Pago Balke mit „Unglaublich!“ im Meyer-Köster-Haus Barnstorf

Der Kabarettist auf seiner heiklen Mission

Sogar die Rolle des alternden und dennoch charismatischen Papstes nahm man Pago Balke in seinem Kabarett-Programm „Unglaublich“ ab.
+
Sogar die Rolle des alternden und dennoch charismatischen Papstes nahm man Pago Balke in seinem Kabarett-Programm „Unglaublich“ ab.

Barnstorf - Kabarettist Pago Balke ist eine feste Größe im Barnstorfer Kulturkalender. Der Verein „Treffpunkt Kultur“ unter der Leitung von Christiane Roth hatte für einen Besuch Balkes gesorgt und somit den Nerv des Publikums getroffen. Vollbesetzte Besucherreihen im Meyer-Köster-Haus machten dies deutlich.

Gemeinsam mit Musiker Gerhard Stengert bot Balke dem Publikum mit „Unglaublich“ wieder Satire vom Feinsten. Dass er sich dieses Mal mit dem gewählten Programm auf eine heikle Mission begeben würde, war ihm bewusst.

Seine Begrüßung richtete er an „Freunde, Gläubige, Atheisten und Fundamentalisten“ und stellte gleich erste Quizfragen. „Was glaubt Ihr, wo steht ‚Bringt sie her und macht sie vor meinen Augen nieder?‘“ Die Antwort: „In der Bibel.“, kam als Auswahlmöglichkeit vom Publikum und es gab weitere Fragen mit heftigem Inhalt.

Balke schweifte in seinen Gedanken, ausgehend von seinen ersten Lebensjahren, zur Überlegung: „Wie ernst kann man die heiligen Schriften nehmen? Sind es alles nur Märchen und Mythen? Und wer hat die Rechte an den Märchen und Mythen der Schriften, wenn Gott alles diktiert hat?“

Weiter ging es auf gedankliche Reise zum Aussehen der Hölle für Christen, Muslime oder der Wiedergeburt im Buddhismus.

Auch das Gemetzel zwischen Gläubigen verschiedener Religionen nahm Raum in seinen Ausführungen ein.

Dass mit den Ausführungen zur Beschreibung der Hölle im Koran das Eis sehr dünn ist, wusste Balke perfekt zu kommentieren: „Soll man die Wahrheit sagen, wenn man Kopf und Kragen, festgebaut als Geistes Stätte, gerne noch ein Weilchen hätte?“ Auch die „vertraglich vereinbarten Bodyguards“ forderte sich Pago Balke bei Christiane Roth an.

Immer wieder band er sein Publikum in sein Programm ein. Seine Fragen an das Publikum betrafen nicht nur Textstellen der heiligen Schriften. „Was schätzen Sie, wie viele Heilige hat die monotheistische Kirche – was schätzen Sie?“

Er selbst schlüpfte im Laufe des Abends in die Rolle des Horst Schlemmer (Hape Kerkeling), dessen Pilgerreise auf dem Jakobsweg seit Erscheinen seines Buches „vor allem auf den letzten hundert Kilometern völlig überlaufen ist.“ Auch die nicht ernst zu nehmende Wahrsagerin – die eher an Cindy aus Marzahn in ihrer pinkfarbenen Aufmachung erinnerte, durfte nicht fehlen. Balke wagte sich aber noch ein Stück weiter: die Nonne, der muslimisch-gläubige Grieche und als Highlight schlüpfte er sogar in die Rolle des Papstes.

Das Publikum folgte ihm gebannt. Die Kanonade der abgefeuerten Salven riss nicht ab und in jedem Satz steckten Details aus Wortwitz, Sprachspielen, mal hintergründig, mal ganz direkt und eine Fülle von Detail-Informationen, die in der Schnelle gar nicht verarbeitet werden konnten.

Die Gäste dankten ihm mit lang anhaltendem Applaus und forderten sich ihre Zugabe ein.

bau

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Meistgelesene Artikel

Rohstoffexperte prophezeit: „Häuser werden unerschwinglich teuer“

Rohstoffexperte prophezeit: „Häuser werden unerschwinglich teuer“

Rohstoffexperte prophezeit: „Häuser werden unerschwinglich teuer“
1000 Menschen bei Kundgebung in Diepholz

1000 Menschen bei Kundgebung in Diepholz

1000 Menschen bei Kundgebung in Diepholz
Corona im Landkreis Diepholz: Erste Infektion mit indischer Variante

Corona im Landkreis Diepholz: Erste Infektion mit indischer Variante

Corona im Landkreis Diepholz: Erste Infektion mit indischer Variante
Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Kommentare