Wissenschaftler präsentieren Ergebnisse der Orgel-Untersuchung in Mariendrebber

Essigsäure macht Pfeifen zu schaffen

+
Korrosion zerstört die Orgelpfeifen der wertvollen Hus-Vater-Haupt-Orgel in der Marienkirche. Archivfoto: Reckmann

Mariendrebber/Bremen - 21 Monate lang hatten Wissenschaftler die historisch wertvolle Hus-Vater-Haupt-Orgel in der Marienkirche in Mariendrebber untersucht, bei der zunehmende Korrosionsschäden an den Orgelpfeifen festgestellt worden waren (wir berichteten).

Gestern präsentierten die Experten in Bremen die Ergebnisse. Die zentrale Aussage: Essigsäure und hohe Luftfeuchtigkeit machen den Pfeifen zu schaffen.

Im Rahmen eines Pilotprojekts „Korrosionsprobleme an historischen Orgeln im Gebiet der Metropolregion Bremen-Oldenburg“ unter der Leitung des Arp-Schnitger-Instituts für Orgel und Orgelbau an der Hochschule für Künste Bremen hatten Mitarbeiter des Fraunhofer IFAM gemeinsam mit der Amtlichen Materialprüfungsanstalt Bremen mögliche Ursachen dieser Korrosion am Beispiel zweier Orgeln erforscht.

Dazu untersuchte ein Team aus Materialwissenschaftlern neben dem Instrument in Drebber auch eine Orgel in Belum bei Cuxhaven. Für die Materialuntersuchungen entnahmen Dr.-Ing. Andrea Berg und Dr.-Ing. Peter Plagemann vom Fraunhofer IFAM nur kleinste Proben der korrodierten Orgelpfeifen, um möglichst wenig Material der vierhundertjährigen Pfeifen zu entfernen.

Die präparierten Proben wurden anschließend mit licht- und elektronenmikroskopischen sowie oberflächenanalytischen Methoden untersucht. Dabei konnten die Experten eine starke Zersetzung des Materials sowie Löcher am Pfeifenfuß feststellen. Mittels in der Orgel befestigter Teststreifen stellten die Wissenschaftler Spuren von Essigsäure fest.

„Das Blei der Orgelpfeifen bietet zwar grundsätzlich einen sehr guten Eigenschutz. Bestimmte Stoffe, wie Essigsäure, können das Blei jedoch angreifen und Korrosion sowie irreversible Schäden verursachen“, sagt Plagemann. Aber woher kommen diese Essigsäuren? „In den letzten 30 Jahren wurden viele Orgeln mit frischem Eichenholz und handelsüblichen Klebstoffen restauriert. Das Problem dabei: Beides gibt beim Trocknen Essigsäure ab, die dann mit dem Wind in die Pfeifen gelangt“, so Prof. Dr. Manfred Cordes vom Arp-Schnitger-Institut an der HfK Bremen.

Zusätzlich zu den Materialuntersuchungen wurden über die gesamte Projektlaufzeit Klimamessungen in der Kirche und in den Orgelinstrumenten vorgenommen. Die Daten zeigten deutlich, dass innerhalb der Orgeln eine konstant hohe Luftfeuchtigkeit besteht. Der Ursprung dieser hohen Luftfeuchtigkeit liegt laut Materialwissenschaftler Herbert Juling von der MPA Bremen in der veränderten Nutzung des Kirchenraums: „Neue Heizsysteme, anderes Heizverhalten und bauliche Veränderungen sind maßgeblich an der verstärkten Korrosion der Pfeifen beteiligt.“

Die Ergebnisse des Projekts lassen keinen Zweifel: Um das historische Kulturgut zu erhalten, müssen die Pfeifen vor der voranschreitenden Korrosion geschützt werden. „Die Korrosionserscheinungen sind derart intensiv, dass in absehbarer Zeit mit dem irreversiblen Verlust der Klangfähigkeit zu rechnen ist“, sagt Berg.

Die Kirchengemeinde Mariendrebber, so Pastor Rainer Hoffmann gestern, sieht den genauen Untersuchungsergebnissen und den daraus entstehenden Anforderungen mit einer gewissen Portion Skepsis entgegen. „Wir wissen, dass unsere historisch wertvolle Hus-Vater-Haupt-Orgel in der Marienkirche wohl einer dringlichen Sanierung bedarf. Diese wird die Kirchengemeinde aber nicht vornehmen können, weil die wenigen vorhandenen Mittel in erster Linie für dringend notwendigen Arbeiten in der Kirche benötigt werden.“

Hoffmann glaubt daher nicht an eine schnelle Lösung und sieht einer kurzfristigen Sanierung mit Besorgnis entgegen. „Möglich erscheint mir das nur, wenn es gelingt von Außerhalb Liebhaber zu gewinnen, die bereit sind, ein so wertvolles Instrument zu erhalten.“

sr/vd

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

"Cumhuriyet"-Prozess in Istanbul hat begonnen

"Cumhuriyet"-Prozess in Istanbul hat begonnen

Sommerpicknick in Asendorf

Sommerpicknick in Asendorf

Meistgelesene Artikel

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Kommentare