„Hier vor Ort etwas Gutes tun“

Weihnachtsspende: Firma Lubing überreicht 6 000 Euro an gemeinnützige Organisationen

Stellvertretend für die Kinderfeuerwehr Barnstorf nahm Anne Siemering einen symbolischen Scheck in Höhe von 500 Euro aus der Hand von Markus von der Assen im Empfang.
+
Stellvertretend für die Kinderfeuerwehr Barnstorf nahm Anne Siemering einen symbolischen Scheck in Höhe von 500 Euro aus der Hand von Markus von der Assen im Empfang.

Barnstorf – „Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr Institutionen und Vereine in der Region unterstützen können“, sagt Markus von der Assen, Geschäftsführer der Firma Lubing. 6 000 Euro Spenden fließen an gemeinnützige Organisationen.

Lubing, ein international agierendes Unternehmen mit neun Tochterfirmen und 34 Auslandsvertretungen, gilt als Markführer im Bereich hochspezialisierter Tränke-, Förder- und Klima-Systeme, sein Hauptsitz ist in Barnstorf. „Wir möchten hier vor Ort etwas Gutes tun“, erklärt von der Assen den Hintergrund der vor 13 Jahren ins Leben gerufenen Tradition, in der Vorweihnachtszeit Vereine oder Privatpersonen zu unterstützen, die „am Ende der Kette stehen“. Er spricht von einer „Herzensangelegenheit“. Hergen Kneffel (Produktmanagement und Marketing) und Jule Maring (Assistenz Marketing) haben die Auswahl unter vielen förderungswürdigen Projekten getroffen. Begünstigt wird in diesem Jahr unter anderem die Kinderfeuerwehr der Samtgemeinde Barnstorf. Kinderfeuerwehrwartin Anne Siemering nahm einen symbolischen Scheck in Höhe von 500 Euro in Empfang.

Die Kinderfeuerwehr wurde im Februar 2010 gegründet. Nach einer einjährigen Pause – seinerzeit fehlten Betreuer – nahm die Nachwuchsorganisation 2015 unter der Leitung von Anne Siemering und Lena Vogelsang ihre Arbeit wieder auf. Die Jugendfeuerwehrwartinnen und ein fünfköpfiges Betreuerteam vermitteln den 20 Kindern im Alter von sechs bis zehn Jahren spielerisch Grundlagen der Feuerwehrtechnik. Auch Brandschutzerziehung, Bastelarbeiten, Spiel und Sport gehören zum Pensum der vierzehntägig angebotenen Dienste.

„In den letzten Monaten ging Corona bedingt gar nichts“, bedauert Anne Siemering. Kontakt halte man über eine WhatsApp-Gruppe und im Rahmen von „Haustürbesuchen“ zu Ostern und jetzt in der Weihnachtszeit. Die Resonanz der Kinder: „Sie vermissen die Gemeinschaft und hoffen darauf, dass wir im kommenden Jahr wieder durchstarten dürfen.“

Mit dem Spendengeld werde man Softshell-Jacken für die Mitglieder anschaffen, kündigt Anne Siemering an. Sie freut sich, dass die Kinderfeuerwehr im Rahmen der Aktion bedacht wurde: „Für uns ist das ein Motivationsschub, zumal wir viele laufende Kosten haben und selten Spenden bekommen.“

Markus von der Assen lobt das ehrenamtliche Engagement der Kinderfeuerwehrbetreuer, deren Arbeit man nicht hoch genug schätzen könne: „Sie bieten den Kindern eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung und gewinnen sie möglicherweise sogar als Nachwuchs für die Einsatzabteilungen.“

Empfänger: Die Weihnachtsspende der Firma Lubing geht in diesem Jahr an folgende Empfänger:

- Kinderfeuerwehr Samtgemeinde Barnstorf 500 Euro

- Netzwerk gegen häusliche Gewalt (Frauen- und Kinderschutzhaus Diepholz) 3000 Euro

- DRK-Kindergärten Barnstorf „Villa Kunterbunt“ und „Holzwurm“ jeweils 500 Euro

- Interessengemeinschaft Gesundes Leben IGEL e.V. 1000 Euro

- Unterstützung von Eltern eines kranken Kindes (Delphintherapie) 500 Euro

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran

«Let's Dance»: Fußballer hängt «Mr. Tagesschau» ab

«Let's Dance»: Fußballer hängt «Mr. Tagesschau» ab

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Meistgelesene Artikel

Trotz Corona-Lockdown: Viele Leute treffen sich zum Feiern, Grillen, Prügeln und Bolzen

Trotz Corona-Lockdown: Viele Leute treffen sich zum Feiern, Grillen, Prügeln und Bolzen

Trotz Corona-Lockdown: Viele Leute treffen sich zum Feiern, Grillen, Prügeln und Bolzen
Schwerer Unfall auf der B61: Autofahrerin überschlägt sich mit ihrem Nissan

Schwerer Unfall auf der B61: Autofahrerin überschlägt sich mit ihrem Nissan

Schwerer Unfall auf der B61: Autofahrerin überschlägt sich mit ihrem Nissan
Nach Wohnungsbrand: Mieter hat alles verloren – aber eine Erkenntnis gewonnen ❤

Nach Wohnungsbrand: Mieter hat alles verloren – aber eine Erkenntnis gewonnen ❤

Nach Wohnungsbrand: Mieter hat alles verloren – aber eine Erkenntnis gewonnen ❤
Lena und Jörg Wantjer hauchen Hofstelle in Bahrenborstel neues Leben ein

Lena und Jörg Wantjer hauchen Hofstelle in Bahrenborstel neues Leben ein

Lena und Jörg Wantjer hauchen Hofstelle in Bahrenborstel neues Leben ein

Kommentare