Republik ausgerufen

Schützenfest in Mariendrebber: Feiern ohne neuen König

Bei der Jugend übernahm Nick Ziegler die Königskette, begleitet von Prinzessin Maren Johnson und Gefolge.

Drebber - Von Reinhold Dufner. Das Schützenfest in Mariendrebber lockt jedes Jahr zu Pfingsten viele Besucher aus nah und fern an. Diesmal war der Zuspruch besonders groß. Das galt sowohl für die ersten beiden Festtage als auch für den musikalischen Frühschoppen am Montag. In die Freude über den außergewöhnlich guten Besuch fiel allerdings ein Wermutstropfen: Während bei den Kindern und der Jugend die Königsthrone besetzt werden konnten, wurde bei den Erwachsenen keine neue Majestät gefunden.

„Nicht so wie erhofft gelaufen“, beschrieb ein etwas betrübt wirkender Präsident des Schützenvereins Drebber von 1900, Rainer Mahnke, die Situation bei der Proklamation am Samstagabend auf dem Krönungshügel. Die Schützen hätten nichts dagegen gehabt, wenn Königin Sylvia Johnson und Prinzgemahl Ulrich noch weitergemacht hätten. Aber eine „Wiederwahl“ sei leider nicht möglich, hieß es.

Immerhin gab es beim Nachwuchs neue Würdenträger. Bei der Jugend machte Nick Ziegler das Rennen. Er nahm sich Maren Johnson zur Königin. Sie lösten Sara Pieper und Marcel Döbbeling ab. An ihre Seite rückten die Ehrendamen Sara Pieper und Kristin Knake sowie die Adjutanten Julian Kempin, Marcel Döbbeling und Eike-Norman Breiter.

Ehrentanz geglückt 

Als zur Proklamation des Jugendkönigs das Deutschland-Lied angestimmt wurde, war Kinderkönigin Sylvie Runge schon gut 90 Minuten in Amt und Würden und hatte mit ihrem dynamischen Prinzgemahl Fabian Titjung den Ehrentanz hinter sich gebracht, ebenso wie die Adjutanten Hannes Fiedler und Tjark Fiefeick sowie die Ehrendamen Neele Wehrmeister und Johanna Koop-Meyer, die auch Vizekönigin wurde.

Um den Nachwuchs braucht sich der Schützenverein Drebber von 1900 keine Sorgen zu machen. Stellvertretender Jugendwart Marco Steinbrink freut sich mit den alten und neuen Kinderkönigspaaren nebst Gefolge.

Die Proklamation des Kinderkönigs nahm stellvertretender Jugendwart Marco Steinbrink vor. Er dankte Jakob Meyer für ein tolles Königsjahr. „Du hast uns sehr viel Freude bereitet.“ Jakob habe es auch geschafft, seinen Bruder Anton davon zu überzeugen, aktiv an den Schießveranstaltungen teilzunehmen. Seiner Prinzessin Neele und ihren Eltern sei die Anschaffung einer zweiten Kette für die Ehrendamen zu verdanken. 

Geradezu rührend war der Auftritt des scheidenden Kinderkönigs, der das Mikrofon ergriff und sich vor allem bei seinen Eltern für die Unterstützung im zurückliegenden Jahr bedankte.

Engagierte Königin 

Rainer Mahnke oblag es, der scheidenden Schützenkönigin zu danken. „Es war ein wundervolles Jahr“, bilanzierte der Präsident. Er erwähnte in seiner Laudatio unter anderem, dass Sylvia Johnson die Sportschützen mit einheitlichen T-Shirts und Jacken ausgestattet und sie sich als Sportschützin mehrfach auch auf Landesebene mit vorderen Plätzen hervorgetan habe. Ein weiterer Dank ging an die Adjutanten und Ehrendamen, die großen Anteil an einem rundherum gelungenen Königsjahr gehabt hätten.

Königsproklamation beim Schützenfest in Mariendrebber

Jugendkönigin Sara Pieper habe traditionsgemäß für ihre Untertanen eine Grünkohltour organisiert und bei Schießveranstaltungen auch etliche Pokale für die Jugend in Empfang nehmen können. Ein Höhepunkt des Königsjahres sei sicher ihr 25. Geburtstag gewesen. Als letzte Amtshandlung hatte sie die Jugend am Pfingstsamstag, also am letzten Tag ihrer Regentschaft, zu einem Frühstück eingeladen, um alle auf ein tolles Pfingstschützenfest einzustimmen. Eine nette Geste, die Kraft für den Umzug am Nachmittag gab.

Zum guten Besuch am ersten Festtag trugen die Nachbarvereine Deckau-Specken und Hoopen-Felstehausen bei. Sie waren mit rund 120 Schützen nebst Anhang vertreten. Dazu gesellten sich die (standfesten) Mitglieder des Hermann-Schwierking-Clubs (HSC) aus Rehden. 

Sie erwiesen ihrer Vorsitzenden, der zu dem Zeitpunkt noch amtierenden Königin Sylvia Johnson, ihre Reverenz und nahmen auch am Umzug teil. Der Ausmarsch zur Residenz wurde vom Spielmannszug Varl unter der Leitung von Tambourmajorin Dörte Bentner angeführt.

Volle Tanzfläche 

Der Schützenfest-Sonntag erwies sich als Selbstläufer. Zunächst herrschte noch Leere auf der Tanzfläche, aber kurz vor Mitternacht war die Hütte voll. Mit von der Partie waren auch Mitglieder des Nachbarvereins Jacobidrebber, die schon beim Umzug am Nachmittag teilgenommen hatten. Dabei sorgte ein Musikwagen eines pfiffigen Tüftlers aus Drebber für den rechten Gleichschritt, weil es immer schwieriger wird, Spielmannszüge für solche Märsche zu gewinnen. Für Stimmung sorgten am Abend, wie schon am Vortag, die Show-Band „Highlife“ und DJ „Funky Monkeys“. 

Frühschoppen beim Schützenfest in Mariendrebber

Krönender Abschluss des Schützenfestes war am Montag der musikalische Frühschoppen mit dem „Niedersachsen Sound Orchester“ aus Bösel.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Meistgelesene Artikel

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Beim Stockcar-Rennen legen Teilnehmer sich gegenseitig aufs Dach

Beim Stockcar-Rennen legen Teilnehmer sich gegenseitig aufs Dach

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

A wie Anlieferung fürs Reload

A wie Anlieferung fürs Reload

Kommentare