Bauarbeiten zwischen Diepholz und Cornau

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag

Die viel befahrene Bundesstraße 51 zwischen Diepholz und Barnstorf in Höhe des Rastplatzes Felstehausen.
+
Die viel befahrene Bundesstraße 51 zwischen Diepholz und Barnstorf in Höhe des Rastplatzes Felstehausen.

Barnstorf – Und zack, die nächste Vollsperrung: Die Bundesstraße 51 zwischen dem Kreisel in St. Hülfe und Cornau wird ab Montag komplett gesperrt.

Wie die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Nienburg per Pressemitteilung erklärt, werden die Bauarbeiten in zwei Bauabschnitten durchgeführt. Die Arbeiten werden bis voraussichtlich 23. November andauern. Die Baukosten belaufen sich auf rund 1,8 Millionen Euro.

In den Kosten enthalten sind nicht allein eine neue Fahrbahn für die Bundesstraße, die eine neue Deck- und Binderschicht erhält. „Des Weiteren bekommt der Radweg auf der gesamten Baustrecke eine neue Deckschicht und die Parkplätze Felstehausen werden ausgebaut“, heißt es seitens der Nienburger Behörde. Kanalbauarbeiten würden nicht durchgeführt.

Schülerbeförderung und Linienbusse betroffen

Das Busunternehmen Rittmeyer mit Firmensitz in Drebber sei im Vorfeld informiert worden. Nachgefragt bei Katja Rittmeyer: Wie erfolgen die Schülerbeförderung und der Linienbusverkehr während der Bauarbeiten? „In den nächsten 14 Tagen können wir noch alle Haltestellen wie gehabt anfahren. Wir hatten um 14 Tage Vorlaufzeit gebeten, aber erst in der letzten Woche Bescheid bekommen. Jetzt müssen wir kurzfristig sehr intensiv planen. Vereinbart ist aber bereits jetzt, dass der zweite Bauabschnitt, der auch die Brücke über die Hunte in Cornau umfasst, erst in den Herbstferien erfolgt – das können wir nicht umfahren.“ Die Herbstferien in Niedersachsen dauern vom 16. bis 31. Oktober. Zeitgleich plane die Firma Rittmeyer auch die neuen Routen für eine weitere Baustelle: Die auf der L 239 zwischen Rehden und Wagenfeld, die ebenfalls ab Montag beginnen werde.

Der Plan für die Umleitungen wegen der Bauarbeiten auf der B51.

Für die Zeit ab Montag, 11. Oktober, werde es einen Baustellen-Fahrplan für die B51 geben, der auflistet, welche Haltestellen noch angefahren werden können, und welche während der Bauarbeiten „ausfallen“ müssen.

Seitens des Landkreises Diepholz würden derzeit Pläne erarbeitet, wie die Routen zur Schülerbeförderung ab 11. Oktober gefahren werden können. Sie sollen rechtzeitig kommuniziert werden, auch über die Schulen, heißt es auf Nachfrage beim Landkreis Diepholz.

Das Wichtigste aus dem Landkreis Diepholz: Immer samstags um 7:30 Uhr in Ihr Mail-Postfach – jetzt kostenlos anmelden.

Wie sich die Verkehrslage rund um die Baustelle auf der B 51 entwickelt, behalte auch die Samtgemeinde Barnstorf im Blick. Ingmar Braunert, Fachbereichsleiter Bau und Liegenschaften, weiß um das Verhalten der Verkehrsteilnehmer: „Manche Wege sind einfach prädestiniert als Schleichwege. Grundsätzlich spricht auch nichts dagegen – wenn die zulässige Tonnage eingehalten wird und die Straße uneingeschränkt gewidmet ist.“ Sei sie allerdings zu schmal für den Begegnungsverkehr, müssten Verkehrsteilnehmer in den Seitenraum ausweichen, würde der in Mitleidenschaft gezogen – auch im Hinblick auf dann notwendige Ausgleichsmaßnahmen behalte die Samtgemeinde Barnstorf die Baustelle im Blick.

Der Anliegerverkehr werde gewährleistet – allerdings „mit Einschränkungen insbesondere beim direkten Fräsen und neu asphaltieren“, heißt es seitens der Straßenbauverwaltung in Nienburg.

Erste Bauabschnitt von Diepholz bis zur K41 Richtung Cornau

Der erste Bauabschnitt umfasse den Bereich von Diepholz (ab Kreisverkehr B51 / B214) bis zur Einmündung der K41 Richtung Cornau, ab Mitte Oktober sollen die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt beginnen, der reiche von der Einmündung der K41 über Cornau bis unmittelbar hinter die Einmündung der K 51 Dreeke.

Der Verkehr werde während der Bauzeit über ausgeschilderte Umleitungen geführt: Die führen großräumig ab Barnstorf in südlicher Richtung auf die Landesstraße 344, über Eydelstedt nach Barver und von dort über die B214 nach Diepholz.

Ab Diepholz in nördlicher Richtung geht es demnach über die B214 zunächst in Richtung Sulingen und in Barver über die L344 nach Barnstorf.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

So geht es weiter mit Johnson  &  Johnson: Diese Stiko-Empfehlung gilt nun

So geht es weiter mit Johnson  &  Johnson: Diese Stiko-Empfehlung gilt nun

So geht es weiter mit Johnson  &  Johnson: Diese Stiko-Empfehlung gilt nun
Tierschützer beklagen Tierquälerei in Barnstorf: Video als Beweis vorgelegt

Tierschützer beklagen Tierquälerei in Barnstorf: Video als Beweis vorgelegt

Tierschützer beklagen Tierquälerei in Barnstorf: Video als Beweis vorgelegt
Zu viele Mitglieder auf der Liste: Teures Versäumnis

Zu viele Mitglieder auf der Liste: Teures Versäumnis

Zu viele Mitglieder auf der Liste: Teures Versäumnis
Hausanschluss gesperrt: Syker kämpft mit der EWE um seine alte Heizung

Hausanschluss gesperrt: Syker kämpft mit der EWE um seine alte Heizung

Hausanschluss gesperrt: Syker kämpft mit der EWE um seine alte Heizung

Kommentare