Grundschule Eydelstedt erhält Auszeichnung für kreative Projektarbeit

„Haus der kleinen Forscher“

Netzwerkkoordinatorin Dr. Kirstin Taberski (r.) überreichte die Auszeichnung an Schulleiterin Marleen Schäfer (l.) und pädagogische Mitarbeiterin Bettina Vollborth. Bei dieser Gelegenheit zeigten die kleinen Forscher einige Arbeiten. - Foto: Nölker

Eydelstedt - Netzwerkkoordinatorin Dr. Kirstin Taberski kommt nicht mit leeren Händen, als sie am Freitagmorgen die Grundschule Eydelstedt betritt. Sie überreicht eine Urkunde mit dem Titel „Haus der kleinen Forscher“. Eine Auszeichnung, die es offenbar nicht alle Tage gibt, wie die Vertreterin der Volkshochschule feststellt: „Sie sind erst die zweite Grundschule im gesamten Landkreis Diepholz, die das Zertifikat verliehen bekommt.“

Da war die Freude groß bei Schulleiterin Marleen Schäfer, als sie im Beisein von Kollegen, Schülern und Elternvertretern sowie Bürgermeister Friedrich Bokelmann die Auszeichnung der gemeinnützigen Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ in Empfang nahm. Bettina Vollborth, die bei diesem Projekt die Fäden zieht, fühlte sich ebenfalls geehrt. „Wir sind eine Schule, die sehr viel bewegt und anbietet“, sagte die pädagogische Mitarbeiterin. Die Schule nutze die Natur, um im Freien zu lernen, als Ergänzung zu den typischen Lernmethoden.

Stellt sich die Frage: Was leistet eine kleine Grundschule mit 71 Kindern, damit sie zum „Haus der kleinen Forscher“ ernannt wird? Da ist zum Beispiel die Wald-AG, wo die Schüler alles sammeln, was ihnen in die Finger kommt. Auch mit hausüblichen Gegenständen lässt sich toll forschen, haben die Beteiligten festgestellt. „Dadurch entstehen Fragen, die wir beantworten“, erklärt Impulsgeberin Vollbroth. „Die Kinder saugen das Wissen regelrecht auf.“

Die Jungen und Mädchen hätten schon Schiffe aus Papier gebaut, in den nahe gelegenen Bach gesetzt und deren Geschwindigkeit gemessen. Auch der Bau eines Stromkreises habe die jungen Forscher begeistert. In besonderer Erinnerung sind die „tierischen“ Erfahrungen. Zum Beispiel, wenn es darum geht, eine Raupe zu fangen und zu beobachten, wie sie sich verpuppt und dann als Schmetterling schlüpft. „Als ich wissen wollte, wie der Kokon genannt wird, hat ein Mädchen aus der ersten Klasse geantwortet, dass das eine Umkleidekabine sei. Die Raupe krabbelt rein, zieht sich um und kommt als Schmetterling wieder raus“, lachte Vollborth.

„Das Kollegium und die Schulleiterin stehen voll hinter diesem Projekt“, freute sich die Initiatorin. Bei allen Aktionen würden die Lehrkräfte die Impulse geben. Die Kinder würden dann forschen und dokumentieren. Auch Eltern seien begeistert von der wissenschaftlichen Arbeit ihrer Kinder. Ein Vorteil sehen die Beteiligten darin, dass der erste Kontakt zum Forschen bereits in der Kindertagesstätte in Dörpel gelegt wird. „Die Zusammenarbeit läuft Hand in Hand“, bestätigte Kindergartenleiterin Elke Bufe.

Alle zwei Jahre kann die Zertifizierung erneuert werden. Um den Standard zu halten, muss jedes Jahr mindestens eine Schulkraft an zwei Fortbildungen teilnehmen. Aber gerade dieses kontinuierliche Angebot der Stiftung, die eng mit der Volkshochschule des Landkreises Diepholz zusammen arbeitet, unterstützt Grundschulen und Kindertagesstätten dabei, ein frühkindliches Bildungsangebot im Bereich Naturwissenschaften, Mathematik und Technik zu schaffen.

Das Kollegium der Grundschule Eydelstedt will nun weiter am Ball bleiben. Im zurückliegenden Schuljahr hat das Thema „Forschen zu Strom und Energie“ im Mittelpunkt gestanden. Die Schüler konnten die Wissenswerkstatt in Diepholz besuchen und hatten die Mathematikwerkstatt im Hause. Nun würden die Planungen für das kommende Schuljahr laufen, kündigte Schäfer an. Dann stehe wohl das Forschen mit Magneten auf dem Lehrplan.

sn

Mehr zum Thema:

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Elf schöne Flusswanderwege in Deutschland

Elf schöne Flusswanderwege in Deutschland

Meistgelesene Artikel

10.000 Besucher bestaunen Raritäten auf Rädern

10.000 Besucher bestaunen Raritäten auf Rädern

Eindrucksvoller Beweis: „Drebber kan dat“

Eindrucksvoller Beweis: „Drebber kan dat“

Diepholzer Berufsmesse eröffnet

Diepholzer Berufsmesse eröffnet

Kommentare