„Wir daddeln nicht rum“

Brigitta Wortmann will einen Youtube-Kanal mit Bassumer Kindern betreiben

Brigitta Wortmann (links) und Manuela Nedjari vom Mütterkinderzentrum hoffen auf viele Teilnehmer. Foto: Kreykenbohm
+
Brigitta Wortmann (links) und Manuela Nedjari vom Mütterkinderzentrum hoffen auf viele Teilnehmer.

Bassum - Das Internetportal Youtube gehört für viele Kinder und Jugendliche zu ihrem Alltag. Sie informieren sich über verschiedene Themen, lassen sich einfach nur unterhalten oder verfolgen das Leben eines der großen Stars der Plattform. Nicht selten wächst da der Wunsch, selber einen Kanal zu erstellen und zahlreiche Abonnenten zu gewinnen. Doch das ist nicht unproblematisch. Viele machen sich nicht klar, dass das, was sie da oft unbedarft vor der Kamera erzählen und in die Welt entlassen, von Millionen von Menschen gesehen werden kann. Und die Reaktionen mitunter sehr heftig ausfallen können. Darüber hinaus: Was einmal im Netz ist, bleibt im Netz.

Medienpädagogin Brigitta Wortmann möchte aus diesem Grund für Kinder und Jugendliche ein neues Projekt im Mütterkinderzentrum anbieten: den Bassumer Kinderkanal auf Youtube. Dabei können die Teilnehmer ab zehn Jahren ihre ersten Schritte auf der Internetplattform unter Anleitung einer Expertin machen und darüber hinaus wichtige Erfahrungen sammeln.

„Es geht vor allem darum, Medienkompetenz zu fördern“, erklärt Wortmann. „Wir daddeln nicht rum, sondern arbeiten vernünftig mit der Technik. Jedes Video wird gründlich vorbereitet. Dazu gehört auch eine entsprechende Recherche, um sicherzugehen, dass das, was erzählt wird, auch stimmt. Wir klären Fragen wie: Wie filme ich? Wie spreche ich? Wie schneide ich ein Video? Wir entwickeln ein Intro sowie ein Outro.“ Es geht aber auch um soziale Kompetenzen, zum Beispiel, wie man mit Kritik umgeht, die in den Kommentarspalten ja auch mal sehr harsch ausfallen kann.

Und welche Themen wird der Bassumer Kinderkanal behandeln? „Alle, die die Kinder und Jugendlichen betreffen“, sagt Wortmann. „Sie können Let’s Plays machen oder einfach nur über das Spiel informieren, das sie gerade spielen. Sie können Tutorials über Schulthemen entwickeln, über ihre Freizeitgestaltung reden oder auch Bassumer Themen aufgreifen. Vielleicht mal zeigen, welcher ihr Lieblingsort in ihrer Heimatstadt ist, oder den Bürgermeister interviewen.“

Das Projekt soll erst mal ein Jahr laufen. Die Teilnehmer treffen sich jeden Montag ab dem 16. März von 15 bis 17.30 Uhr im Mükize. Alle drei Wochen könnte dann ein neues Video online gehen. „Wir haben Platz für zehn bis zwölf Mitglieder“, sagt Wortmann. Die Kosten betragen 20 Euro im Monat. Eltern, die sich erstmal über das Projekt informieren möchten, können das am 3. März bei einem Info-Abend tun, der um 18.30 Uhr im Mükize beginnt.

Auf dem Kanal von Brigitta Wortmann gibt es übrigens schon ein kleines Begrüßungsvideo für den Kinderkanal. Wer mag, kann mal reinschauen. Einfach in die Suchleiste „Bassumer Kinderkanal“ eingeben.

Wortmann möchte aber auch noch ein weiteres Projekt in der ersten Woche der Osterferien anbieten. Vom 30. März bis 3. April können Teilnehmer ab zehn Jahren von 10 bis 16 Uhr lernen, wie man einen Trickfilm mit digitaler Animation erstellt. Da dieser Kurs gesponsert wird, ist er kostenlos.

„Die Kinder können dabei Figuren, sogenannte Marionetten, erstellen und ihnen mithilfe des Programms alle möglichen Fähigkeiten verleihen. Vom Fliegen bis Feuerspucken ist alles möglich“, erzählt Wortmann.

Am Ende soll dann ein richtiger kleiner Film entstehen, den die Kinder mit nach Hause nehmen dürfen. „Sie bekommen dabei auch einen Blick hinter die Kulissen und lernen, wie eine Animation funktioniert oder wie viel Arbeit dahinter steckt.“

Anmeldungen

Für beide Projekte müssen sich die Teilnehmer bei Brigitta Wortmann anmelden unter der Telefonnummer 04241/5539 oder per E-Mail an info@die-maerchentruhe.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Oldtimer nur noch Müll? Behörde droht dem Besitzer mit Verschrottung

Oldtimer nur noch Müll? Behörde droht dem Besitzer mit Verschrottung

Oldtimer nur noch Müll? Behörde droht dem Besitzer mit Verschrottung
Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus

Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus

Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus
Mit Sicherheitsdienst

Mit Sicherheitsdienst

Mit Sicherheitsdienst

Kommentare