Unfall in Bassum-Kastendiek

Auto kracht gegen Fußgängerampel: zwei Verletzte

+
Das Fahrzeug krachte gegen eine Fußgängerampel.

Bassum - An einer Fußgängerampel endete die Fahrt eines Autos am Montagmorgen gegen 8.35 Uhr. Auf der Bundessstraße 51 in Bassum-Kastendiek war das Auto aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen, gegen den Mast geprallt und in Brand geraten.

Laut Feuerwehr geriet das Fahrzeug in Richtung Bremen fahrend auf die linke Fahrbahnseite und anschließend in den Straßenseitenraum. Die Fahrt endete dann am Mast einer Fußgängerampel. Beide Fahrzeuginsassen verletzten sich, der Ampelmast wurde auf den Boden geknickt.

Neun Feuerwehrmitglieder der Ortsfeuerwehr Nordwohlde eilten mit einem Feuerwehrfahrzeug zur Einsatzstelle. Dort hatten die Rettungssanitäter die beiden verletzten Personen bereits in den Rettungswagen gebracht und die Erstversorgung vorgenommen. Die Flammen am Auto waren bereits erstickt, sodass sich die Feuerwehrmitglieder mit Hilfe von Ölbindemitteln um die auslaufenden Betriebsstoffe des Fahrzeuges kümmern konnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Kommentare