Fördergemeinschaft sagt Event ab

Keine Fan-Meile auf dem Rathausplatz

+
Stimmungsvolles, friedliches Miteinander von Fußballfans: Solche Bilder wird es nach der Absage der Fan-Meile in diesem Sommer auf dem Barnstorfer Rathausplatz nicht geben.

Barnstorf - Schlechte Nachrichten für alle Fußballfans: Auf dem Barnstorfer Rathausplatz wird in diesem Sommer keine Fan-Meile zur Weltmeisterschaft in Russland stattfinden. Entgegen ursprünglichen Ankündigungen hat die Fördergemeinschaft die Notbremse gezogen und das Event abgesagt.

Das geht aus dem am Donnerstagnachmittag veröffentlichten Newsletter an die Vereinsmitglieder hervor. Ausschlaggebend für die Absage sind offenbar mehrere Gründe, wie der Vorstand der Barnstorfer Fördergemeinschaft mitteilt: „Die mangelnde personelle Unterstützung aus unseren eigenen Reihen, die stetig steigenden Kosten und das nicht unerhebliche Risiko bei Veranstaltungen dieser Größenordnung lassen dem Vorstand leider keine andere Wahl“, heißt es in dem Rundbrief.

Bei ihrer Jahreshauptversammlung im Februar hatte die Fördergemeinschaft noch angekündigt, dass vermutlich alle Spiele mit deutscher Beteiligung zu sehen sein werden. Also nach dem Muster der Welt- und Europameisterschaften der vergangenen Jahre, als die Geschäftsleute in Kooperation mit einem Event-Service ein Zelt mit großer Leinwand und mehreren Bildschirmen aufgebaut hatten. Die Live-Übertragung lockte damals in Spitzenzeiten mehrere hundert Zuschauer aus Barnstorf und Umgebung an.

Nun müssen sich die Fans anderweitig orientieren, wenn sie Lust auf „Rudelgucken“ haben. „Wir wünschen unserer deutschen Fußballmannschaft dennoch viel Erfolg bei diesem Turnier und sind uns sicher, dass sich in Barnstorf hier und da kleinere Public-Viewing-Möglichkeiten ergeben werden“, heißt es abschließend in der Mitteilung der Barnstorfer Fördergemeinschaft.

sp

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schützenfest in Hülsen

Schützenfest in Hülsen

Nach Kroos' Kunststück "durchs Turnier reiten"

Nach Kroos' Kunststück "durchs Turnier reiten"

Saudische Frauen feiern das Ende des Fahrverbots

Saudische Frauen feiern das Ende des Fahrverbots

„BIG-Challenge“ in Bruchhausen-Vilsen

„BIG-Challenge“ in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Tischlerei in Brinkum steht in Flammen

Tischlerei in Brinkum steht in Flammen

Unfall auf der B214: 24-jährige Mutter und zwei Kinder schwer verletzt

Unfall auf der B214: 24-jährige Mutter und zwei Kinder schwer verletzt

Lebensgefährliche Überholmanöver in Heiligenrode

Lebensgefährliche Überholmanöver in Heiligenrode

Unbewohntes Gebäude in Maasen gerät in Brand

Unbewohntes Gebäude in Maasen gerät in Brand

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.