Bode bleibt Präsident

Mitgliederzuwachs im Schützenverein Drentwede

+
Erster Schießoffizier Jens Woita gab seinen Posten ab. Zur Nachfolgerin wurde Sabrina Kölpin gewählt.

Drentwede - Lange hat es gedauert, um endlich die 400er-Marke zu knacken. Doch nun ist es geschafft. Der Schützenverein Drentwede zählt derzeit 401 Mitglieder.

Möglich ist dieser sehnsüchtig erwartete Sprung dank 16 Neuaufnahmen, die Präsident Detlef Bode bei der Generalversammlung verkündete. Bei dieser erfreulichen Nachricht ließ der Applaus nicht lange auf sich warten.

Bei der Zusammenkunft in der Gemeinschaftshalle blickte der Vorstand auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres zurück. Zuversicht für die Zukunft versprühten die Ausführungen von Kinderbetreuerin Karen Schwier. Insgesamt 16 Jungen und Mödchen seien bei den Schützenkids aktiv. Auch die Berichte der Jugend- und Damenzugführer fielen positiv aus.

Etwas ausführlicher gestaltete sich die Berichterstattung über den vereinseigenen Spielmannzug „Plan B“. Sprecher Ralf Tinnemeyer erinnerte an die Anfänge der Formation, beleuchtete die Premiere und ging auf weitere Auftritte der Spielleute ein. Tinnemeyer rief alle Mitglieder, die Lust auf gemeinsames Musizieren haben, zum Mitmachen auf.

Schießoffizier zieht sich zurück

Jens Woita ging auf die schießsportlichen Veranstaltungen ein. Es sollte allerdings sein letzter Bericht sein. Der erste Schießoffizier hatte bereits vor drei Jahren angekündigt, dass er sich nicht wieder zur Wahl stellen werde. Er dankte den Schützen für die gute Zusammenarbeit, bot seine weitere Hilfe in technischen Fragen an und übergab den Posten an seine Nachfolgerin Sabrina Kölpin. 

Präsident Bode lobte das Engagement Woitas, der sich nach mehr als 20 Jahren Schießwartetätigkeit aus dem Vorstand verabschiedete. Er sei Mitbegründer der Schützenkids im Jahr 1999 und habe großen Anteil daran, dass der Verein heute über eine moderne Kleinkaliber- und Luftgewehranlage verfügt. Als Abschiedsgeschenk gab es eine Thermoskanne in Patronenoptik mit Überraschungsinhalt.

Weitere Veränderungen gab es bei den turnusmäßigen Vorstandswahlen nicht. Alle Amtsinhaber wurden bestätigt, allen voran Präsident Detlef Bode, der vor drei Jahren an die Spitze des Vereins gewählt worden war. Das Vertrauen der Versammlung genossen auch zweite Vorsitzende Ivonne Plümer, Geschäftsführer Ralf Künning mit Stellvertreter Gerrit Bode, Kommandeur Carsten Amelung und Festausschussvorsitzender Axel Sielaff.

Zum Abschluss der Versammlung wies der alte und neue Festausschussvorsitzende auf die nächsten Veranstaltungen des Schützenvereins hin. Dabei wurde Appetit auf die Kohltour am 9. Dezember geweckt. Anmeldungen sind noch bei Anja Woita, Heidi Tinnemeyer und Axel Sielaff möglich.

sp

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wetter bleibt ungemütlich

Wetter bleibt ungemütlich

Weihnachtskonzert des Gymnasiums am Wall

Weihnachtskonzert des Gymnasiums am Wall

Neue Autos 2018: Vor allem Geländewagen kommen

Neue Autos 2018: Vor allem Geländewagen kommen

Berlin will mehr Einsatz der Finanzbranche beim Klimaschutz

Berlin will mehr Einsatz der Finanzbranche beim Klimaschutz

Meistgelesene Artikel

Dörte Knake röstet Kaffeespezialitäten aus 14 Ländern

Dörte Knake röstet Kaffeespezialitäten aus 14 Ländern

Arbeiten am letzten Teilstück beginnen

Arbeiten am letzten Teilstück beginnen

Reise durch die Hüder Ortsgeschichte

Reise durch die Hüder Ortsgeschichte

Einbruchserie: Weitere Sicherung der Grundschule Kirchdorf notwendig

Einbruchserie: Weitere Sicherung der Grundschule Kirchdorf notwendig

Kommentare