Scheidender Schützenpräsident Jürgen Eckert blickt auf Amtszeit zurück

„Wir haben viel erreicht“

+
Vor 21 Jahren wurde Jürgen Eckert (Mitte) zum Präsidenten des Schützenvereins Drebber von 1900 gewählt. Er löste damals Wilhelm Muhle (r.) ab. Mit auf dem Bild die inzwischen verstorbenen Heinz Meyburg, Fritz Pümmler und Wilfried Beckmann (v.l.).

Mariendrebber - „Es war schön, aber auch anstrengend!“, zieht Jürgen Eckert eine positive Bilanz seiner 21-jährigen Amtszeit als Präsident des Schützenvereins Drebber von 1900. In der Jahreshauptversammlung am Samstagabend trat er, wie bereits berichtet, aus persönlichen Gründen zurück. Seinen Schritt hatte er schon vor einiger Zeit angekündigt.

Im Alter von 35 Jahren hatte Jürgen Eckert im Januar 1995 das Amt von Präsident Wilhelm Muhle übernommen. Keine leichte Aufgabe, wie sich der Nachfolger heute erinnert: „Wir haben viel erreicht, gemeinsam geschaffen,“ freut sich Eckert rückblickend. Allerdings sei ein Präsident ohne einen guten Vorstand auch nichts wert. Auf seine Mitstreiter habe er sich – auch wenn es mal Meinungsverschiedenheiten gab – immer voll verlassen können.

Ein Höhepunkt seiner Amtszeit sei der 100. Geburtstag des Vereins im Jahr 2000 gewesen. Auf der Aktiv-Seite verbuche er auch den großzügigen Umbau der Schützenhalle in den Jahren 1999/2000 und die nun geplanten Maßnahmen. Eine Republik auszurufen, habe ihm stets weh getan. Übrigens war Mariendrebber der erste Verein in der Region, der ohne „großen König“ da stand. Inzwischen sind Republiken gang und gäbe. Auch die Auflösung des Spielmannszugs habe ihn geschmerzt. Seinem Nachfolger Rainer Mahnke, der einen intakten Verein mit in jeder Hinsicht geordneten Verhältnissen übernehme, wünschte Eckert eine glückliche Hand. Er stehe ihm, nun als Ehrenpräsident, gerne auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite – zum Wohle „seiner“ 1900er.

Rainer Mahnke hatte zuletzt den Posten des Schießwartes bekleidet. Diesen Platz nahm Wolfgang Nürnberg ein. Eckhard Aufdembrinke zog sich aus der Schießkommission zurück, die nun aufgestockt wurde. Die vier neuen Mitglieder heißen Ulrich Johnson, Sebastian Münster, Herbert Vormdohre und Jörg Felstehausen. Damenwartin Hedwig Felstehausen stellte ihr Amt zur Verfügung. Die Nachfolge trat Rosemarie Fortmann. Allen ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern wurde mit einem Präsent gedankt. Wiedergewählt wurden stellvertretender Kommandeur Peter Meyer, stellvertretender Kassenwart Uwe Bergmann, stellvertretender Jugendwart Marco Steinbrink sowie Fahnenträger Wilhelm Harms, der mit Manfred Seidlitz Verstärkung bekam.

Zur Jahreshauptversammlung, die wegen einer Familienfeier vom Schützenhof Friemann in die Schützenhalle in Mariendrebber verlegt worden war, waren 65 der 283 Mitglieder erschienen. Eckert hieß vor allem Vizekönig Ulrich Johnson willkommen. Königin Marga Krämer und ihr Mann Willi weilten bei ihren Kindern in Südafrika. Die Königin ließ es sich aber nicht nehmen, aus der Ferne per Telefon ihren Untertanen im kühlen Drebber „Prost“ zu sagen.

In seinem letzten Bericht blickte der scheidende Präsident auf ein spannendes, aufregendes und turbulentes Jahr zurück. Höhepunkt sei das Schützenfest gewesen. Mit Gerd Beckmann aus Dinklage habe der Verein einen neuen Festwirt gefunden, mit dem man gut gefahren sei und gerne weiter zusammenarbeiten möchte. Erfreulich auch, dass alle Königsthrone besetzt werden konnten. Die internen Schießen seien nicht schlecht, aber auch nicht gut besucht gewesen, so Eckert. „Hier ist noch Luft nach oben.“

Kassenwart Johann Knake dankte Mitgliedern und Unternehmen für viele Spenden. Sie würden auch die umfangreichen Baumaßnahmen in der Schützenhalle erst möglich machen. Der Verein habe ansonsten eine „solide Finanzlage“. Die Kassenprüfer bestätigten eine ordentliche Kassenführung. Die Versammlung segnete auch den Haushaltsplan 2016 ab. Zugestimmt wurde auch einer Satzungsänderung sowie der überarbeiteten Schießordnung.

rdu

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Kommentare