1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Bassum

Volksfest Bassum startet Freitagmittag

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anika Seebacher

Kommentare

Ein Kinderkarussell
Ab Freitagmittag drehen sich die Karussells. © Seebacher, Anika

Vier Tage lang – von Freitag bis Montag – locken Fahrspaß und Essensangebote auf dem Parkplatz des Bassumer Naturbades.

Bassum – Seit Sonntagabend füllt sich der Parkplatz am Naturfreibad in Bassum zusehends. Albert Dormeier, Schausteller aus Bassum, beginnt rechtzeitig mit dem Aufbau. Außerdem sollte eine Saison niemals mit dem Aufbau an einem Montag losgehen. „Das ist eine alte Schaustellerweisheit“, erklärt Dormeier. Das heißt natürlich nicht, dass am Montag nicht kräftig angepackt wird. Es gibt schließlich viel zu erledigen.

Große Gefährte suchen den ihnen zugewiesenen Platz, diverse Schausteller verlegen Kabel und schrauben ihre Attraktionen zusammen. Insgesamt 26 Fahrgeschäfte und Buden sollen sich bis zum Beginn des Bassumer Frühlingsvolksfests Freitagmittag dort eingefunden haben, verraten die beiden Organisatoren Albert Dormeier und Willy Wimmert. Das sei platztechnisch nicht ganz einfach, „aber man arrangiert sich“, sagt Dormeier mit Blick auf die Fläche vor dem Naturfreibad.

Highlight wird das Projekt I

„Unser Highlight wird das Projekt I“, freut sich der Bassumer auf das Fahrgeschäft aus den Niederlanden und verspricht „eine schwindelerregende Schaukelei“. Ebenfalls zum ersten Mal in der Lindenstadt dabei ist Dr. Harrmann‘s Horror-Labyrinth, ein Geisterhaus mit schaurigen Gestalten und jeder Menge Gruselpotential. Aber auch bekannte Kirmesattraktionen sind auf dem Parkplatz zu finden, etwa der Musikexpress, Schießbuden und Kinderkarussells.

Hungrig wird sicherlich auch kein Besucher das Gelände verlassen müssen: Es locken unter anderem süße Köstlichkeiten wie Eis und Schmalzkuchen, aber auch Herzhaftes von der Bratwurst bis zur Pizza. „Da wir am Sonntag schon am Mittag anfangen, kann die Küche getrost kalt bleiben“, lädt Willy Wimmert zur zweiten Auflage des Frühlingsvolksfestes ein. Dieses richte sich speziell an Familien und biete für alle Generationen einen abwechslungsreichen Nachmittag mit Spannung und Spaß sowie musikalischer Unterhaltung.

Abwechslung für alle Altersklassen

„Jetzt hoffen wir nur noch, dass sich das Wetter über das Wochenende hält“, sagt Wimmert. Das sollte klappen, wenn man den derzeitigen Vorhersagen der Meteorologen Glauben schenkt.

Mit dem Verlauf des Aufbaus ist Wimmert indes bereits zufrieden. Es sei an alles gedacht, macht er deutlich: An jedem Stand seien Desinfektionsspender zu finden. „Der Sicherheitsabstand ist außerdem für alle inzwischen selbstverständlich“, ergänzt Wimmert und weist darauf hin, dass die Mundschutzmasken nicht nur an den Verkaufsbuden vorgeschrieben seien, sondern auch getragen werden müssen, sobald sich bei zu vielen Besuchern der Mindestabstand nicht mehr einhalten lasse. „Wir wollen für die Besucher und die Schausteller die größtmögliche Sicherheit gewährleisten“, betont er.

Albert Dormeier (links) und Willy Wimmert laden zur zweiten Auflage des Bassumer Frühlingsvolksfestes auf den Parkplatz des Naturfreibades ein. Dort drehen sich ab Freitagmittag die Karussells.
Albert Dormeier (links) und Willy Wimmert laden zur zweiten Auflage des Bassumer Frühlingsvolksfestes auf den Parkplatz des Naturfreibades ein. Dort drehen sich ab Freitagmittag die Karussells. © Seebacher

Wer mit dem Auto zur Kirmes auf dem Parkplatz des Bassumer Naturfreibades kommt, findet an der nahegelegenen Freudenburg und am Stift entsprechende Parkmöglichkeiten. Das Parken entlang der Seitenstreifen an der Bremer Straße / Nienhaus ist hingegen verboten.

Öffnungszeiten

Das Bassumer Frühlingsvolksfest läuft von Freitag bis Montag, 18. bis 21. Februar. Geöffnet ist am Freitag, Samstag und Montag jeweils ab 14 Uhr, am Sonntag bereits ab 12 Uhr.

Auch interessant

Kommentare