Begehrte Auszeichnung

Jugendflamme macht Freude

Bei der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr erhielten mehere Nachwuchskräfte eine Auszeichnung. Glückwünsche gab es von Jugendwarten und Vertreten des Gemeindekommandos.

Eydelstedt - Die Jugendfeuerwehrwartin der Samtgemeinde Barnstorf kam nicht mit leeren Händen zur Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr der Gemeinde Eydelstedt. Melanie Kolkhorst hatte für sieben Jungen und Mädchen die „Jugendflamme 1“ im Gepäck. Die Auszeichnung hatten die Nachwuchskräfte im zurückliegenden Jahr bei verschiedenen feuerwehrtechnischen Prüfungen erfüllt.

Die Glückwünsche aus den eigenen Reihen ließen nicht lange auf sich warten. Jugendfeuerwehrwartin Jana Günnemann und ihr Stellvertreter Sascha Rohlfs freuten sich mit Johanna Bickert, Stefanie Meyer, Mascha Winkelmann, Denise Sborowski, Andreas Kersting und Louis Sander. Auch Pascal Hillmann hatte sich die Auszeichnung verdient. Er war bei der Versammlung im Feuerwehrgerätehaus in Eydelstedt allerdings nicht anwesend.

Weiterer wichtiger Punkt auf der Tagesordnung waren die Wahlen. Kassenwartin Michelle Redler und Schriftführer Matthias Kuhn genossen erneut das Vertrauen der Versammlung. Jugendsprecher Tobias Meyer schied aus dem Amt aus, Johanna Bickert rückte eine Stelle auf und Niklas Wolter kam neu hinzu. Ronald Wolter und Karin Meyer bleiben Elternvertreter. Auch die Betreuer Karsten Mohrmann, Michelle Redler, Luis Thesing und Matthias Kuhn wurden in einer Blockwahl im Amt bestätigt. Tanja Meyer und Sandra Bickert ließen sich nicht wieder zur Wahl aufstellen. Zur Freude der Mitglieder erklärte sich aber Oliver Lührs bereit, nach mehrjähriger Pause wieder in das Betreuerteam der Jugendfeuerwehr einzusteigen. Er wurde einstimmig gewählt. Über die Rückkehr von Oliver Lührs in die Nachwuchsarbeit freute sich auch der neue Gemeindebrandmeister Guido Schruth. Seine Glückwünsche galten allen gewählten Vertretern, die sich für die Jugend engagieren. Bürgermeister Friedrich Bockelmann schloss sich dem Grußwort gerne an. Er lobte das Team um Jana Günnemann für die geleistete Arbeit und stellte beim Kosten der Kekse fest, dass die Mitglieder der Jugendfeuerwehr sogar auch backen können.

Wie sich der Nachwuchs die Zeit vertreibt, wenn er nicht gerade in der Küche steht, zeigte Jugendwartin Jana Günnemann in ihrem ausführlichen Jahresbericht auf. Sie erinnerte an verschiedene Aktivitäten, darunter Wettbewerbe und das Kreiszeltlager, das stets ein besonderes Ereignis für die jungen Leute ist. In der Gesamtwertung der 55 Jugendfeuerwehren des Landkreises Diepholz sprang der 36. Platz heraus. Ein besonderes Lob für die beste Dienstbeteiligung erhielten Andreas Kersting und Stefanie Meyer. Sie freuten sich über Gutscheine.

sp

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

50. Freimarktsumzug in Bremen

50. Freimarktsumzug in Bremen

50. Freimarktsumzug in Bremen

50. Freimarktsumzug in Bremen

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Meistgelesene Artikel

Herren des Geburtstagsclubs holen guten Geist aus Äpfeln

Herren des Geburtstagsclubs holen guten Geist aus Äpfeln

Unfallflucht nach Kollision zweier Autos in Gessel

Unfallflucht nach Kollision zweier Autos in Gessel

Der neue Fantasyroman von Ireene Schaufuß: Fernweh inklusive

Der neue Fantasyroman von Ireene Schaufuß: Fernweh inklusive

Torben Kuhlmann präsentiert seine Illustrationen in Hannover

Torben Kuhlmann präsentiert seine Illustrationen in Hannover

Kommentare