Mehrstündige Sperrung bei Barnstorf

Tödlicher Unfall auf der B51: 81-jährige Pedelec-Fahrerin kollidiert mit Auto

+
Die 81 Jahre alte Pedelec-Fahrerin starb noch an der Unfallstelle an der Schwere ihrer Verletzungen.

Bei einem schweren Unfall auf der Bundesstraße 51 bei Barnstorf ist am Donnerstagmittag eine 81 Jahre alte Pedelec-Fahrerin getötet worden. Die Fahrbahn musste mehrere Stunden gesperrt werden.

Barnstorf - Der tödliche Unfall ereignete sich gegen 12 Uhr, teilt die Polizei am Nachmittag mit. Die 81 Jahre alte Frau wollte die B51 im Bereich Schmolter Weg überqueren, achtete jedoch nach ersten Erkenntnissen nicht auf den Verkehr und kollidierte mit dem Auto einer 48-Jährigen. Sie befuhr die Bundesstraße von Twistringen in Richtung Barnstorf.

Reanimation von Ersthelfern bleibt erfolglos

Durch den Aufprall wurde die 81-jährige Pedelec-Fahrerin so schwer verletzt, dass die Reanimation durch Ersthelfer erfolglos blieb und die Frau noch am Unfallort starb.

Ein angeforderter Rettungshubschrauber kam nicht mehr zum Einsatz. Die Polizei sperrte die B51 für die Unfallaufnahme und weitere Ermittlungen für mehrere Stunden. Der Verkehr wurde von den Beamten örtlich umgeleitet.

jdw

Ungefährer Unfallort

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Das Motorrad fit für die Saison machen

Das Motorrad fit für die Saison machen

Diese Autos werden 2020 zu Oldtimern - Ist Ihres dabei?

Diese Autos werden 2020 zu Oldtimern - Ist Ihres dabei?

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Große Autoklassiker für kleines Geld

Große Autoklassiker für kleines Geld

Meistgelesene Artikel

„Beamte“ auf vier Pfoten haben eine Nase für Drogen

„Beamte“ auf vier Pfoten haben eine Nase für Drogen

20 Pfeiler tragen Querung über den Kuhbach

20 Pfeiler tragen Querung über den Kuhbach

Bürger setzen Zeichen gegen Klimawandel

Bürger setzen Zeichen gegen Klimawandel

Von A wie Abschied bis Z wie Zukunft

Von A wie Abschied bis Z wie Zukunft

Kommentare