„Rennstrecke“ durchs Wohngebiet

Verkehrsberuhigung in Barnstorf: Anwohner äußern Probleme und Lösungsvorschläge

An der „Rennstrecke“ Cellerstraße sind die Abdrücke der Berliner Kissen noch zu erkennen. Die installierten Flex-Poller scheinen wenig Wirkung zu zeigen.
+
An der „Rennstrecke“ Cellerstraße sind die Abdrücke der Berliner Kissen noch zu erkennen. Die installierten Flex-Poller scheinen wenig Wirkung zu zeigen.

Barnstorf – Ob mit dem Auto, dem Motorrad oder dem Quad, Raser treten gerne aufs Gaspedal. Sie sorgen damit nicht nur für Lärm, sondern vor allem auch für Ärger bei den Anliegern. Diese legen jetzt Vorschläge auf den Tisch, deren Umsetzung zu einer Verkehrsberuhigung im Flecken Barnstorf führen könnte.

Als „Rennstrecke“ im Hunteflecken gilt die Verbindungsstraße vom Wohngebiet an der Celler Straße über den „Osterberg“ in Richtung Aldorf. Die Strecke führt durch eine 30er-Zone, doch daran sollen sich lange nicht alle Autofahrer halten, klagen die Anwohner. Nach zwei „Berliner Kissen“, die als leicht erhobene Bremsschwellen den Verkehr beruhigen sollten, installierte die Gemeinde sechs Flex-Poller.

Anwohner Thore Mießen: „Die Pollergruppen stehen viel zu weit auseinander, als dass sie Auto- oder Motorradfahrer interessieren würden. Ich bin selbst Motorradfahrer und kann aus Erfahrung sagen, dass nur richtige Fahrbahnerhöhungen einen spürbaren Effekt bringen könnten.“

Der 46-Jährige, der an der Straße Osterberg wohnt, empfindet den Lärm nicht als größtes Problem: „Es geht mir mehr um die Sicherheit der Kinder, die hier wohnen.“

Diskussion auf Facebook

Innerhalb einer Diskussion auf Facebook äußerten sich weitere Barnstorfer zu dem Thema der Verkehrsberuhigung. Neben höheren Fahrbahnschwellen war ein Vorschlag die Installation von Blumenkübeln oder Kanalringen aus Beton, die von den Anliegern gepflegt werden könnten.

Auch Ausweichstrecken, die um die Wohngebiete herum führen und damit Möglichkeiten zum Rasen bieten, sollten bei der Verkehrsberuhigung in den Blick genommen werden. Hier könnten sich unregelmäßige Blitzer-Aktionen der Polizei eignen, schlugen einige Barnstorfer vor.

Elke Oelmann zur Verkehrsberuhigung

Die Diskussion ist unter einem Facebook-Post der Barnstorfer Fleckenbürgermeisterin Elke Oelmann aufgekommen. „Es gibt grundsätzlich immer wieder Beschwerden von Anwohnern aus Wohngebieten zum Thema Rasen. An der Celler Straße im Speziellen waren die vorerst montierten Berliner Kissen technisch nicht in Ordnung und auch die Flex-Poller stellten uns vor Herausforderungen“, so Oelmann. Die aktuell verwendeten rot-weißen Poller seien günstig und schnell einsetzbar gewesen. Zu Beginn hatten jedoch die Fahrer von Bussen und landwirtschaftlichen Maschinen Probleme dabei gehabt, die Straßenverengung zu passieren. Deshalb ließ die Gemeindeverwaltung die Flex-Poller weiter auseinander stellen. „Wir haben uns politisch auf diese Lösung geeinigt, doch es wird wohl nicht dabei bleiben. Was wir brauchen, sind faktenbasierte Lösungsansätze sowie ein durchdachtes Konzept“, sagt die Fleckenbürgermeisterin.

Zur Verkehrskontrolle und Datenerfassung ließ die Samtgemeindeverwaltung ein Messgerät besorgen, dass die Geschwindigkeit gemessen und den Fahrzeugführern eine Rückmeldung gegeben hatte. Die jetzt geforderten Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung sollten laut Oelmann optisch zur jeweiligen Strecke passen und den Anforderungen entsprechen. Auch die Anlieger könnten bei der Pflege der Fahrbahnbegrenzungen angefragt werden. „Es kann nicht jeder Wunsch umgesetzt werden und wir müssen uns bei der Verkehrsberuhigung an die Gesetzgebung halten“, so die Fleckenbürgermeisterin.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tränen bei Joker Gregoritsch: Österreich schreibt Geschichte

Tränen bei Joker Gregoritsch: Österreich schreibt Geschichte

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Löw-Stars vor EM: Kroos-Warnung und Sorgen um Hofmann

Löw-Stars vor EM: Kroos-Warnung und Sorgen um Hofmann

Meistgelesene Artikel

Wiehe-Bad Bruchhausen-Vilsen: Erste Hinweise / LKA in Ermittlungen eingeschaltet

Wiehe-Bad Bruchhausen-Vilsen: Erste Hinweise / LKA in Ermittlungen eingeschaltet

Wiehe-Bad Bruchhausen-Vilsen: Erste Hinweise / LKA in Ermittlungen eingeschaltet
GAR in Fahrenhorst: „Ein nützlicher Betrieb am falschen Standort“

GAR in Fahrenhorst: „Ein nützlicher Betrieb am falschen Standort“

GAR in Fahrenhorst: „Ein nützlicher Betrieb am falschen Standort“

Kommentare