Mehr als 400 Besucher am ersten Tag

Sonniger Saison-Start im Freizeitbad Hunteholz

Bei strahlendem Sonnenschein nutzten nicht nur die ersten Schwimmer am Sonntag die Gelegenheit für ein Bad im Freizeitbad Hunteholz, auch die Sonnenwiesen wurden rege genutzt. - Foto: Dufner

Barnstorf - Das Sommerwetter kam punktgenau: Die Stadtwerke Huntetal als Badbetreiber haben auch Barnstorf die Freibadsaison eingeläutet. Die ersten Badegäste konnten ihre Bahnen im 25 Grad warmen Wasser des Freizeitbad Hunteholz bei strahlendem Sonnenschein ziehen. Nach Angaben der Stadtwerke kamen am Sonntag mehr als 400 Besucher zum Saisonstart.

Wie bereits in den Vorjahren boten die Stadtwerke am Eröffnungstag vergünstigte Saisonkarten an. So nutzten viele Energiekunden der Stadtwerke die Gelegenheit und sicherten sich den Rabatt von zehn Prozent. Insgesamt wurden fast 250 Saisonkarten verkauft.

Pünktlich zum Start in die neue Saison hatten die Stadtwerke das Freizeitbad Hunteholz auf Vordermann gebracht und dabei Geld für die Pflege des Freizeitbades in die Hand genommen. Insbesondere durch optische Highlights kann das Barnstorfer Bad in dieser Saison glänzen. „Was vielen Gästen positiv auffallen wird, sind die sanierten Duschen“, freut sich Bäderbetriebsleiter Marc Krempig. „Wir haben neue Duschpanels eingebaut und teilweise neue Fliesen verlegt. Die Sanierung der Duschen war dringend notwendig.“ Auch der in die Jahre gekommene Zaun rund um das Freizeitbad wurde erneuert.

Über 200 Meter Doppelstabmattenzaun wurden ausgetauscht. Darüber hinaus wurde im Bereich des Technikgebäudes die Pflasterung erneuert. Zwar musste die Rohwasserleitung saniert werden, aber die Wartung und Erneuerung technischer Geräte war für die neue Freibadsaison nicht erforderlich.

„Wir haben in den letzten Jahren diverse Maßnahmen zur technischen Modernisierung ergriffen“, sagt Marc Krempig. „Alle Filter, Pumpen und Maschinen sind aktuell auf dem neuesten Stand der Technik und arbeiten sehr effizient. So konnten wir unseren Fokus bei den Unterhaltungsmaßnahmen in diesem Jahr auf Maßnahmen außerhalb des Technikgebäudes legen.“

Man wolle das Freizeitbad nicht nur effizient betreiben, so Krempig weiter, sondern auch die Attraktivität für die Gäste weiter hoch halten.“ Dafür sind regelmäßige Investitionen und Instandhaltungsmaßnahmen unabdingbar.“

Insgesamt haben die Stadtwerke nach eigenen Angaben vor dieser Saison rund 66.000 Euro in das Freizeitbad investiert.Die gute Nachricht für alle Badbesucher lautet, dass die Eintrittspreise auch in diesem Jahr stabil gehalten werden können. Für die Freibadsaison planen die Betreiber wieder einige Events und weisen schon auf das Piratenfest am 6. Juli und die Barnstorfer Rutschmeisterschaft am 27. Juli hin.

Die Öffnungszeiten und die Eintrittspreise des Freizeitbads Hunteholz sind im Internet unter www.stadtwerke-huntetal.de zu finden.

Mehr zum Thema:

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Meistgelesene Artikel

Siebte Auflage der Piazzetta in Bassum bei bestem Wetter

Siebte Auflage der Piazzetta in Bassum bei bestem Wetter

Arnold Fischer ist neuer Schützenkönig in Aschen

Arnold Fischer ist neuer Schützenkönig in Aschen

Motorradfahrer erliegt schweren Verletzungen nach Auffahrunfall

Motorradfahrer erliegt schweren Verletzungen nach Auffahrunfall

„Piazzetta wird immer mehr Bassum“

„Piazzetta wird immer mehr Bassum“

Kommentare