Orchester des Musikvereins „Altes Amt Lemförde“ beweist große Vielfalt

Ein Finale mit den Muppets

Das Orchester des Musikvereins „Altes Amt Lemförde“ unter Leitung von Stephan Flore (links) spielte zum wiederholten Mal beim traditionellen Neujahrskonzert in der Marienkirche auf und erfreute die Zuhörer mit vielen Klassikern.
+
Das Orchester des Musikvereins „Altes Amt Lemförde“ unter Leitung von Stephan Flore (links) spielte zum wiederholten Mal beim traditionellen Neujahrskonzert in der Marienkirche auf und erfreute die Zuhörer mit vielen Klassikern.

Drebber - Von Janet Strümpler. Das Orchester des Musikvereins „Altes Amt Lemförde“ machte dort weiter, wo es bei seinem Gastspiel im Vorjahr aufgehört hatte. Das klangkräftige Ensemble unter der Leitung von Stephan Flore überzeugte das Publikum erneut beim traditionellen Neujahrskonzert in Drebber. Die etwa 60 Zuhörer in der Marienkirche belohnten den Auftritt mit viel Beifall.

Pastor Rainer Hoffmann begrüßte zum großen Teil Stammgäste, von denen das Orchester durchaus noch ein paar mehr verdient hätte, denn der Eintritt war an diesem Abend wie gewohnt frei. Es wurde um eine Spende für das Orchester gebeten, das wie gewohnt mit einem vielfältigen Repertoire aufwartete.

Die musikalische Begrüßung erfolgte mit der sinfonischen Rhapsody „Scandinavia“ von Cornelis (Kees) Vlak, einem Komponisten aus den Niederlanden, der erst kürzlich am 5. Dezember 2014 starb. Er veröffentlichte seine Werke unter mehreren Pseudonymen, von denen die „Scandinavia“ unter „Alfred Bösendorfer“ erschien. Aus den Werken von Edvard Grieg war den Klängen aus der „Peer-Gynt-Suite“ zu lauschen, von denen die „Morgenstimmung“ wohl zu den bekanntesten Stücken der Romantik gehört. Das darin vermittelte Erwachen des Tages konnten die Zuhörer förmlich spüren.

Aus dem Musical „Miss Saigon“ hatte sich das Orchester mit „I still believe“ eine der schönsten Melodien herausgepickt. Matthias Henseleit, der moderierend durch den Abend führte, erklärte in Kurzform die Handlung: „Wie auch im Stück ,Madame Butterfly’ gab es dieselbe literarische Vorlage. Frau trifft Mann, sie verlieben sich, Mann geht weg, heiratet eine andere, es gibt ein Wiedersehen.“ Entscheidend ist, dass es bei beiden Werken kein Happy End gibt. Und so ist auch die Melodie ergreifend, verweist sie doch auf das tragische Ende einer Liebe. Die Melodie vermittelt jedoch auch Hoffnung, denn es gibt einen Sohn, dessen Leben besser verlaufen soll.

Den musikalischen Spaß aus der „Rocky Horror Picture Show“ ließen sich die Musiker nicht nehmen. Da das Publikum aber nicht vorbereitet war, gab es weder Transvestiten noch fliegende Klopapierrollen oder Reis aus den Zuschauerreihen. „Shaklefort Banks“, eine Insel nahe North Carolina und gleichnamiger Titel einer ans Herz gehenden typischen Westernmelodie von Jay Bocooks, verkörperte das ausgelassene, freie Herumtollen der wilden Pferde auf dieser Menschen verlassenen Insel.

Klassiker aus Frankreich waren im Stück „Vive la france“ verarbeitet. Beginnend mit der französischen Hymne, der „Marseillaise“, folgten Stücke wie „Non, je ne regrette rien“ oder „Les Champs-Élysées“. Bekannte Melodien, auf die sich das Publikum auch gern einließ. Von Frankreich ging es dann nach England zu den „Boys von Liverpool“, den Beatles. Wer die Texte hier nicht parat hatte, summte einfach mit. Der Refrain wurde dann im Takt mitgeklatscht.

Bevor die Gäste in die Nacht entlassen wurden, fand sich ein letzter Höhepunkt mit der Musik aus der „Muppet Show“. Die Zugabe hatte dieses Mal Pastor Hoffmann höchstpersönlich eingefordert. „Ein Stück habt ihr doch noch für uns als Zugabe?“, fragte der Geistliche – und erntete herzhaftes Lachen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Nach WM-Aus: Deutsche Handballer mit Sieg gegen Brasilien

Nach WM-Aus: Deutsche Handballer mit Sieg gegen Brasilien

Zehntausende Russen fordern Nawalnys Freiheit

Zehntausende Russen fordern Nawalnys Freiheit

Bayern-Jäger RB und Bayer patzen - Eintracht mit Kantersieg

Bayern-Jäger RB und Bayer patzen - Eintracht mit Kantersieg

Biathlon: Die besten Bilder zum Weltcup in Antholz

Biathlon: Die besten Bilder zum Weltcup in Antholz

Meistgelesene Artikel

Helgstrand Dressage sorgt für neues Leben auf Gestüt in Syke-Wachendorf

Helgstrand Dressage sorgt für neues Leben auf Gestüt in Syke-Wachendorf

Helgstrand Dressage sorgt für neues Leben auf Gestüt in Syke-Wachendorf
Impftermine in Niedersachsen: Datenbank fehlerhaft –Impf-Brief-Chaos

Impftermine in Niedersachsen: Datenbank fehlerhaft –Impf-Brief-Chaos

Impftermine in Niedersachsen: Datenbank fehlerhaft –Impf-Brief-Chaos
Ausschuss für Stadtentwicklung empfiehlt, neue Fläche für GAR nutzbar zu machen

Ausschuss für Stadtentwicklung empfiehlt, neue Fläche für GAR nutzbar zu machen

Ausschuss für Stadtentwicklung empfiehlt, neue Fläche für GAR nutzbar zu machen
Neues Haus auf 22 Pfählen entsteht an der Lohnstraße 4

Neues Haus auf 22 Pfählen entsteht an der Lohnstraße 4

Neues Haus auf 22 Pfählen entsteht an der Lohnstraße 4

Kommentare