Fördergemeinschaft präsentiert sämtliche Spiele

Optimismus vor der Fan-Meile: „Wir werden Europameister“

Das Organisationsteam der Barnstorfer Fördergemeinschaft (v.l.): Günther Klemm, Dieter Brandt, Anja Gerding, Rouven Barmbold, Tanja von Döllen und Ralf Meyer. Foto: Speckmann

Barnstorf - Die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich rückt in greifbare Nähe. Am Dienstag hat Bundestrainer Joachim Löw den vorläufigen Kader berufen. Zwei Tage später zieht die Barnstorfer Fördergemeinschaft nach, um das offizielle Programm für die Fan-Meile vorzustellen. Im Pressegespräch geben sich die Macher zuversichtlich, was den Ablauf des Publik-Viewing betrifft. Und auch in sportlicher Hinsicht herrscht großer Optimismus: „Ich gehe davon aus, dass wir Europameister werden“, sagt Vorsitzender Günther Klemm.

Doch bis zum Einzug ins Finale am 10. Juli ist es ein weiter Weg. Das wissen auch die Vorstandsvertreter der Fördergemeinschaft, die sich bereits vor zehn Jahren dem Fußball verschrieben haben. Zur Weltmeisterschaft 2006, damals im eigenen Land, fand die erste Fan-Meile im Hunte-Flecken statt. Seither wurde keine Welt- oder Europameisterschaft ausgelassen, um den heimischen Fans das Gemeinschaftserlebnis via Großbildleinwand zu ermöglichen.

Nicht nur Fußballfreunde aus der Samtgemeinde Barnstorf, auch Besucher aus Diepholz, Twistringen und anderen Nachbarkommunen zieht es zum „Rudelgucken“ nach Barnstorf. „Das hat sich mittlerweile herumgesprochen, dass wir versuchen, das Optimale zu bringen“, sagt Klemm. Er und seine Mitstreiter sind gerüstet, den Besuchern auch in diesem Sommer ein „Rund-um-Paket“ auf dem Rathausvorplatz zu liefern. Die Schirmherrschaft hat wieder die Samtgemeinde Barnstorf.

Wie bereits berichtet, werden alle 51 Spiele übertragen. Also nicht nur die Begegnungen der deutschen Mannschaft, wie es auf anderen Fan-Meilen üblich ist. Dafür steht in Barnstorf ein abgedunkeltes Zelt mit Großbildleinwand zur Verfügung. Im Außenbereich befinden sich ein riesiger Bildschirm, der eine deutlich bessere Qualität als in den Vorjahren garantieren soll, sowie mehrere kleinere Geräte. Damit sollen den großen und kleinen Besuchern optimale Sichtverhältnisse geboten werden.

Um die Bewirtung inklusive Biergarten-Atmosphäre wird sich erstmals Tanja von Döllen mit ihrem Team kümmern. Sie hat die Fördergemeinschaft bereits beim Weihnachtsmarkt unterstützt und dabei ganze Arbeit geleistet, wie der Vorstand betont. Es gibt Stärkungen in fester und flüssiger Form. Der Eintritt ist frei.

Der Startschuss auf der Fan-Meile fällt am 10. Juni. Pünktlich um 21 Uhr wird das Eröffnungsspiel zwischen Frankreich und Rumänien angepfiffen. Die deutsche Nationalmannschaft steigt am 12. Juni in das Turnier ein. Der Gegner: Ukraine. Anstoß ist um 21 Uhr. Bereits ab 19.30 Uhr gibt es eine Sponsorenparty. „Wir wollen Spaß haben und Danke sagen für das Engagement“, erklärt Klemm.

Wenn das erste Tor für die deutsche Nationalelf fällt, dürfte das Stimmungsbarometer schnell in die Höhe schießen. So wie bei der Weltmeisterschaft vor zwei Jahren, als mehrere hundert Fans den Siegeszug der DFB-Elf verfolgten und ein fröhlich-friedliches Fest feierten. Ohne Konflikte soll es auch bei der bevorstehenden Fan-Meile zugehen. „Wir hoffen wieder auf einen friedlichen Verlauf“, sagt Vorstandsmitglied Rouven Barmbold. „Gemeinsam Fußball gucken, Bier trinken und sich unterhalten“, lautet die Devise.

Zum Finaltag am 10. Juli plant die Fördergemeinschaft einen verkaufsoffenen Sonntag. Die örtlichen Geschäfte laden zum Shoppen ein, vor dem Rathaus warten Torwandschießen, Hüpfburg und Grillbüfett. „Wir wollen ein Rahmenprogramm für Groß und Klein bieten“, erklärt der Vorstand. Der Abend soll dann mit der Übertragung des Endspiels ausklingen. Dann wird sich zeigen, ob Klemms Titelträume wahr werden.

Sein Stellvertreter Ralf Meyer würde sich ebenfalls über den Pokal freuen. Aber er weiß auch, dass der Fußball für jede positive und negative Überraschung gut ist. In Erinnerung ist zum Beispiel der nicht für möglich gehaltene 7:1-Sieg Deutschlands gegen Brasilien. Das Halbfinale bei der Weltmeisterschaft 2014 wird der Sporthaus-Mitinhaber wohl nie vergessen. Er hatte damals einen Rabatt von zehn Prozent auf jedes Tor der Deutschen angekündigt und damit einen Kundenansturm ausgelöst, der überregional Schlagzeilen machte. Ob es bei der Europameisterschaft wieder ein solches Angebot gibt, lässt der Geschäftsmann offen: „Lasst euch überraschen…!“

sp

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

Kein Engagement gegen Atomwaffen: „Bund nimmt totale Zerstörung in Kauf“

Kein Engagement gegen Atomwaffen: „Bund nimmt totale Zerstörung in Kauf“

Brockumer Großmarkt: „Einzäunung und Entsorgung werden verbessert“

Brockumer Großmarkt: „Einzäunung und Entsorgung werden verbessert“

Kreislandwirt befragt Landtagswahl-Kandidaten in Rehden

Kreislandwirt befragt Landtagswahl-Kandidaten in Rehden

Beratung für Gründerinnen im geschützten Rahmen

Beratung für Gründerinnen im geschützten Rahmen

Kommentare