Sommerlich-friedvolle Atmosphäre beim Familiengottesdienst an den Cornauer Teichen

Kinder stehlen den Pastoren glatt die Show

Die Abordnung des Thriburi-Kindergartens stahl den Pastoren glatt die Show. Der Nachwuchs eroberte die Herzen des Publikums im Sturm und erhielt verdienten Applaus. - Foto: Strümpler

Cornau - Obwohl die Wetterexperten ungemütliche Schauer vorhergesagt hatten, konnte der Familiengottesdienst an den Cornauer Teichen bei zwar bewölktem Himmel, aber dafür Windstille gefeiert werden. Die sprudelnde Fontäne im Wasser, das Vogelzwitschern in den Bäumen und das frische Grün der Anlage gaben der Veranstaltung am Sonntagmittag eine sommerlich-friedvolle Atmosphäre.

Da wunderte es nicht, dass das Pfarramt Drebber – wie schon vor zwei Jahren – die Teiche als Schauplatz für den Auftakt ihrer diesjährigen Reihe „Familiengottesdienste in den Orten“ ausgewählt hatte. Hinzu kam das Jubiläum das Sportfischereivereins Flecken Cornau, der bereits am Freitag sein 50-jähriges Bestehen gefeiert hatte. So konnte der komplette Aufbau von Zelten, Schirmen und Grill ein weiteres Mal genutzt werden.

Mit Pastor Rainer Hoffmann und seinen beiden Kollegen aus Barnstorf, Ilka Strehlow und Torben Schröder, gestalteten gleich drei Pastoren die kurzweilige Stunde. Sie widmeten sich in Anlehnung an den Veranstaltungsort dem Thema „Wasser formt, verändert und schafft Neues“. Ihre vorgetragenen Versionen eines glücklichen und eines traurigen Flusses wusste die Gruppe des Thriburi-Kindergarten aus Drebber noch zu verstärken.

Die 14 Jungen und Mädchen stahlen den Pastoren glatt die Show und ließen so manches Eltern- und Großeltern-Herz höher schlagen. Mit einer Angel fischten die Kinder in einem aus blauen Plastikstreifen gebastelten Teich und holten neben bunten Pappmachee-Fischen auch allerlei Unrat aus dem Wasser: Sogar ein Eimer ging ihnen ins Netz. Thilo Evers angelte zum Abschluss einen „Schatz“ und brachte es ganz spontan mit seiner Feststellung auf den Punkt: „Das gehört doch alles gar nicht da rein!“

Getragen vom geworfenen Stein, der Kreise im Wasser zieht, von der Hoffnung, dass die Fischteiche keinen Müll verbergen und von dem Gefühl, dass Menschen die Hoffnung nicht aufgeben sollten, machte der Gottesdienst Mut, auch in schwierigen Lebensumständen den Kopf nicht hängen zu lassen. Die Taufen von Lasse Althoff und Ben Schilling waren ein weiterer Höhepunkt des Familiengottesdienstes.

Im Anschluss an den offiziellen Teil waren alle Gäste zu einem deftigen Buffet eingeladen. Mit frisch gegrillten Nackensteaks und vielen bunten Salaten machte das gesellige Beisammensein und das gemeinsame Mittagsmahl mitten in der Natur allen Freude. Die Zustimmung, dass dieser Familiengottesdienst richtig gut gelungen war, und das Lob für alle Organisatoren, hörte man in geselliger Runde immer wieder. Für das Jubiläum der Cornauer Petrijünger war dieser Tag ein krönender Abschluss ihres Festes. - bau

Mehr zum Thema:

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Meistgelesene Artikel

Feuer zerstört Schuppen in Bassum

Feuer zerstört Schuppen in Bassum

Freistatt feiert Jahresfest – und 150 Jahre Bethel

Freistatt feiert Jahresfest – und 150 Jahre Bethel

Landarztpraxis in Twistringen droht die Insolvenz

Landarztpraxis in Twistringen droht die Insolvenz

Seit Wochen Ebbe im eigenen Postkasten

Seit Wochen Ebbe im eigenen Postkasten

Kommentare