Organisationsteam für große Bassumer Regionalmesse im Jahr 2021 steht

Für Aktiba ist's nie zu früh

Das neue Orga-Team der Aktiba freut sich auf die Regionalmesse. Foto: Julia Kreykenbohm

Bassum - Von Julia Kreykenbohm. Es dauert noch über ein Jahr – dennoch hat das Organisationsteam sich bereits mehrmals getroffen, um Pläne für die Aktiba 2021 zu schmieden. Dadurch, dass Klaus-Dieter Sprenger, Tony Kroner, Matthias Kühnling und Herbert Schorling aufgehört haben, bekommen ihre Wegbegleiter teilweise neue Aufgaben, und ein paar Neulinge sind hinzugestoßen. Das Team hat sich verjüngt. Aber wird deswegen auch die Aktiba ein neues Gesicht bekommen?

Nein, sagt Sprecher Dennis Heuerman. Viel geändert werde nicht. „Wir wollen an dem bewährten Muster nicht rütteln. Aber wir prüfen gerade, ob wir nicht eine stundenweise Betreuung für die Kinder anbieten können, zum Beispiel durch das Mütterkinderzentrum oder andere Einrichtungen. So können sich die Eltern ungestört mit den Ausstellern unterhalten.“

Außerdem möchte das Team einem Wunsch der Aussteller nachkommen und die Abschlussfeier von Sonntagabend nach Messeschluss auf Freitagabend verlegen. Das sei für viele besser, die Montagmorgen wieder arbeiten müssen. Unklar ist noch, wer der Festredner sein wird. Das Team bemüht sich um einen Zukunftsforscher, weiß aber noch nicht, ob der dann Zeit hat, nach Bassum zu kommen.

Ansonsten werden die Gäste ihre Regionalmesse so vorfinden, wie sie sie kennen und hoffentlich schätzen: Auf der Kartbahn, wo sie wieder etwa 100 Aussteller erwarten. Einige haben bereits beim Orga-Team nachgefragt: „Wann gehts los? Wo kann ich mich anmelden?“ Los geht es am 16. April 2021, soviel kann Heuermann schon sagen. Anmelden kann man sich auf der Internetseite der Aktiba, die in den nächsten Wochen aktualisiert wird.

Am letzten Tag der Messe, dem 18. April, gibt es wieder ein Jazzfrühstück mit Schoolhouse-Seven. Jan Lüdeke hat wieder das Amt des Festwirts übernommen und organisiert für Samstag eine Ü30-Zeltfete mit dem Bremer Party-DJ Toddy, der auch bei der Feier am Freitag auflegt.

Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Bassum haben zugesagt, an allen drei Messetagen die Parkplatzeinweisungen zu übernehmen. Michael Reimers, Ortsbrandmeister der Wehr Eschenhausen, wird alles koordinieren. „Wir sind ihnen dankbar dafür, ebenso wie den Mitarbeitern des Bauhofs, die uns auch im kommenden Jahr wieder unterstützen wollen“, so Heuermann.

Ziel des Orga-Teams sei es, wieder einen breiten Branchenmix von regionalen Ausstellern zu motivieren. Und die Chancen stehen gut, denn das die Aktiba wirkt, habe sich herumgesprochen. „Sie merken, es kommt etwas dabei herum. Gewerbe gewinnen nicht nur neue Aufträge und Kunden, sondern vielleicht auch einen neuen Auszubildenden oder Mitarbeiter“, so Heuermann. Details über die Ausstellerbedingungen gibt es bei einer Informationsveranstaltung am 26. März um 19 Uhr im Gasthaus Lüdeke. Einladungen werden noch verschickt.

Was die Außengastronomie angeht, werden die gewohnten Leckereien wie Eis, Crepes oder Pommes angeboten. „Wir hoffen natürlich auch, dass wir am Ende mit einer schwarzen Null abschließen“, so Heuermann. Er und sein Team streben an, die Besucherzahl von 2018, die bei 12 500 lag, wieder zu erreichen. Sie seien in jedem Fall sehr gespannt, wie die erste Aktiba unter ihrer Regie laufen wird. „Wir treffen uns nun in regelmäßigen Abständen, um den Erfolg der Aktiba fortzuführen. Aber wir haben auf jeden Fall viel Spaß daran“, versichert er, und seine Mitstreiter nicken.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die Themen der Reisemesse ITB

Die Themen der Reisemesse ITB

Neue Dokumente: Willkürliche Inhaftierung von Uiguren

Neue Dokumente: Willkürliche Inhaftierung von Uiguren

So wird das Auto fit für den Frühling

So wird das Auto fit für den Frühling

Neuseelands Abel Tasman National Park

Neuseelands Abel Tasman National Park

Meistgelesene Artikel

„Mini-Frischluftzonen“ sind das Ziel

„Mini-Frischluftzonen“ sind das Ziel

Musical „Sexbomb“: Die Schlüpfer fliegen nicht

Musical „Sexbomb“: Die Schlüpfer fliegen nicht

Borchers Reisen baut neuen Betriebshof für 4,2 Millionen Euro

Borchers Reisen baut neuen Betriebshof für 4,2 Millionen Euro

Bulle rennt in Richtung Bundesstraße - Viehhändler sieht nur einen Ausweg

Bulle rennt in Richtung Bundesstraße - Viehhändler sieht nur einen Ausweg

Kommentare