Fehler noch nicht gefunden

Bassum - Nach dem Stromausfall am Sonntagmorgen (wir berichteten) hat der Energieversorger Avacon den Fehler noch nicht gefunden, den sie zunächst im Kabelstrang vermutete.

Am Montag hat die Eingrenzung der Störung auf den Abschnitt zwischen Klinik und Gewerbegebiet nichts gebracht. Unternehmenssprecher Ralph Montag: „Trotz Einsatzes unserer Kabelwagentechnik haben wir noch keinen Befund. Einen Defekt im Kabelstrang können wir ausschließen.“ Auch eine Sichtkontrolle und Überprüfung im Schaltbereich der beiden Stationen habe nichts ergeben. „Wir haben die Leitung in den normalen Zustand zurückgesetzt. Sie hält. Es ist keine Sicherung rausgeflogen“, so Montag. In diesen Tagen werde die Avacon weitergehende Untersuchungen vornehmen. tw

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare