Novum nach 165 Jahren / Kinder- und Jugendkönig ist Jaylen Mark Lembke

Varrel erstmals Republik

Kinder und Jugendkönig Jaylen Mark Lembke (Mitte, mit Königskette) und Prinzessin Cora Langhorst (rechts daneben) auf dem Krönungshügel in Varrel. Die Schützen blieben erstmals in der Vereinsgeschichte ohne einen neuen König oder eine neue Königin. - Foto: Kropf

Varrel - „Wer führt die Varreler Schützen im kommenden Jahr an als Majestät?“ Seit Freitagabend ist diese Frage beantwortet: Obwohl der neue Schießstand nach 750 Arbeitsstunden, geleistet von 40 Helfern, rechtzeitig zum Schützenfest fertig wurde und das Dorf durch 21 neue Fahnen, genäht von Gisela Langhorst, komplett geschmückt werden konnte, gibt es keinen Nachfolger für den scheidenden Schützenkönig Cord „der Entschlossene“ Bobring.

Nur die Kinder und Jugendlichen werden auch in diesem Jahr von einem König regiert. Martin Wittenberg rief Jaylen Mark Lembke zum Kinder- und Jugendkönig aus. Er hatte sich im zweiten Stechen mit 30 Ring gegen Kilian Michler (28 Ring) durchgesetzt, der damit die Vizekönigswürde errang. Zur Prinzessin wählte der Jugendkönig Cora Langhorst, Ehrendamen wurden Neele Hustedt und Svea Lembke.

Es fiel Präsident Werner Rohlfs sichtlich schwer, auf dem Krönungshügel die Republik auszurufen. „Es ist das erste Mal seit der Gründung des Vereins im Jahre 1851, dass wir keinen König haben“, teilte er dem angetretenen Schützenvolk mit, und damit wird im nächsten Jahr auch die traditionelle Wecktour und das Königsfrühstück entfallen.

Die diesjährige Wecktour litt ein wenig unter den Gewitterschauern, obwohl sowohl die Musik, als auch die begleitenden Schützen auf den Wagen trocken saßen. Beim Königsfrühstück sorgte der Bläserchor für gute Stimmung, ebenso wie Frieda und Lisbeth (Anette Maschke und Waltraud Müller), die erneut schonungslos offenlegten, was im abgelaufenen Schützenjahr geschehen war und dabei stets die Lacher auf ihrer Seite hatten.

Beim Abholen des Schützenkönigs am frühen Nachmittag sorgte Ulrich Bogdan mit seinen Geschichten aus Ostpreußen für eine gute Stimmung.

Im Vereinslokal wurde der Nachmittag traditionell durch das Festessen eingeleitet. Musikalisch untermalt wurde es vom Bläserchor und dem Blasorchester Anemolter-Schinna, die sich zu einem gewaltigen Klangkörper vereinigten, der flotte Musik machte und sehr viel Beifall erhielt. Die Schützen in Stolzenau und Liebenau können sich freuen, denn dort unterstützen im Gegenzug die Varreler Bläser die aus Anemolter und Schinna.

Der während des Essens niedergehende heftige Gewitterschauer setzte Teile des Parks unter Wasser, so dass die Kinderbelustigung ins Innere des Lokals verlegt werden musste und das Kinderkarussell seinen Betrieb einstellte. Immerhin konnte die Schießbude später noch auf schnell ausgelegten Bohlen erreicht werden.

Schützenfest kann man natürlich auch in einer Republik und unter Dauerregen feiern. Die Band „Albinos“ machte an beiden Tagen Stimmung. Am Samstag kamen auch Abordnungen der befreundeten Vereine aus Groß Lessen, Bahrenborstel und Dörrieloh dazu.

Schießwettbewerbe gab es natürlich ebenso. Hier siegte der Schützenverein Dörrieloh mit 159 Ring vor Kirchdorf (158 Ring) und Wehrbleck (ebenfalls 158 Ring, aber einen Stechschuss mehr). Die Tagesbesten waren dabei Marion Langhorst (Wehrbleck) und Karl-Heinz Hillmann (Kirchdorf). - gk

Mehr zum Thema:

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Meistgelesene Artikel

Sportpark-Feuer: Jugendstrafen mit Bewährung 

Sportpark-Feuer: Jugendstrafen mit Bewährung 

Gunter Gabriel: „Die Vilser vertragen ungehobelte Sprüche“

Gunter Gabriel: „Die Vilser vertragen ungehobelte Sprüche“

Video: Wolf nahe einer Pferde-Koppel

Video: Wolf nahe einer Pferde-Koppel

Kommentare