Karl-Heinz Merker wieder Anglerkönig in Cornau

Verein feiert sein Jubiläum mit einem Edelmann

+
Vorsitzender Friedrich Iven (l.) würdigte die Leistungen der neuen Anglerkönige Karl-Heinz Merker (r.) und Samuel von Schlichtegroll. Sie dürfen nun für ein Jahr die schmucken Ketten tragen.

Cornau - Karl-Heinz Merker hatte schon zweimal die Ehre, die Königskette des Sportfischereivereins Flecken Cornau zu tragen. Nun erhielt er den begehrten Schmuck zum dritten Mal und damit den Titel des Edelmanns.

Für den begeisterten Petrijünger ging mit der Auszeichnung bei der Jahreshauptversammlung ein Traum in Erfüllung. Dass nach der Proklamation eine Runde für die 90 Mitglieder im Saal der Gaststätte Logemann fällig wurde, verstand sich von selbst. Ein dreifaches „Petri Heil“ schallte durch das Vereinslokal. Der Königswürde kommt in diesem Jahr eine zusätzliche repräsentative Bedeutung zu. Grund: Der Verein besteht seit 50 Jahren. Vor allem bei der Jubiläumsfeier, die am 10. Juni am Teich über die Bühne gehen soll, dürfte Merker im Rampenlicht stehen. Vorsitzender Friedrich Iven skizzierte in der Versammlung schon einmal den groben Ablauf des Programms. Zusätzlich ist am 12. Juni ein Familiengottesdienst am Teich vorgesehen. Das idyllische Gelände war bereits vor zwei Jahren Schauplatz einer solchen Veranstaltung.

Einen Dank richtete Friedrich Iven an den scheidenden König Heiko Kolkhorst, der im zurückliegenden Jahr viel Arbeit in die Hütte am Teich gesteckt hat. Das idyllisch gelegene Anwesen ist die dezentrale Anlaufstelle der Petrijünger. Hier spielen sich die meisten Aktivitäten ab. Aber der Verein bringt sich auch in andere Veranstaltungen in der Gemeinde ein, wie der Vorsitzende in seinem Jahresrückblick aufzeigte.

Gewässerwart Helmut Apwisch gab Auskunft über den Zustand von Hunte, Dadau und Teich. Erfreuliche Nachricht: Im Jahr 2015 gab es kein Fischsterben. Der Besatz betrug 5,7 Kilogramm Glasaal in der Hunte, 30 kleine Hechte im Teich und 134 Forellen für das Familienangeln, die fast gar nicht gefangen wurden. In diesem Jahr soll der Besatz erhöht werden, da zuletzt nur ein halber Beitrag von der Besatzgemeinschaft genommen wurde.

Neben vereinsinternen Angeln kamen die Mitglieder auch mit Gleichgesinnten anderer Vereine zusammen. Sportwart Bernd Diekmann informierte über Ergebnisse des Vergleichsangelns. Höhepunkt des vergangenen Jahres war der Auftritt in der Huntebesatzgemeinschaft. Hier konnten die Cornauer den ersten Platz erringen. Auch die Jugend beteiligte sich an Freundschaftsangeln. Jugendwart Dieter Mann wies ferner auf das schon traditionelle Jugendzeltlager und andere Aktivitäten hin.

In finanzieller Hinsicht steht der Verein gut da. Kassenwart Thorsten Krüger präsentierte einen positiven Kontostand. Da war die Entlastung des Vorstands reine Formsache. Auch die Wahlen gingen zügig über die Bühne. Zweiter Vorsitzender Helmut Apwisch, zweiter Kassenwart Heinfried Gröne, zweiter Schriftführer Cord Niedermeyer und zweiter Jugendwart Sven Logemann wurden einstimmig bestätigt. Tanja Brock-Gröne wurde zur zweiten Gewässerwartin gewählt. Diesen Posten gab es bislang nicht.

Höhepunkt der Versammlung war die Proklamation der neuen Anglerkönige. Helmut Apwisch gab die Kette an Karl-Heinz Merker ab und erhielt im Gegenzug den Titel „König der Könige“. Bei der Jugend trat Samuel von Schlichtegroll die Nachfolge von Tim Döbbeling an. Vereinsmeister beim Nachwuchs wurde Julian Iven. Bester bei den Herren und Senioren war Karl-Heinz Merker. Bei der Teichmeisterschaft setzten sich Lukas Brokamp (Jugend) und Sven Logemann (Herren) durch.

Nicht unerwähnt blieben die größten Fänge aus dem Vorjahr. Den schwersten Fisch zog Manfred Wilke aus dem Wasser. Sein Wels brachte 4260 Gramm auf die Waage. Den schwersten Aal beim Nachtangeln ergatterte Dieter Oelstrom. Den schwersten Raubfisch am Teich fing Manfred Wilke. Bester An- und Abangler war Karl-Heinz Merker. Für ihn war die Saison 2015 ein Riesenerfolg.

sp

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Kommentare