51-Jähriger bricht in Bassumer Apotheke ein

Einbrecher stellt sich selber

Landkreis - Ein 51-jähriger Mann hat am Sonntag auf der Wache der Bundespolizei am Bremer Hauptbahnhof einen Einbruch gemeldet. Das Besondere: Er selber war der Einbrecher.

Er sei am Sonntagabend gegen 22 Uhr in Bassum in eine Apotheke eingebrochen und hätte 145 Euro gestohlen. Dabei habe er eine laufende Überwachungskamera bemerkt, fühlte sich ertappt und stellte sich lieber selber. Den „Fahndungsdruck“ wollte er nicht länger ertragen und sein Gewissen erleichtern. Den Bundespolizisten sei der Mann auf Anhieb sympathisch gewesen, schreibt die Polizei in ihrem Bericht. Und tätige Reue könne sich strafmildernd auswirken. Die Kollegen von der Polizei in Syke bestätigten den Einbruch. Der 51-Jährige hat einen festen Wohnsitz in einem kleinen Ort im Landkreis Diepholz und somit besteht keine Fluchtgefahr. Nach der Strafanzeige wurde er entlassen.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Heiße Reifen, ein Troll und zwei schnittige Kumpel

Heiße Reifen, ein Troll und zwei schnittige Kumpel

Tauchurlaub auf Selajar in Indonesien

Tauchurlaub auf Selajar in Indonesien

Meistgelesene Artikel

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

Platz eins für „Lloyd“

Platz eins für „Lloyd“

Kommentare