VNB: Bewerben für weltwärts-Jahr

Ein Jahr in Malawi oder Kamerun

+
Jonas Heinicke mit zwei Schülerinnen der Theater-AG an einer Schule in Kumba, Kamerun.

Barnstorf - Ab sofort startet der Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen VNB in Barnstorf mit der zweiten Bewerbungsrunde für ein weltwärts-Freiwilligenjahr in Malawi, Kamerun oder Nicaragua ab August 2016.

„Damit geht ein kleiner Traum für mich in Erfüllung“, so reagierte Tobias Moretti, nachdem er die Zusage erhalten hat, für zwölf Monate an der Jacaranda School for Orphans in Malawi, Ostafrika, einen weltwärts-Freiwilligendienst machen zu können. Tobias hat am Informations- und Auswahlwochenende beim VNB in Barnstorf teilgenommen, einen ersten Einblick in seine zukünftigen Tätigkeiten erhalten und freut sich nun darauf, an der Schule Sport- und Musik-AGs anbieten zu können.

Tobias Freiwilligenjahr ist Teil der Partnerschaftsarbeit vom Freundeskreis Malawi/Städtepartnerschaft Hannover-Blantyre und der Jacaranda School for Orphans. So hat Tobias auch schon erste Partnerschaftsaktivitäten in Hannover kennen gelernt und wird diese im Rahmen seines Freiwilligenjahres in Blantyre vertiefen. Auch die Vorbereitungsseminare des VNB tragen dazu bei, den angehenden Freiwilligen Globales Lernen auf Augenhöhe näher zu bringen. Dazu werden Themen wie zum Beispiel interkulturelle Kommunikation, das Leben in einer Gastfamilie und auch die eigene Rolle als Freiwilliger aus Deutschland in einem afrikanischen oder mittelamerikanischen Land besprochen.

Die intensive Vorbereitung kam auch dem VNB-Freiwilligen Jonas Heinicke im Rahmen seiner Arbeit an einer Schule im südlichen Kamerun, Westafrika, zu Gute. Jonas ist seit August 2015 in Kumba und bietet an der Schule unter anderem eine Theater-AG für die jüngeren Schüler an. Gerade wenn die Verständigung mit Worten noch nicht so gut klappt, kann das Theaterspiel eine gute Brücke sein.

Für Jonas vergeht die Zeit wie im Flug und er kann kaum glauben, dass er im August schon wieder nach Deutschland zurückkehrt und ein neuer Freiwilliger seine Arbeit an der Schule übernimmt.

Sich ein Jahr lang sozial zu engagieren, die Welt kennen zu lernen und neue Perspektiven zu gewinnen; all das steckt in einem Freiwilligendienst, der sich auch gut an eine Ausbildung oder an ein Bachelor-Studium anschließen lässt. Junge Menschen zwischen 18 und 28 Jahren, die Lust haben, im Rahmen von Partnerschaftsprojekten ein weltwärts-Jahr an Schulen oder Jugendzentren in Malawi, Kamerun oder Nicaragua zu machen, können sich noch bis zum 14. Februar beim VNB bewerben. Weitere Informationen gibt es bei Julia Wältring, Tel.: 05442/804550, weltwaerts@vnb.de

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

Vierte Diepholzer Kneipennacht ein voller Erfolg

Vierte Diepholzer Kneipennacht ein voller Erfolg

Kommentare