Im Karnevalsclub Drebber wächst die Vorfreude auf zwei Maskenbälle

Heiner soll’s krachen lassen

+
Die Führungsriege des Karnevalsclub Drebber, hier Präsident Martin Wilke (r.) mit Vorstandskollege Jürgen Lübbers, haben das Programm für die Feiern festgelegt.

Drebber - Wem beim rheinischen Karneval schon ganz schummrig wird, der sollte sich erst mal das Spektakel in Rio anschauen. Martin „Märtes“ Wilke hat in diesem Winter schon Tuchfühlung mit den Freunden in Südamerika aufgenommen. Von der Dienstreise zurück, fiebert der Präsident des Karnevalsclubs Drebber nun den Festivitäten in seiner Heimatgemeinde entgegen.

„Das Karnevals-Programm des KCD steht“, verkündet der Präsident. Der Festausschuss habe in seiner jüngsten Sitzung die wichtigsten Details für die Maskenbälle festgezurrt, die traditionell am ersten Wochenende im Februar im Landgasthaus Halfbrodt über die Bühne gehen. Die Narren können gespannt sein, denn auf dem Maskenball am Sonnabend, 6. Februar, wird neben Freibier, neuen karnevalistischen Einlagen, Bauchtanz und Musik auch wieder eine Kostümprämierung stattfinden. Diese läuft mit Hilfe der anwesenden Schützenkönige und weiterer Prominenz, über die im Vorfeld aber noch nichts Näheres verraten wird.

Für den Kindermaskenball am Sonntag, 7. Februar, hat in dieser Session ein ganz besonderer Gast zugesagt: Heiner Rusche. Der Kinderliedermacher aus Hemsloh tritt erstmals in der Karnevalshochburg an der Hunte auf. Für die Organisatoren ist das ein echter Knüller, zumal Rusche erst kürzlich durch eine besondere Auszeichnung auf sich aufmerksam machen konnte. Seine CD „Mein Kinderlieder Jahr“ wurde bei der Verleihung des „Deutschen Rock & Pop Preises“ als Deutschlands zweitbestes Kinderlieder-Album im Jahr 2015 gekürt. Weitere Projekte sind bereits in Arbeit. Vielleicht bekommt das Publikum in Drebber davon schon einen kleinen Vorgeschmack. Der Kinderliedermacher soll es mit den kleinen Narren so richtig krachen lassen. Kaffee, Kuchen und Kamelle gehören beim KCD dazu.

Nach der etwas enttäuschenden Resonanz im Vorjahr will der KCD diesmal wieder richtig Gas geben. „Jung und Alt und besonders Karnevalsunentschlossene aus nah und fern sind an beiden närrischen Tagen recht herzlich eingeladen“, betont Wilke. Denn wie heißt es im Rheinland so schön: „Wer einmal am Kamell jeleck, is mit dem Virus anjesteck!“

sp

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Meistgelesene Artikel

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Fahrt in den Straßengraben endet glimpflich

Fahrt in den Straßengraben endet glimpflich

Kommentare