Kapazitäten überlastet

Alte Apotheke einziges Testzentrum in Barnstorf: Nachfrage deutlich zu hoch

Auch die Filialleiterin testet: Apothekerin Heike Brauneck führt einen Schnelltest durch.
+
Auch die Filialleiterin testet: Apothekerin Heike Brauneck führt einen Schnelltest durch.

Die Alte Apotheke in Barnstorf ist das einzige Testzentrum in Barnstorf. Die verfügbaren Schnelltests reichen bei Weitem nicht aus, die große Nachfrage zu erfüllen, berichtet Filialleiterin Heike Brauneck.

Barnstorf – Wer in Barnstorf einen gültigen Schnelltest in einem Testzentrum machen will, hat derzeit nur eine Option: die Alte Apotheke an der Friedrich-Plate-Straße. Seit heute gilt für den Landkreis Diepholz flächendeckend die Warnstufe 2. Das hat die Ausweitung auf die 2G-Plus-Regel zur Folge. Auch Geimpfte und Genesene müssen nun beispielsweise für einen Restaurantbesuch einen tagesaktuellen Corona-Negativ-Test vorzeigen. Die Nachfrage übersteigt das, was die Alte Apotheke als einziges Testzentrum in Barnstorf anbieten kann, deutlich.

Alte Apotheke: Tagesbetrieb leidet unter Testangebot

„Wir kommen nicht hinterher“, sagt Heike Brauneck, Filialleiterin der Alten Apotheke, ungeschönt. „Wir sind die ganze Woche ausgebucht und müssen immer mehr Leute abweisen.“ Vor dem Hintergrund der 2G-Plus-Regel sei Besserung überhaupt nicht in Sicht. „Unser Telefon steht fast nicht mehr still“, so die Apothekerin. Unter dem Testangebot und dem damit verbundenen Aufwand leide zudem das Tagesgeschäft „Unser eigener Apothekenbetrieb ist kaum mehr zu schaffen“, macht Brauneck die angespannte Lage deutlich.

Die Alte Apotheke kann täglich zwischen 80 und 100 Testungen anbieten. Das decke aber nur einen Bruchteil der Nachfrage ab, die sich durch die sich ständig ändernden Maßnahmen auch immer wieder verschiebe. „Am Anfang waren die Termine für Freitag und Samstag am schnellsten vergeben“, erinnert sich Brauneck. Seit die 3G-Regel allerdings greift, sei die Nachfrage unter der Woche deutlich gestiegen. „Das liegt zu großen Teilen an den Menschen, die sich jetzt täglich wegen der Arbeit testen müssen“, erklärt die Apothekerin.

Ungeimpfte belasten die Testkapazität

Gemeint sind nicht geimpfte Personen, die die ohnehin knappen Testkapazitäten der Alten Apotheke in Barnstorf zusätzlich belasten. Brauneck ärgert sich, dass sie dadurch immer mehr geimpften Menschen einen Test verwehren muss, obwohl sie ihn aus einem triftigen Grund machen wollen: „Mir tun diejenigen leid, die ihre Familie im Heim oder im Krankenhaus besuchen wollen und das im Moment nicht können.“

Inwiefern sich die Warnstufe 2 und 2G-Plus in Zukunft auf die Nachfrage nach Tests auswirken werde, vermag Brauneck noch nicht zu beurteilen. Eines sei aber sicher: Es werde wohl kaum besser werden. „Vielleicht nehmen die Tests dadurch wieder am Wochenende zu“, mutmaßt sie. Denn nun müssen auch Geimpfte und Genesene einen tagesaktuellen Test vorzeigen – beim Restaurantbesuch, beim Friseur, beim Sport oder auch auf dem Weihnachtsmarkt.

Verzögerungen in der Lieferkette möglich

Durch die Ausweitung auf das 2G-Plus-Modell befürchtet Brauneck zudem vermehrt Verzögerungen in der Lieferkette der Tests. „Ganz Deutschland testet jetzt wie verrückt“, meint sie. „Was wir aktuell an Tests da haben, wird für diese Woche nicht mehr ausreichen“, schätzt die Filialleiterin. Die Alte Apotheke habe zwar bereits weitere Tests bestellt, „und ich hoffe, dass die Lieferung wie bisher pünktlich kommt, aber wenn nichts mehr da ist, können auch wir nicht mehr testen.“

Die Situation in Barnstorf könnte sich allerdings schon bald ein wenig entspannen. Auf Nachfrage erklärt Detlef Moss, Fachbereichsleiter Innere Dienste bei der Samtgemeindeverwaltung, dass es derzeit zwei Interessenten gebe, „die daran arbeiten, Testzentren aufzubauen“. Es handele sich um private Unternehmen. „Wir von der Samtgemeinde halten uns da raus – genauso wie der Landkreis Diepholz.“ Wann genau diese potenziellen Testzentren, auf die Moss derzeit nicht weiter eingehen will, öffnen, hänge davon ab, wie schnell die Planungen abgeschlossen seien und die Genehmigungen vorliegen. „Es könnte schon in ein paar Tagen so weit sein, aber vielleicht auch erst in zwei Wochen.“

Das Testangebot

Die Alte Apotheke in Barnstorf vergibt Termine für einen Corona-Schnelltest online unter www.uhlhorn-apo.de. Die Corona-Tests werden donnerstagabends und samstags in den Räumen der früheren Hunte-Apotheke – direkt neben der Praxis Dr. Roshop – mit Unterstützung von Ehrenamtlichen des DRK-Ortsvereins Twistringen durchgeführt. „Die machen das richtig gut“, meint Heike Brauneck, Filialleiterin der Alten Apotheke. „Ohne sie würden wir es gar nicht schaffen.“ Von Montag bis Freitag finden die Testungen weiterhin in der Alten Apotheke statt. 

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Einbruch: 90-Jährige schläft während der Tat vor dem Fernseher

Einbruch: 90-Jährige schläft während der Tat vor dem Fernseher

Einbruch: 90-Jährige schläft während der Tat vor dem Fernseher
Schleifstaub gerät frühmorgens in Brand

Schleifstaub gerät frühmorgens in Brand

Schleifstaub gerät frühmorgens in Brand
Küchenbrand im Wohnblock an der Berliner Straße in Syke

Küchenbrand im Wohnblock an der Berliner Straße in Syke

Küchenbrand im Wohnblock an der Berliner Straße in Syke
Digitales Meldesystem für Corona-Infizierte im Landkreis Diepholz

Digitales Meldesystem für Corona-Infizierte im Landkreis Diepholz

Digitales Meldesystem für Corona-Infizierte im Landkreis Diepholz

Kommentare