Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals

Der Wetterfrosch vom Rhein wird zum Glücksbringer

+
Tausende Besucher verfolgen Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals. 

Barnstorf - Von Thomas Speckmann. Michael Noll scheint den Barnstorfern Glück zu bringen. Schon bei seiner Premiere vor zwei Jahren konnte der Meteorologe aus dem Rheinland grünes Licht für die Himmelsstürmer geben. Seine Ankündigung zu Beginn dieser Woche, dass es wieder mit dem Wetter klappen und er sich den Weg in den Hunte-Flecken fast schon sparen könnte, sollte sich gestern Abend zum Auftakt des 13. Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals (BBFF) bewahrheiten.

Meteorologe Michael Noll hielt sein Versprechen. Er „lieferte“ gutes Wetter und testete seine Vorhersage am eigenen Leib.

Insgesamt 28 Ballone stiegen im Sundering auf und bescherten den mehreren tausend Zuschauern ein tolles Bild. Der kleine Corvin bekam schon große Augen, als mehrere Modellballone auf dem Rasen präsentiert wurden. „Darf ich auch mal drücken?“, fragte der Neunjährige. Besitzer Markus Balzen nickte lächelnd. Ein Klick auf die Fernbedienung genügte und schon spuckte der Brenner eine Flamme aus. Als dann wenig später die Crews mit den richtigen Heißluftballonen auf den Platz fuhren und ihre Ausrüstung auspackten, wurde auch Corvins Mutter Carolin Osinsky neugierig. Sie waren extra aus Delmenhorst angereist, um das spannende Spektakel zu verfolgen.

Bei David McAllister wurden Erinnerungen wach, als die Ballone nach und nach in den Himmel aufstiegen. Er habe vor vielen Jahren eine Fahrt gemacht. Damals sei er noch Bürgermeister seines Heimatortes Bad Bederkesa gewesen, berichtete der heutige Europaabgeordnete. Aus Zeitgründen verzichtete er gestern Abend auf eine Fahrt.

Bei der offiziellen Eröffnungsfeier am Nachmittag im Hotel Roshop stellte McAllister eine Verbindung zur Politik her. Dort würden manchmal „Versuchsballone“ gestartet, teilweise vom Kurs abkommen oder sogar abstürzen, scherzte der frühere Ministerpräsident des Landes Niedersachsen. In seiner Rede wurde er dann aber für einen Moment ernst, als er auf die Flüchtlingsproblematik zu sprechen kam. Diese gigantische Herausforderung sei nicht von einzelnen Nationen, sondern nur gemeinsam auf europäischer Ebene zu lösen.

13. Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival

Stellvertretende Landrätin Ulrike Schröder fasste sich in ihrer humorvollen Rede kurz und blickte erwartungsvoll ihrer Ballonfahrt entgegen. Der Virus habe sie schon vor 25 Jahren befallen. Damals habe sie eine Fahrt geschenkt bekommen. Doch der Gutschein habe drei Jahre in der Schublade gelegen, „weil ich Schiss hatte.“

Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Heißluft-Luftschiff

Doch was wäre das Festival ohne die Ballonfahrer, die alle zwei Jahre aus ganz Deutschland anreisen. „Da wir fast alle Piloten immer wieder einladen, ist hier in Barnstorf schon eine richtige Ballonfahrer-Familie entstanden“, erklärte BBFF-Vorsitzender Peter Luther, der die Gäste zu Beginn begrüßt hatte. Er dankte den Crews für ihre Treue und hob das Engagement der zahlreichen Helfer und Sponsoren hervor, die das größte Ballon-Spektakel in Norddeutschland erst möglich machten.

13. Barnstorfer Ballon-Festival - Teil 2

Die Veranstalter freuten sich über das optimale Wetter und den Andrang im Sundering. „Das ist ein perfekter Auftakt für unser Festival“, erklärte Luther. Kurz vor dem Massenstart hatte er noch einmal das Gespräch mit Wetterfrosch Noll gesucht. „Es geht kaum besser“, meinte der Experte aus Köln. Auch für die Pläne am heutigen Sonnabend sah er keine Probleme. Aufgrund des Windes könnte es am Abend aber „sportlich“ für die Crews werden. Der Start ist für 18.30 Uhr angesetzt.

Bereits ab 14 Uhr wartet ein umfangreiches Rahmenprogramm für die ganze Familie. Eingebunden in das Festival ist der „Tag des Moores“. Nach dem abendlichen Massenstart gibt es erstmals ein „Night Glow“ in Barnstorf. Dabei glühen elf Ballone im Takt der Musik. Den Schlusspunkt setzt ein Höhenfeuerwerk.

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

Kommentare