Huntebrücke erst im September gesperrt

Umleitungsschild sorgt für Irritationen

Die Huntebrücke in Barnstorf wird saniert. Entgegen der aktulen Beschilderung erfolgt die Straßensperrung aber erst im September. - Foto: Speckmann

Barnstorf/Drentwede - Auf der Bundesstraße 51 kommt es in den nächsten Wochen erneut zu massiven Verkehrsbehinderungen. Nach der Fahrbahnerneuerung auf der rund vier Kilometer langen Strecke zwischen Barnstorf und Cornau ist nun der zweite Bauabschnitt an der Reihe. Betroffen ist der Bereich zwischen Drentwede und Twistringen. Hier sollen die Arbeiten am kommenden Montag beginnen.

Im Zuge der Gesamtmaßnahme soll auch die Fahrbahndecke auf der Huntebrücke in Barnstorf erneuert werden. Mehrere Schilder weisen bereits auf die entsprechende Umleitung hin. Für Irritationen sorgt jedoch die Angabe, dass die Umleitung bereits ab dem 22. August gilt. Dabei handelt es sich ganz offenbar um eine Fehlinformation. Die Arbeiten werden nämlich nur wenige Tage in Anspruch nehmen, wie die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Nienburg auf Anfrage unserer Zeitung erklärt. Die Sperrung der Brücke erfolgt voraussichtlich vom 7. bis 9. September.

Nach Angaben der Behörde ist der Umfang auf der Huntebrücke recht überschaubar. Nachdem in der Vergangenheit immer wieder schadhafte Stellen ausgebessert worden sind, soll die Fahrbahndecke nun abgetragen und erneuert werden. Die letzte grundlegende Sanierung liegt mittlerweile zehn Jahre zurück. Damals wurde die komplette Ortsdurchfahrt in mehreren Abschnitten erneuert.

Während der Bauarbeiten in Barnstorf wird der Durchgangsverkehr wie gewohnt großräumig über Eydelstedt umgeleitet. Allerdings dürfte die Sperrung vor allem für den innerörtlichen Verkehr Probleme mit sich bringen. Radfahrer und Fußgänger können zwar die Huntebrücke nutzen, aber motorisierte Teilnehmer müssen sich anderweitige Wege suchen, um den Fluss zu überqueren, etwa im Verlauf der Friedrich-Plate-Straße.

Was die Arbeiten zwischen Drentwede und Twistringen betrifft, wird der Verkehr in Richtung Bassum halbseitig an der Baustelle vorbei geführt. In Fahrtrichtung Diepholz ist die Bundesstraße 51 ab dem 22. August voll gesperrt. Eine Umleitung wird ausgeschildert. Diese Maßnahme soll voraussichtlich bis zum 23. September abgeschlossen sein, teilt die Behörde mit. Sie bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis. 

sp

Mehr zum Thema:

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Frühjahrskonzert in Diepholz

Frühjahrskonzert in Diepholz

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Meistgelesene Artikel

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

Kommentare