadresse gerufen worden.

Zu der bedrohlichen Situation war es am Sonntagnachmittag gegen 15.40 Uhr an der Kirchstraße gekommen. Die Polizei und der Rettungsdienst waren zu einem medizinischen Notfall gerufen worden. Jedoch wollte die hilfsbedürftige Person den Rettungskräften keinen Einlass gewähren, bewaffnete sich mit einem Beil und einer Schreckschusspistole und trat damit vor die Haustür. 

Dort richtete er laut Polizei-Pressesprecherin Sandra Franke die Schusswaffe auf die zwei Polizeibeamten aus Syke. Die Polizisten, welche daraufhin ihre eigenen Waffen zogen, konnten den Mann verbal dazu bringen, die Waffen abzulegen. Schlussendlich legten sie ihm die Handfesseln an. 

Der Bassumer wurde anschließend zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Ein vorläufiger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1, 66 Promille.

kom

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Jugend-Challenge in Verden

Jugend-Challenge in Verden

Fast 80 Tote nach Buschfeuern in Kalifornien

Fast 80 Tote nach Buschfeuern in Kalifornien

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

SCT-Ball in Twistringen

SCT-Ball in Twistringen

Meistgelesene Artikel

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

Im 40. Jahr nach dem Abi-Abschluss

Im 40. Jahr nach dem Abi-Abschluss

Planung für Baugebiet in Wetschen schreitet voran

Planung für Baugebiet in Wetschen schreitet voran

2 500 Burpees – Schwitzen für das Hospiz Zugvogel

2 500 Burpees – Schwitzen für das Hospiz Zugvogel

Kommentare