Gründungsmitglied Rolf Schäfer meldet sich zu Wort

Barnstorfer Ballonfahrer-Festival: Nach „Intrige“ im Streit ausgeschieden

Erinnerungen an seine Zeit an der Spitze des BBFF: Rolf Schäfer vor einer Sammlung von Ballon-Pins.
+
Erinnerungen an seine Zeit an der Spitze des BBFF: Rolf Schäfer vor einer Sammlung von Ballon-Pins.

Barnstorf – Er ging 2012 im Streit und aus gesundheitlichen Gründen. Und er schwieg öffentlich. Jetzt meldete sich Rolf Schäfer als Mitbegründer des Barnstorfer Ballonfahrer-Festivals (BBFF) unerwartet deutlich zu Wort.

Anlass war die Ehrung von Peter Luther für 30 Jahre an der Spitze des BBFF. Da gibt es laut Schäfer einiges richtigzustellen. Der 65-Jährige spricht sogar angesichts des Berichtes am 3. Juli in unserer Zeitung, der vorwiegend auf Auskünften des neuen BBFF-Vorsitzenden Carsten Voss beruht, von „Geschichtsfälschung“.

Rolf Schäfer hat in seinem Ärger die Geschichte des BBFF stichwortartig zusammengefasst und betont: „Das ist alles im Archiv des Diepholzer Kreisblattes nachzulesen.“

Er beginnt damit, dass vor 30 Jahren zunächst ein Initiativkreis für die Organisation des inzwischen überregional bekannten Ballonfahrer-Treffens in Barnstorf gegründet wurde. Dieser Kreis war ähnlich einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR). Er, Schäfer, sei damals als Sprecher gewählt worden, Peter Luther zu seinem Stellvertreter.

Den Verein BBFF habe Luther erst später – nach seinem Ausscheiden – gegründet und sei Vorsitzender geworden. „Peter Luther ist demnach zwölf und nicht 30 Jahre an der Spitze des BBFF gewesen“, sagte Schäfer. Bei der Aufzählung der Gründungsmitglieder des Initiativkreises haben zudem die Namen Ludolf Roshop und Heinz-Dieter Gerkens gefehlt.

Die Idee und Gründung des BBFF-Initiativkreises entstand nach der Barnstorfer 1100-Jahr-Feier im Jahr 1990, bei der drei Heißluftballone zu Gast gewesen waren.

Rolf Schäfer fasste zusammen, wie er das erste Barnstorfer Ballonfahrer-Festival möglich gemacht hatte – durch Gespräche mit vielen notwendigen Sponsoren, darunter das Hotel Roshop und die Wintershall AG, die Gas für die Ballone kostenlos lieferte. Auch den Meteorologen Peter Czerweny (Cornau) habe er ins Boot geholt.

Zum 1. Barnstorfer BBFF 1991 kamen laut Schäfers Aufzeichnungen 17 Ballone und 5000 Zuschauer. 15.000 Zuschauer verzeichneten demnach die Ballonfahrer-Treffen in Barnstorf in den Jahren 2001 und 2003.

Dass Rolf Schäfer 2012 die „Brocken hingeworfen“ hatte, begründete er jetzt nicht nur mit seiner angeschlagenen Gesundheit, sondern auch mit „Intrigen“, die Peter Luther und sein Sohn Jörg gegen ihn geführt habe, indem er zwei Ballon-Piloten gegen ihn auszuspielen versuchte.

Peter Luther sagte hingegen jetzt unserer Zeitung, Rolf Schäfer habe sich damals mit seiner Auffassung keine Mehrheit gefunden, das BBFF nur noch alle drei statt zwei Jahre stattfinden zu lassen.

Nach seinem plötzlichen Rücktritt von der Spitze des BBFF war es ruhig um den Redakteur im (Vor-)Ruhestand Rolf Schäfer geworden. Vergessen hat er sein Engagement für das BBFF und seine 38 Fahrten in Ballonen nicht. In seinem Wohnhaus gibt es viele Erinnerungsstücke an diese Zeit, darunter eine Sammlung von Ballon-Pins und ein BBFF-Wandteppich, der ebenso verblasst ist wie es die Erinnerung war, die Rolf Schäfer nun wieder wütend aufleben ließ.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die Handykamera kann mehr als Fotos

Die Handykamera kann mehr als Fotos

Zu Besuch bei den Elefanten im Naturschutzgebiet Lubombo

Zu Besuch bei den Elefanten im Naturschutzgebiet Lubombo

Maria Schrader gewinnt Emmy für "Unorthodox"

Maria Schrader gewinnt Emmy für "Unorthodox"

Wie werde ich Baumpfleger/in?

Wie werde ich Baumpfleger/in?

Meistgelesene Artikel

Nach Corona-Großtest in Sulingen: Keine Neuinfektionen festgestellt

Nach Corona-Großtest in Sulingen: Keine Neuinfektionen festgestellt

Nach Corona-Großtest in Sulingen: Keine Neuinfektionen festgestellt
Bremen hell, Weyhe hell, Stuhr dunkel

Bremen hell, Weyhe hell, Stuhr dunkel

Bremen hell, Weyhe hell, Stuhr dunkel

Kommentare