Musicalnacht mit 300 Gästen

„Stage Artists“ rocken das Zelt in Dreeke

Gute Mischung aus Sprüchen und Entertainment: Markus Sobota zog das Publikum als Moderator in seinen Bann.

Dreeke - Von Volker Menge. Musik „vom Allerfeinsten“, gepaart mit Unterhaltung und Show der Extraklasse. Wer diese perfekte Mischung für ein Abendprogramm erwartet ist bei den „Stage Artists“ genau richtig. Auch die neueste Auflage der Dreeker Musicalnacht mit den Oldenburgern war ein absoluter Erfolg.

„Wir haben lange nach einem Erfolgsrezept gesucht dass wir unserem unseren Gästen und unserem Schützenverein vor unseren zwei tollen Tagen als Highlight präsentieren können“, sagt Jens Kaesemeier, einer der drei Organisatoren der Dreeker Musicalnacht. Und dass die „Stage Artists“ bereits zum dritten Mal in Dreeke auftreten, spricht eindeutig für die Künstler aus Oldenburg.

Wieder einmal war das Zelt voll, die Stimmung prächtig und die Gäste außer sich vor Begeisterung. Viele der etwa 300 Zuschauer schauten sich bereits zum dritten Mal die Show an und würden jedes mal wieder dabei sein. „Wo bekommt man für nur 15 Euro Eintritt ein gut drei stündiges Programm dieser Klasse geboten?“, war von einem Besucher zu hören. „Hier wird man einfach nur verzaubert“, kommentierte ein anderer Gast das Event.

Tarzan, alias Andreas Behme, aus dem gleichnamigen Musical sorgte bei den weiblichen Besuchern für Euphorie.

Einen großen Anteil an dieser „Verzauberung“ hat ohne Zweifel Markus Sobota, Kopf der Stage Artists und Moderator des Abends. Mit der richtigen Mischung aus Sprüchen und Entertainment versteht es Sobota, das Publikum schnell in seinen Bann zu ziehen. 

In einem kurzen Gespräch verriet Sobota, dass Dreeke tatsächlich ein ganz besonderer Ort ist: „Die Leute hier sind einfach super locker und nehmen einem auch einen Spruch nicht übel, der vielleicht mal hauchdünn unter die Gürtellinie geht. Hier in Dreeke macht der Auftritt einfach Spaß. Wenn wir den Abend erst einmal angeschoben haben, läuft im Grunde alles von allein“, so der Chef der Truppe.

Junge Truppe mit optischen Leckerbissen

Erneut mit im Boot waren die „Stage Students“. Diese junge Truppe, die ebenfalls aus Oldenburg kommt, besteht aus vier jungen Damen, die nicht nur gesanglich ein absolutes Highlight sind. Mit den „Students“ bringen die „Stage Artists“ auch einen optischen Leckerbissen mit auf die Showbühne. 

Mit Songs aus dem Film Rocky oder bekannten Liedern wie beispielsweise von ABBA zogen sie vier Damen die Aufmerksamkeit schnell auf sich. Nicht mehr zu halten war das Publikum nach dem Auftritt von Neele-Stine Ahlers, eine der „Students“. Sie performte die Eiskönigin aus dem gleichnamigen Märchen und brachte mit ihrem Soloauftritt das Zelt zum Kochen. Langanhaltender Applaus sorgte da schon bei dem einen oder anderen Besucher für Gänsehaut.

Aber auch Tarzan, alias Andreas Behme, aus dem gleichnamigen Musical sorgte bei den weiblichen Besuchern für Euphorie. Über Tische und Stühle zog der Ausnahmekünstler das ganze Zelt in seinen Bann.

„Stage Artists“ und „Stage Students“ können es einfach. Am Ende der für viele Besucher viel zu kurzen Show waren sich die Macher Jens Kaesemeier, Oliver Meyer und Alex Grimm sicher, wir haben wieder alles richtig gemacht.

Diese Künstler aus Oldenburg waren und bleiben ein Garant für ein volles Zelt. Was im nächsten Jahr geplant ist, weiß das Trio noch nicht genau. „Wir möchten unseren Gästen immer nur das Beste bieten“, sagen sie. Man darf gespannt sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Argentinien vor dem WM-Aus - Kroatien siegt 3:0

Argentinien vor dem WM-Aus - Kroatien siegt 3:0

Mbappé schießt Frankreich ins Achtelfinale - 1:0 gegen Peru

Mbappé schießt Frankreich ins Achtelfinale - 1:0 gegen Peru

Hurricane Festival 2018: Bilder von den Campingplätzen 7,8 und 9

Hurricane Festival 2018: Bilder von den Campingplätzen 7,8 und 9

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Grüner Wohnen

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Grüner Wohnen

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz gegen Diepholzer Großfamilie

Großeinsatz gegen Diepholzer Großfamilie

Norovirus legt Oberschule Rehden lahm

Norovirus legt Oberschule Rehden lahm

Vollsperrung der B 61 in Barenburg

Vollsperrung der B 61 in Barenburg

Ermittlungen der Diepholzer Polizei mit Großaufgebot

Ermittlungen der Diepholzer Polizei mit Großaufgebot

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.