Stahlkoloss steckt in Ringmar im Graben fest

Aufwendige Bergung eines 60-Tonners

+
Seit Mittwochmorgen läuft die aufwendige Bergung des 60-Tonners.

Bassum - Ein sehr großer Kran und eine schmale Straße - das ging daneben. In Bassum-Ringmar brach unter der Last eines 60-Tonnen-Stahlkolosses ein Teil der Straßenkante weg, das schwere Fahrzeug kippte zur Seite in den Graben und saß fest. Bombenfest. Am Morgen dann die aufwendige Bergung.

Um den 60-Tonner zu bergen, sind seit Mittwochmorgen zwei Schwerlastkräne vor Ort, die den Koloss von beiden Seiten anheben und auf die Straße zurückstellen sollen.

Das Missgeschick war am Dienstag passiert, als der Fahrer auf dem Weg zu einer Baustelle beim Windpark in Ringmar nach einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam.Dort sollte der Kran beim Aufbau eines noch größeren Raupenkrans eingesetzt werden. „Es war noch dunkel, als das passiert ist“, erzählt der Fahrer und beweist Galgenumor: „Ich hatte von den Behörden die Auflage, bis 6 Uhr von der Straße zu sein – das hab ich geschafft.“

Bergung des 60-Tonnen-Stahlkolosses in Ringmar

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

Kommentare