Maskenball am 10. Februar

Kleine Narren sind sofort auf Betriebstemperatur

Der Auftritt der Bauchtanzgruppe aus Barnstorf brachte zusätzliche Farbtupfer in den Saal des Landgasthauses Halfbrodt.

Drebber - Von Hartmut Weber-Bockhop. Der Karnevalsclub Drebber (KCD) bescherte den Gästen des Kindermaskenballs einen stimmungsvollen Empfang. Zu den Takten des Liedes „Wenn et Trömmelche jeht“ marschierten Präsident Jürgen Lübbers und seine Mitstreiter mit etwa 70 fantasievoll verkleideten und geschminkten Kindern in den prächtig geschmückten Saal des Landgasthauses Halfbrodt ein.

Nach einigen Einführungsrunden auf dem Parkett wurden die kleinen Narren auf den Karneval eingeschworen: Einem dreifachen „Drebber Helau“ folgte der berüchtigte „Hubschrauber“. Mit Füße-Trampeln, Hände-Klatschen und dem Imitieren eines Propellers wurde die Narrenschar am Sonntagnachmittag auf Betriebstemperatur gebracht.

Die angeheizte Stimmung nutzte Kinderrockmusiker Heiner Rusche aus, um die Kinder sofort mit seiner „Sturmfreien Bude“ in den Bann zu ziehen. Gerade von drei Auftritten in der Karnevalshochburg Düsseldorf zurückgekehrt, wodurch seine Stimmbänder etwas gelitten hatten, fragte der Entertainer aus Hemsloh in die Runde: „Wer kann bis drei zählen?“ Die Väter schafften es nur bis „3“, während die Kids es ihnen stimmgewaltig vormachten und immerhin bis „47“ kamen. „Auf geht´s los“ lautete der Aufruf für die nächste schweißtreibende Aktion. Alle Kinder sprangen achtmal in die Luft. Danach ging es auf die Bühne zur „Kissenschlacht“.

Heiteres Programm mit Heiner Rusche

Mit seinem heiteren Programm hielt Heiner Rusche die kleinen Narren so auf Trab, dass sie in einer Pause froh waren, einfach nur auf der Tanzfläche herumzutollen, ein kühlendes Waffeleis zu schlecken oder ein Stück Kuchen mit den Eltern oder Großeltern zu genießen. Die Tanzgruppe des Vechtaer Carneval Clubs hatte ihren Auftritt kurzfristig absagen müssen, da das Tanzmariechen erkrankt war. 

Aber der Ausfall konnte kompensiert werden. Die Bauchtanzgruppe aus Barnstorf fügte sich in das farbenprächtige Bild des Nachmittags ein. Sieben herrlich kostümierte Tänzerinnen und ein finster blickender Scheich zeigten bei orientalischer Musik einige Kostproben ihres Könnens und erhielten viel Applaus.

Als der Nachmittag langsam seinem Ende zuging, erhielt jedes Kind, egal ob Prinzessin, Ninja, Cowboy, Zauberin, Feuerwehrmann, Schmetterling oder Schwertkämpfer, kleine Präsente für den Heimweg. Die Firma Johanning aus Rehden spendierte für jeden eine Tüte Chips, der KCD steuerte einen aufgeblasenen Luftballon hinzu. Die Ballone, mit denen der Saal geschmückt war, durften noch nicht verteilt werden, da am kommenden Wochenende der traditionelle Kostümball über die Bühne geht.

Erstmals Kindermaskenball

Wie bereits berichtet, hatte der Karnevalsclub Drebber in der 34. Session eine Neuheit eingeführt. Erstmals begann das närrische Treiben mit dem Kindermaskenball. Der Kostümball für die Erwachsenen wurde auf ein zweites Wochenende verlegt. Am Sonnabend, 10. Februar, ab 19.30 Uhr erwarten Präsident Lübbers und der Elferrat zahlreiche aus Drebber und Umgebung.

Es wartet ein stimmungsvolles Programm auf die Gäste. Neben dem Tanzballett des Vechtaer Carneval Clubs werden die Bauchtanzgruppe aus Barnstorf, die Country- und Western-Tanzgruppe Drebber und das Thriburi-Duett auftreten. Die Veranstalter würden sich freuen, wenn möglichst viele Gäste kostümiert erscheinen. Die besten Outfits werden prämiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Meistgelesene Artikel

„Großes Bahnhofsfest“: Spaß für Leute jeden Alters

„Großes Bahnhofsfest“: Spaß für Leute jeden Alters

Highlands in Abbenhausen

Highlands in Abbenhausen

Brand an der B6: Zahlreiche Autofahrer benachrichtigen Einsatzkräfte

Brand an der B6: Zahlreiche Autofahrer benachrichtigen Einsatzkräfte

Kinder haben vermehrt Probleme beim Fahrradfahren

Kinder haben vermehrt Probleme beim Fahrradfahren

Kommentare