Fachausschuss einstimmig für „Im Felde III“ 

13 neue Baugrundstücke sollen in Eydelstedt entstehen

+
Gleich gegenüber der schon „gefüllten“ Baugebiete „Im Felde“ und „Im Felde II“ (im Bild links) soll das neue Baugebiet in Eydelstedt mit 13 Grundstücken entstehen.

Eydelstedt - Die Nachfrage nach Baugrundstücken in Eydelstedt ist offenbar ungebrochen. Nachdem die Flächen im Baugebiet „Im Felde“ und „Im Felde II“ zügig und restlos verkauft wurden, macht sich die Gemeinde jetzt daran, neue Angebote für Bauwillige zu schaffen.

Auf der gegenüberliegenden Straßenseite, an der Straße „Im Felde“, soll ein rund 14 700 Quadratmeter großes Areal als Bauland zur Verfügung gestellt werden.

Der Eydelstedter Bau- und Umweltausschuss sprach sich jetzt einstimmig für die Aufstellung des entsprechenden Bebauungsplans Nr. 15 „Im Felde III“ aus. Damit, so heißt es in der Begründung des Entwurfes, solle auch jungen Familien der Bau eines Einfamilien- oder Doppelhauses im Ort ermöglicht werden.

Bei der jüngsten Sitzung im Feuerwehrgerätehaus, die von 13 Zuhörern verfolgt wurde, hatte das Gremium unter der Leitung von Sebastian Voß zwischen drei Varianten auszuwählen:

Eine Erschließung mit drei Stichwegen und 15 Grundstücken in der Größe zwischen 715 und 835 Quadratmetern oder eine Erschließung mit zwei Stichwegen. Hier hätten sich elf Grundstücke in der Größe zwischen 985 und 1225 Quadratmetern ergeben.

Der dritte Aufteilungsvorschlag sieht ebenfalls die Erschließung durch drei Stichwege vor, bei denen der nördliche etwas länger ist als in Variante eins. Die Größe der 13 Grundstücke beträgt zwischen 740 und 1205 Quadratmetern.

Für eben diesen dritten Vorschlag sprach sich der Ausschuss einmütig aus. Allgemein wurde gelobt, dass der Entwurf sowohl kleine als auch größere Grundstücke biete.

Sie sei kostengünstiger und die Vielfalt der Grundstücke sei größer, hatte Vorsitzender Sebastian Voß mit Blick auf die Variante drei gesagt. „Da ist für jeden etwas dabei.“

Die Variante drei unterstreiche eher den dörflichen Charakter, sagte Sandra Diels, da dort nicht nur kleine Grundstücke ausgewiesen würden.

Gemeinschaftsparkplatz?  

Bürgervertreter Martin Levie regte an, auf freiwilliger Basis einen Gemeinschaftsparkplatz für die Siedlung zu schaffen, damit nicht jeder dem anderen „durch den Vorgarten“ fahre.

Claudia Emker von der Verwaltung gab dabei allerdings zu bedenken, dass es Pflicht sei, bei Einfamilienhäusern Parkplätze auszuweisen. Der Vorschlag wurde zunächst nicht weiterverfolgt.

Neben den Baugründstücken und den Verkehrswegen wird „Im Felde III“ mit einem Regenrückhaltebecken mit etwa 1100 Quadratmetern Fläche im Süden des Areals versehen. Das Gebiet ist insgesamt ausgewiesen als allgemeines Wohngebiet, zugelassen sind Einzel- und Doppelhäuser in eingeschossiger Bauweise.

Das Änderungsverfahren wird im beschleunigten Verfahren durchgeführt. Das heißt, dass Verfahrensschritte zusammengefasst werden, beziehungsweise entfallen können. So kann die Umweltprüfung und die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit und der Träger öffentlicher Belange entfallen.

Unterdessen ist der Bedarf für die neuen Flächen offenbar vorhanden: Bürgermeister Friedrich Bokelmann berichtete gegenüber unserer Zeitung davon, dass ihn schon mehrere Interessenten angesprochen hätten.

Endgültig über die Aufstellung des B-Plans entscheidet jetzt der Verwaltungsausschuss.  sr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Intercity beschossen? Zug stoppt im Bahnhof Diepholz

Intercity beschossen? Zug stoppt im Bahnhof Diepholz

Ersatzhaltestelle wird aufgehoben

Ersatzhaltestelle wird aufgehoben

Wenn das Leben zum quälenden Rätsel wird

Wenn das Leben zum quälenden Rätsel wird

Konzert mit Fritz Baltruweit und Ensemble in Twistringen

Konzert mit Fritz Baltruweit und Ensemble in Twistringen

Kommentare