51-Jähriger bricht in Bassumer Apotheke ein

Einbrecher stellt sich selber

Landkreis - Ein 51-jähriger Mann hat am Sonntag auf der Wache der Bundespolizei am Bremer Hauptbahnhof einen Einbruch gemeldet. Das Besondere: Er selber war der Einbrecher.

Er sei am Sonntagabend gegen 22 Uhr in Bassum in eine Apotheke eingebrochen und hätte 145 Euro gestohlen. Dabei habe er eine laufende Überwachungskamera bemerkt, fühlte sich ertappt und stellte sich lieber selber. Den „Fahndungsdruck“ wollte er nicht länger ertragen und sein Gewissen erleichtern. Den Bundespolizisten sei der Mann auf Anhieb sympathisch gewesen, schreibt die Polizei in ihrem Bericht. Und tätige Reue könne sich strafmildernd auswirken. Die Kollegen von der Polizei in Syke bestätigten den Einbruch. Der 51-Jährige hat einen festen Wohnsitz in einem kleinen Ort im Landkreis Diepholz und somit besteht keine Fluchtgefahr. Nach der Strafanzeige wurde er entlassen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Kommentare