Systemrelevante Spielplätze

Auf dem Prüfstand: Sicherheit und Nachfrage der öffentlichen Plätze für Kinder in Barnstorf

Das „Herzstück Barnstorfs“ gilt der Mehrgenerationenplatz gegenüber vom Mehrgenerationenhaus im Barnstorfer Zentrum.
+
Das „Herzstück Barnstorfs“ gilt der Mehrgenerationenplatz gegenüber vom Mehrgenerationenhaus im Barnstorfer Zentrum.

Barnstorf – In der Schaukel die Seele baumeln lassen, im Sandkasten Kontakte zu Gleichaltrigen knüpfen oder sich auf dem Bolzplatz auspowern: Für die Jüngsten war es während der Corona-Pandemie wichtiger denn je. Ole Sterzik, Jugendpfleger der Samtgemeinde Barnstorf, weist auf die Systemrelevanz der öffentlichen Spielplätze hin, lässt die Verkehrssicherheit der Anlagen aber nicht außen vor.

Für die Sicherheit auf den öffentlichen Spielplätzen trägt die Samtgemeinde die Verantwortung. Zuständiger Spielplatzprüfer ist Udo Müller. Seine Aufgabe besteht in der wöchentlichen visuellen Kontrolle der rund 20 Spielplätze in der Samtgemeinde. „Alle drei Monate geht es an die Funktionsprüfung, bei der ich auf Gefahrenherde achte“, so Müller.

Neben den natürlichen Abnutzungserscheinungen der Spielgeräte trage auch Vandalismus zum Verschleiß bei. Einmal jährlich prüft der Tüv, ob die Geräte abgängig sind und ausgetauscht werden müssen.

Jetzt gab es eine neue rote Rutsche für den Spielplatz am Freizeitbad im Hunteholz. Eine weitere, kleinere Rutsche soll auf dem Areal im Wohngebiet Vor dem Walsen installiert werden.

Gut besucht und von den Kindern angenommen werde laut Jugendpfleger Ole Sterzik vor allem der Mehrgenerationenplatz im Barnstorfer Zentrum. „Bei der Zusammenstellung der Ausstattung wurden viele Interessen eingebracht und berücksichtigt. Bei der Eröffnung meinten einige, dass hier das Herz von Barnstorf schlägt“, berichtet Sterzik.

Einige Senioren der benachbarten Seniorenresidenz würden den Spielplatz regelmäßig mit ihren Enkelkindern aufsuchen. Sportgeräte locken auch ältere Einwohner. Von der Umverteilung von Spielgeräten in der Samtgemeinde Barnstorf vor einigen Jahren habe der öffentliche Platz an der Eduard-Leede-Straße profitiert. Unter anderem dank eines neuen Bolztors habe das Areal eine Aufwertung erfahren, erklärt der Jugendpfleger.

Auch Pausenhöfe beliebter

Auch Pausenhöfe dürfen sich laut Sterzik seit Corona immer größerer Beliebtheit erfreuen. Der Pausenhof der Grundschule Drebber lädt mit einer Seilpyramide und weiteren Spielgeräten, die das Gleichgewicht und die Balance der Kinder schulen sollen, ein.

Als inklusiver Spielplatz für Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen gilt der neue Platz im Wohngebiet Vor dem Walsen in Barnstorf. Er zeichnet sich durch seinen Niedrigseilparcours aus.

„Unser Angebot an Spielplätzen in der Samtgemeinde Barnstorf ist auf einem guten Stand. Wir versuchen, viel Wert auf Abwechslung zu legen, um möglichst viele Wünsche zu erfüllen“, so Sterzik.

Spielplätze seien aus Sicht des Jugendpflegers systemrelevant. Bei Weitem hätten nicht alle Familien den Luxus eines eigenen Gartens, in dem sich die Kinder während der Lockdowns beschäftigen könnten. Umso wichtiger sei es gerade jetzt, Angebote auf öffentliche Spielplätzen vorzuhalten.

Über eine neue rote Rutsche dürfen sich Kinder auf dem Spielplatz im Hunteholz neben dem Freizeitbad freuen.

Die Schließung der Kinderspielplätze und Bolzplätze während des ersten Corona-Lockdowns bewertet Sterzik als falsch. Dies habe auch die Regierung erkannt und darauf verzichtet, in der aktuellen Lockdown-Phase die Nutzung zu verbieten.

„Studien haben ergeben, dass das Ansteckungsrisiko draußen um einiges geringer ist, als in geschlossenen Räumen. Deshalb ist ein Besuch des nächsten Spielplatzes mit einer sorgeberechtigten Person möglich“, erklärt Ole Sterzik.

Hygiene- und Abstandsregelungen seien aber auch aktuell einzuhalten.

Weitere Informationen

Eine Auflistung der Spielplätze in der Samtgemeinde Barnstorf mit ihrer entsprechenden Ausstattung sind auf der Barnstorfer Homepage zu finden.

Standorte von Spielplätzen in der Samtgemeinde Barnstorf

Flecken Barnstorf

Aasbruchweg
Am Kampe
Dr Rudolf Dunger Straße (Mehrgenerationenspielplatz)
Eduard-Leede-Straße
Erlenweg (nähe Wintershall)
Friedrich-Plate-Straße (am Freizeitbad-Hunteholz)
Goethestraße (Bolzplatz, zentral auf dem Walsen)
Moritz-Wesermann-Straße
Schlegelstraße
Stauffenbergstraße
Walsener Straße (Skateranlage)
Wübbelers Kamp
Zuckmayerstraße / Thomaweg
Vor dem Walsen (inklusiv)

Gemeinde Drebber

Kreuzweg
Rigstraße (Cornau)
Schulstraße (Grundschule)
Zur Drebber Höhe (Lange Wand)

Gemeinde Drentwede

Schulstraße
Schützenplatz Bockstedt
Schützenplatz Drentwede

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Reiserückkehrer rausgerechnet: Landkreis Diepholz lockert Corona-Regeln

Reiserückkehrer rausgerechnet: Landkreis Diepholz lockert Corona-Regeln

Reiserückkehrer rausgerechnet: Landkreis Diepholz lockert Corona-Regeln
Unfall endet tödlich: Lkw erfasst Radfahrer zwischen Bassum und Harpstedt

Unfall endet tödlich: Lkw erfasst Radfahrer zwischen Bassum und Harpstedt

Unfall endet tödlich: Lkw erfasst Radfahrer zwischen Bassum und Harpstedt
A 1-Ausbau zwischen Ahlhorner Heide und Stuhr wirft Schatten voraus

A 1-Ausbau zwischen Ahlhorner Heide und Stuhr wirft Schatten voraus

A 1-Ausbau zwischen Ahlhorner Heide und Stuhr wirft Schatten voraus
Im Amtshof in Bruchhausen-Vilsen entstehen Wohngemeinschaften für Senioren

Im Amtshof in Bruchhausen-Vilsen entstehen Wohngemeinschaften für Senioren

Im Amtshof in Bruchhausen-Vilsen entstehen Wohngemeinschaften für Senioren

Kommentare