Kantorei Bassum

Ausgehungert nach Musik

Kantorei probt in der Bassumer Stiftskirche
+
In der Stiftskirche können die Sänger genügend Abstand nehmen.

Bassum – Auf ihr erstes großes Konzert nach der Pandemiepause freut sich die Bassumer Kantorei. Fast zwei Jahre nach ihrem letzten öffentlichen Auftritt führt der Chor unter der Leitung von Réka-Zsuzsánna Fülöp am Samstag, 6.  November, in der Stiftskirche Bassum das Fauré-Requiem für Chor, Orchester und Orgel sowie weitere Werke von Fauré und Poulenc auf.

Für das Publikum sind gut 120 Plätze freigegeben, der Vorverkauf hat begonnen.

„Wir sind alle ein wenig ausgehungert im musikalischen Sinne“, sagt Kantorin Réka-Zsuzsánna Fülöp über sich, ihren Mann Kantor Ralf Wosch und die Kantorei. „Wir freuen uns sehr auf den Auftritt. Es ist das erste große Konzert nach der Coronakrise und wir hoffen, dass wir es auch aufführen dürfen.“

Der letzte gemeinsame Auftritt sei das Weihnachtsoratorium 2019 gewesen. Dann kam die lange Zwangspause, bevor Chöre im Sommer dieses Jahres wieder gemeinsam singen durften.

Seit Juni proben die Sängerinnen und Sänger der Bassumer Kantorei wieder und sie machen es mit Freude und voller Hingabe.

Zwar sei die Anzahl der aktiven Mitglieder momentan etwas geringer als vor der Pandemie, da manche noch vorsichtig mit Kontakten umgingen, aber sie habe von vielen das Versprechen, dass sie wiederkommen werden. Die Proben seien vom Gemeindehaus in die Kirche verlegt worden, so Fülöp. „Wir haben Glück, dass die Kirche so groß ist. Wir können genügend Abstand halten.“

So proben die Kantoreimitglieder auf Abstand und verteilt über den Altarraum und das gesamte Kirchenschiff. „Das Proben ist so besonders intensiv“, meint die Chorleiterin. „Und da jeder nur sich selbst hört, gewinnen die Sänger an Selbstständigkeit. Es ist ein sehr aufmerksames Üben.“

Das Publikum dürfe sich auf ein ganz besonderes Konzert freuen, verspricht Fülöp. „Die Begeisterung, wieder singen zu können, ist sehr groß. Man schätzt diese Möglichkeit sehr und darum glaube ich, dass es eine besondere Aufführung wird.“ Zu hören sein wird neben dem Hauptstück, dem Requiem von Gabriel Fauré auch das „Cantique de Jean Racine“, welches Fauré schon vor dem Requiem geschrieben hat. Verbunden werden die beiden Werke für Chor und Orchester vom „Konzert für Orgel, Streicher und Pauken“ von Francis Poulenc.

Als Gesangssolisten treten Swantje Tams-Freier aus Bremen und Michael Jäckel aus Hannover auf. An der Harfe wird Liane Pinkwart aus Gera und an der Orgel Ralf Wosch zu hören sein. Für das orgelsymphonische Werk werden Streicher und Pauke mit auf der Orgelempore spielen.

Unterstützt wird die Bassumer Kantorei auch dieses Mal durch Gäste aus Fresnay-sur-Sarthe. Fünf Sänger und eine Sängerin des Chors Orphélia der Partnerstadt kommen nach Bassum, um die Stücke, die sie schon 2015 in Fresnay gemeinsam mit der Kantorei gesungen haben, aufzuführen. Instrumental begleitet werden sie durch Musiker aus Bremen.

Kartenvorverkauf läuft

Der Kartenvorverkauf für die gut 120 Plätze hat begonnen. Karten gibt es bei Papier und Tinte in Bassum oder bei der Buchhandlung Schüttert in Syke. Die Preiskategorien reichen von 12 bis 28 Euro. Kinder bis 14 Jahren bezahlen vier Euro.

An der Abendkasse wird es zudem noch ein paar restliche Karten für reine „Hörplätze“ geben. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr, der Einlass/Abendkasse startet eine halbe Stunde vorher. Es gelten die am Tag der Aufführung vorgeschriebenen Hygienevorschriften.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge

Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge

Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge
Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
„Es gibt viel zu leben, bevor man stirbt“

„Es gibt viel zu leben, bevor man stirbt“

„Es gibt viel zu leben, bevor man stirbt“
20-Jähriger bei Unfall in Siedenburg lebensgefährlich verletzt

20-Jähriger bei Unfall in Siedenburg lebensgefährlich verletzt

20-Jähriger bei Unfall in Siedenburg lebensgefährlich verletzt

Kommentare