Tag des offenen Denkmals in Barnstorf

Der Heimatverein Samtgemeinde Barnstorf beteiligte sich am bundesweiten Tag des offenen Denkmals.
1 von 18
Der Heimatverein Samtgemeinde Barnstorf beteiligte sich am bundesweiten Tag des offenen Denkmals.
Der Heimatverein Samtgemeinde Barnstorf beteiligte sich am bundesweiten Tag des offenen Denkmals.
2 von 18
Der Heimatverein Samtgemeinde Barnstorf beteiligte sich am bundesweiten Tag des offenen Denkmals.
Der Heimatverein Samtgemeinde Barnstorf beteiligte sich am bundesweiten Tag des offenen Denkmals.
3 von 18
Der Heimatverein Samtgemeinde Barnstorf beteiligte sich am bundesweiten Tag des offenen Denkmals.
Der Heimatverein Samtgemeinde Barnstorf beteiligte sich am bundesweiten Tag des offenen Denkmals.
4 von 18
Der Heimatverein Samtgemeinde Barnstorf beteiligte sich am bundesweiten Tag des offenen Denkmals.
Der Heimatverein Samtgemeinde Barnstorf beteiligte sich am bundesweiten Tag des offenen Denkmals.
5 von 18
Der Heimatverein Samtgemeinde Barnstorf beteiligte sich am bundesweiten Tag des offenen Denkmals.
Der Heimatverein Samtgemeinde Barnstorf beteiligte sich am bundesweiten Tag des offenen Denkmals.
6 von 18
Der Heimatverein Samtgemeinde Barnstorf beteiligte sich am bundesweiten Tag des offenen Denkmals.
Der Heimatverein Samtgemeinde Barnstorf beteiligte sich am bundesweiten Tag des offenen Denkmals.
7 von 18
Der Heimatverein Samtgemeinde Barnstorf beteiligte sich am bundesweiten Tag des offenen Denkmals.
Der Heimatverein Samtgemeinde Barnstorf beteiligte sich am bundesweiten Tag des offenen Denkmals.
8 von 18
Der Heimatverein Samtgemeinde Barnstorf beteiligte sich am bundesweiten Tag des offenen Denkmals.

Der Heimatverein Samtgemeinde Barnstorf beteiligte sich am bundesweiten Tag des offenen Denkmals. Am Nachmittag konnten das Heimat- und Kulturhaus Meyer-Köster von 1669 sowie das gesamte Gelände am Roggenberg mit verschiedenen Gebäuden wie Tabakschuppen, Backhaus und Feldscheune mit unterschiedlichen Ausstellungen besichtigt werden.

Auffallend viele Kinder gingen dabei mit ihren Eltern bzw. Großeltern auf eine spannende Reise in die Vergangenheit. Ein besonderes Bonbon waren – bei Kaffee und Kuchen – die Geschichten von Märchenerzählerin Brigitte Sackmaier aus Barnstorf.

rdu

Das könnte Sie auch interessieren

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Cola ist nicht immer das gesündeste Getränk, doch es kann recht nützlich sein. In der Fotostrecke zeigen wir Ihnen, was sie damit im …
Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Ranking: Diese acht Berufe machen depressiv

Stress, Hektik, miese Stimmung: Der Berufsalltag vieler Menschen zehrt an den Nerven. Unsere Fotostrecke zeigt die Berufe mit dem höchsten …
Ranking: Diese acht Berufe machen depressiv

Mit dieser Körpersprache geht das Bewerbungsgespräch schief

Ein positiver oder negativer erster Eindruck wird nicht zuletzt über Körperhaltung sowie Gestik und Mimik vermittelt. All das macht auch im …
Mit dieser Körpersprache geht das Bewerbungsgespräch schief

Diese Wasch-Tipps von Oma haben ausgedient

Ob Senf- oder Tintenflecken: Für jeden Makel an der Kleidung weiß Oma ein Hausmittel, um Abhilfe zu schaffen. Doch wie nützlich sind die Tipps …
Diese Wasch-Tipps von Oma haben ausgedient

Meistgelesene Artikel

Hommage an Heinz Erhardt im Varreler Küsterhaus

Hommage an Heinz Erhardt im Varreler Küsterhaus

475 Kindergartenplätze in Diepholz 

475 Kindergartenplätze in Diepholz 

„Aus dem Schatten der Sucht treten“

„Aus dem Schatten der Sucht treten“

Niedersachsen fördert Klinik Bassum mit 1,5 Millionen Euro

Niedersachsen fördert Klinik Bassum mit 1,5 Millionen Euro