Sechs-Stunden-Kartrennen in Bassum

1 von 33
Erstmals wurde auf der Bassumer Kartbahn ein Sechs-Stunden-Rennen gestartet, das in Sachen Spannung und Atmosphäre keinerlei Wünsche offen ließ.
2 von 33
Erstmals wurde auf der Bassumer Kartbahn ein Sechs-Stunden-Rennen gestartet, das in Sachen Spannung und Atmosphäre keinerlei Wünsche offen ließ.
3 von 33
Erstmals wurde auf der Bassumer Kartbahn ein Sechs-Stunden-Rennen gestartet, das in Sachen Spannung und Atmosphäre keinerlei Wünsche offen ließ.
4 von 33
Erstmals wurde auf der Bassumer Kartbahn ein Sechs-Stunden-Rennen gestartet, das in Sachen Spannung und Atmosphäre keinerlei Wünsche offen ließ.
5 von 33
Erstmals wurde auf der Bassumer Kartbahn ein Sechs-Stunden-Rennen gestartet, das in Sachen Spannung und Atmosphäre keinerlei Wünsche offen ließ.
6 von 33
Erstmals wurde auf der Bassumer Kartbahn ein Sechs-Stunden-Rennen gestartet, das in Sachen Spannung und Atmosphäre keinerlei Wünsche offen ließ.
7 von 33
Erstmals wurde auf der Bassumer Kartbahn ein Sechs-Stunden-Rennen gestartet, das in Sachen Spannung und Atmosphäre keinerlei Wünsche offen ließ.
8 von 33
Erstmals wurde auf der Bassumer Kartbahn ein Sechs-Stunden-Rennen gestartet, das in Sachen Spannung und Atmosphäre keinerlei Wünsche offen ließ.

Vollgasfreaks auf und neben der Piste kamen am Sonnabend auf der DWA Racing Kartbahn in Bassum voll auf ihre Kosten. Erstmals wurde hier ein Sechs-Stunden-Rennen gestartet, das in Sachen Spannung und Atmosphäre keinerlei Wünsche offen ließ.

Exakt um 18 Uhr wurde die Zielflagge geschwenkt. Damit stand als Sieger das Team "R.S-Racing" mit 414 absolvierten Runden als das schnellste fest. Für diese Leistung gab es einen fetten Pokal. Zweitplatziert war das Lokalteam "Bestbesetzung" mit zwei Runden Rückstand. Den dritten Rang belegte "TMA Racing" aus Hannover mit elf Runden Abstand auf den Sieger. 

„Bis auf ein paar kleinere Schubser und Rempler, einen Ausflug ins Gras sowie einen Dreher in der Boxengasse ist das Sechs-Stunden-Rennen ohne Unfälle über die Bühne gegangen, das ist das Wichtigste“, bilanzierte Veranstalter Jörg Wasmuth nach der Siegerehrung. „Für mich war das heute echtes Racing, bei dem neben dem Sport vor allem die Fairness im Vordergrund stand.

Das könnte Sie auch interessieren

Dorffest in Abbenhausen

Abbenhausen - Highlander-Spiele, ausverkaufte Tombola und Torten, sowie zahlreiche Zaungäste erlebten ein tolles Dorffest am Wochenende.
Dorffest in Abbenhausen

Turnier beim RRV Schwarme

Als die Springreiter im abschließenden M*-Springen mit Stechen am Sonntagnachmittag in Schwarme an den Start gingen, ließ sich auch die Sonne wieder …
Turnier beim RRV Schwarme

„Fun and Fly“ - Modellflugspektakel in Schwarme

Der MFV Schwarme veranstaltete das „Fun and Fly“ Spektakel und der Name war Programm. Riesige Modellflugzeuge, bei denen 6 Meter Spannweite keine …
„Fun and Fly“ - Modellflugspektakel in Schwarme

Verdener Mischmasch

Tu Gutes und sprich darüber: Nicht immer verderben zu viele Köche den Brei. Manchmal können sie auch sehr erfolgreich zusammenarbeiten. Etwa beim 5. …
Verdener Mischmasch

Meistgelesene Artikel

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Syker Entenrennen endet mit denkbar knappem Zieleinlauf

Syker Entenrennen endet mit denkbar knappem Zieleinlauf

Technischer Defekt setzt Keller komplett unter Wasser

Technischer Defekt setzt Keller komplett unter Wasser