Steine, Flaschen und Stromleitung auf Schienen in Barnstorf

Unbekannte legen Bahnstrecke lahm

Barnstorf - Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr: Unbekannte haben am Sonnabend große Steine, Flaschen und Äste sowie eine Stromleitung auf die Schienen in Barnstorf gelegt. Im Bahnverkehr ging für etwa eine Stunde nichts mehr.

Nach den ersten Ermittlungen der Polizei waren es vermutlich Kinder, die an der Unterführung an der Rudolf-Diesel-Straße für die gefährliche Blockade auf den Schienen sorgten. Das zumindest hatten Zeugen zu Protokoll gegeben. Gegen 17.50 Uhr waren die Hindernisse auf den Schienen entdeckt worden. „Nur durch die schnelle Reaktion eines Zugführers konnte ein Unfall verhindert werden“, so die Polizei. Zwei Stromkabel waren beschädigt worden. Die Beamten schätzen den Schaden auf rund 5.000 Euro. Sie suchen weiterhin nach den Tätern. Zeugen-Hinweise nehmen sie unter Telefon 05441/9710 entgegen.

Bahnreisende wie beispielsweise im Regionalzug von Osnabrück nach Bremerhaven-Lehe mussten sich in Geduld üben. Der Zug stand 50 Minuten auf dem Bahnhof in Diepholz. „Wegen einer Streckensperrung können wir nicht weiterfahren“, erfuhren die Bahnreisenden über den Lautsprecher. Die zunächst geschätzten 20 Minuten Verspätung waren aber nicht zu halten.

50 Minuten später als geplant erreichte der Regionalzug den Bahnhof in Bassum. Doch davon ließen sich die vielen Wartenden, die mit der Bahn zum Freimarkt fahren wollten, die gute Laune nicht verderben. Sie stießen beim Eintreffen des Zuges mit Sekt an.

sdl

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Meistgelesene Artikel

Kein Engagement gegen Atomwaffen: „Bund nimmt totale Zerstörung in Kauf“

Kein Engagement gegen Atomwaffen: „Bund nimmt totale Zerstörung in Kauf“

Brockumer Großmarkt: „Einzäunung und Entsorgung werden verbessert“

Brockumer Großmarkt: „Einzäunung und Entsorgung werden verbessert“

Beratung für Gründerinnen im geschützten Rahmen

Beratung für Gründerinnen im geschützten Rahmen

Kreislandwirt befragt Landtagswahl-Kandidaten in Rehden

Kreislandwirt befragt Landtagswahl-Kandidaten in Rehden

Kommentare