Schnupperabend der Christian-Hülsmeyer-Schule weckt die Neugier

Kleine Experimente für potenzielle Fünftklässler

+
Neugier wecken und Lust auf die Oberschule machen: Das war Ziel des Aktionstages in der Oberschule. Die Vertreter der Schulleitung zeigten sich mit der Resonanz zufrieden.

Barnstorf - Als „vollen Erfolg“ wertete Schulleiter Ulrich Zieske den Schnupperabend in der Christian-Hülsmeyer-Schule in Barnstorf. Interessierte Eltern und potenzielle Schüler erhielten am Montag die Gelegenheit, Einblicke in die unterschiedlichen Fachbereiche und Arbeitsgemeinschaften der Oberschule zu nehmen und mit Schülern und Pädagogen ins Gespräch zu kommen. Mit Blick auf die weitere Schullaufbahn der jetzigen Viertklässler war die Aktion eine nützliche Orientierungs- und Entscheidungshilfe.

So genannte Schul-Guides führten die Besucher gekonnt durch ausgewählte Fachräume, beantworteten Fragen zur Schule und gaben einen Einblick in ihren Schulalltag. Andere Schüler betreuten einen Rückblick auf die gelungene Schulfahrt nach Rom im März 2015 und die Ausstellung über das Berufsorientierungskonzept der Schule.

An verschiedenen Stationen konnten die Besucher auch ganz praktische Erfahrungen machen. In den Fachräumen Chemie und Biologie hatten die Schüler die Gelegenheit, als „Stoff-Detektive“ erste chemische Versuche zu starten. Wer die physikalischen Eigenschaften von Wasser neu entdecken wollte, war hier an der richtigen Adresse. Auch ein kleiner Experimente-Parcours wartete auf die künftigen Fünftklässler.

In den Kunst-, Werk- und Textilräumen kam die Kreativität zum Vorschein. Die Jungen und Mädchen konnten kleine Produkte, darunter Weltraumbilder, Schlüsselanhänger, Drahtknobeleien oder auch Tongefäße, selbst gestalten, fertigen und anschließend mit nach Hause nehmen. Im Bereich Technik zogen ein von Schülern gebauter und programmierter Lego-Roboter sowie Neuheiten aus der 3D-Druck-Technik die Blicke auf sich.

Auch in sprachlicher Hinsicht hatte und hat die Oberschule einiges zu bieten. Die Lehrkräfte der Fächer Englisch und Französisch gaben einen spielerischen Einblick in ihre Arbeit und luden die Kinder dazu ein, die Smart-Boards zu testen. Da wurden auch so manche Eltern neugierig, denn digitale Tafeln hatten zu ihrer Schulzeit noch nicht gegeben.

Doch damit nicht genug: Schüler aus dem Jahrgang fünf zeigten Eindrücke aus ihrem Musikunterricht. Die Friedens-AG unter Leitung von Dorit Schierholz stellte ihre engagierte Arbeit vor. Unterdessen präsentierten frisch ausgebildete Schulsportassistenten den Besuchern ihre Aufgaben und demonstrierten die Ausstattung der Turnhalle. Auch Denksport war am Montagabend angesagt: Nach einem Aufwärmprogramm in „Mathematik für kluge Köpfe“ lud die Schach-AG zu einer kleinen Partie ein.

Neben den Präsentationen gab es immer wieder Hintergrundinformationen. Konrektorin Ina Gärtner stellte interessierten Eltern das pädagogische Konzept der Oberschule mit gymnasialem Zweig vor und beantwortete gezielte Fragen. Gelegenheit zum Austausch gab es bei Kaffee und Kuchen. Der Förderverein der Schule, Betreiber der Mensa und des Kiosks, kümmerte sich um die Bewirtung und stellte gleichzeitig seine Arbeit vor.

Isabel Blumberg, didaktische Leiterin der Schule und Organisatorin des Schnupperabends, zeigte sich mit der Resonanz der Besucher und dem Ablauf der Veranstaltung sehr zufrieden und lenkte schon den Blick auf die Kennenlerntage. Am 10. und 11. Februar haben alle Viertklässler die Chance, einen Schultag an der Christian- Hülsmeyer-Schule zu erleben, kündigte Blumberg an. Die offizielle Anmeldung für die fünften Klassen ist am Donnerstag, 25. Februar, von 14 bis 18 Uhr sowie am Freitag, 26. Februar, von 10 bis 17 Uhr möglich.

Mehr zum Thema:

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Frühjahrskonzert in Diepholz

Frühjahrskonzert in Diepholz

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Löws Ruckrede: "WM-Titel ist mein Ziel"

Löws Ruckrede: "WM-Titel ist mein Ziel"

Meistgelesene Artikel

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

Kommentare