Rund um die „tolle Knolle“: Gute Stimmung

Barnstorfer Kartoffeltage bei bestem Wetter ein voller Erfolg

+
Bei den Barnstorfer Kartoffeltagen zeigten die „Deutz-Freunde Dreeke“ eine Kartoffel-Schälmaschine (von links): Torsten Nowatick, Fritz Pohlmann und Otto Pohlmann. 

Barnstorf - Die Barnstorfer Kartoffeltage wurden bei brillantem Oktoberwetter zur Erfolgsstory. Viele Küchen in Barnstorf und Umgebung blieben am Sonntag kalt, die Besucher aßen auf der kulinarischen Meile zwischen Rathaus und Volksbank und ließen es sich so richtig gut gehen.

„Wer hier nichts Leckeres findet, hat selbst Schuld“, meinte ein netter Herr und probierte sich durchs Angebot. Andere haben noch gar keine Zeit zum Schlemmen, denn die blitzenden Karossen der Mitglieder des Oldtimer-Stammtisches Kirchdorf lockten die Besucher. Und die Traktoren-Oldtimer der Deutz-Freunde Dreeke mit Kartoffelroder-Geschirr und Original Kartoffelschälmaschine waren ebenso interessant. „Die Schälmaschine ist aus einer Gastronomie vom Dümmer“, erinnerte sich Fritz Pohlmann aus Dreeke. Und dann musste er schon wieder erklären, wie die Gerätschaften aus alten Tagen rund um die „tolle Knolle“ funktionieren.

Am Samstagabend waren die Kartoffeltage mit dem Weinfest gestartet. Regen und die unattraktive Temperatur ließen aber einen nur mäßigen Auftakt zu. Der Sonntag hielt dann viel Sonne und damit automatisch gute Laune der Kartoffeltag-Besucher parat.

Kulinarisch hieß es dabei: „Es gibt Gerichte aus und rund um die Kartoffel“. Kartoffelbratwurst, Kartoffelpuffer, Brat- und Folienkartoffeln, Kartoffelsuppe. Wer dann nach dem Wein im Zelt oder davor auf dem Festplatz Hunger auf Kaffee und Kuchen verspürte, versuchte die Bundesstraße 51 zu überqueren zum Café Alter Speicher.

Motorisiert war quasi mit den Oldtimern die Welt zu Gast: Vom Porsche 353, 1600 à la James Dean bis zum russischen Volga/Gaz 21 Baujahr 1960.

Barnstorfer Kartoffeltage

„Die Schau wird immer besser angenommen, wir belohnen die Teilnehmer mit einem Startgeld in Höhe von zehn Euro und Fahrer und Beifahrer dürfen auf dem Fest frei etwas verzehren“, erläuterte Rouven Barmbold von der Barnstorfer Fördergemeinschaft. Es hatte sich aber auch in der Umgebung bis in die Kreisstadt Diepholz herumgesprochen, dass man in Barnstorf gut essen und am Sonntag einkaufen konnte. Wer bei aller Schlemmerei, Staunerei und Plauderei noch Zeit fand, die Zahlen an den zehn Geschäften, die an der Kartoffel-Rallye teilnahmen, zu notieren und die Summe zu bilden, konnte Einkaufsgutscheine und einen Sack Kartoffeln gewinnen.

Beim musikalischen Frühschoppen auf dem Festplatz spielte die Band „On the Rox“ gerne auch Songwünsche ganz spontan.

„Stimmung gut, Geschäfte gut, schreit nach Wiederholung“, lautete das Fazit von Rouven Barmbold.

„So macht Einkaufen Spaß mit der Familie“, meinten einige Männer, die neben den Oldtimern und dem gepflegten Pils tatsächlich für sich das Shoppen in Barnstorf entdeckten. 

sbb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Hommage an Heinz Erhardt im Varreler Küsterhaus

Hommage an Heinz Erhardt im Varreler Küsterhaus

475 Kindergartenplätze in Diepholz 

475 Kindergartenplätze in Diepholz 

„Aus dem Schatten der Sucht treten“

„Aus dem Schatten der Sucht treten“

Star-Pantomime Carlos Martinez mit „Meine Bibel“ in Twistringen

Star-Pantomime Carlos Martinez mit „Meine Bibel“ in Twistringen

Kommentare