Mehrere tausend Besucher verfolgen ersten Massenstart

Hammerwetter für die Ballonfahrer

Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt.

Barnstorf - Von Thomas Speckmann. Freitagabend, 18.33 Uhr, Sundering: Klaus Sarinski schaltet das Gebläse ein und pustet frische Luft in die Hülle. Innerhalb weniger Minuten richtet sich der mächtige Ballon auf, die Crew packt mit vereinten Kräften an, bevor die Fahrgäste in den Korb steigen. Dann heißt es Leinen los. Der Himmelsstürmer hebt ab, die Fuchsjagd für die übrigen Piloten ist eröffnet. Nach und nach rüsten die Ballonfahrer auf und zelebrieren einen sehenswerten Massenstart.

Es war ein Auftakt nach Maß, den mehrere tausend Zuschauer gestern Abend beim 15. Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival (BBFF) erleben konnten. Insgesamt 27 Heißluftballone aus ganz Deutschland und dem Ausland gingen in die Luft. Die Bedingungen hätten kaum besser sein können. Ganz nach den Erwartungen von Meteorologe Michael Noll, der sich schon Anfang der Woche optimistisch gezeigt hatte und nun mit Blick auf die aktualisierten Daten verkündete: „Wir haben Hammerwetter!“

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival

Die Piloten hatten sich bereits am späten Nachmittag zum sogenannten Briefing im Hotel Roshop getroffen. Dort fand auch die offizielle Eröffnung des Festivals statt. In Anwesenheit mehrerer Ehrengäste und Sponsoren begrüßte Organisator Peter Luther die angereisten Crews im Flecken Barnstorf, der sich Dank der vielen Ballonfahrer-Taufen zum Dorf mit der größten Adelsdichte entwickelt habe.

„Da wir fast alle Piloten immer wieder einladen, ist hier in Barnstorf schon eine richtige Ballonfahrerfamilie entstanden“, erklärte Luther. Er hob mehrere Stammgäste wie Werner und Soenke Heinken aus Stuhr hervor, die bereits seit dem Jahr 1993 mit dem Festival im Hunte-Flecken verbunden sind. „Dass Ihr immer wiederkommt, spricht im gewissen Sinn auch für unsere Veranstaltung.“

In seinen Gruß schloss der Vorsitzende des ausrichtenden Vereins auch die Besitzer der Modellballone ein. Sie sollten wie gewohnt den Vorzug bei dem abendlichen Spektakel im Sundering erhalten. Vor dem Massenstart der Heißluftballone zeigten Jürgen Meier und seine Mitstreiter, dass die kleinen Ausführungen den großen Originalen sowohl in optischer als auch technischer Hinsicht stark ähneln.

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival

Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann
Der Auftakt des Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festivals war von großem Erfolg gekrönt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Speckmann

Als der Startschuss für den Massenstart fiel, machten vor allem die vielen Kinder im Stadion große Augen. Insbesondere die Sonderformen erwiesen sich einmal mehr als echte Hingucker. Modelle wie Katze, Sonne oder Eistüte kannte das Publikum schon aus den Vorjahren. Neu war hingegen Alfred, der vermutlich größte Zimmerer der Welt. „Es macht richtig Spaß, mit dem Ballon zu fahren. Das ist ein lustiger Geselle“, erklärte Pilot Hinnerk Röhrs aus Celle. Ein leichter Nordostwind trieb die Heißluftballone in Richtung Rehden, wo die Piloten nach einem geeigneten Landeplatz suchten und den Wettstreit mit „Fuchs“ Klaus Sarinksi aufnahmen. Derweil drehte ein großes, gelbes Luftschiff seine Kreise über dem Barnstorfer Ortskern.

Am heutigen Sonnabend geht das Spektakel in die nächste Runde gehen. Sofern das Wetter mitspielt, sollen die Heißluftballone um 6 und 18 Uhr starten. Ab 14 Uhr wartet ein buntes Programm für die ganze Familie im Sundering. Krönenden Abschluss des Festivals sind Night-Glow und Brillanthöhenfeuerwerk. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Mit diesen Kartoffeltricks kochen Sie die Knolle noch leckerer

Mit diesen Kartoffeltricks kochen Sie die Knolle noch leckerer

BIB Syke 2020 - der Donnerstag auf der Berufsinformationsmesse

BIB Syke 2020 - der Donnerstag auf der Berufsinformationsmesse

Karneval gestartet - Gedenken an die Opfer von Hanau

Karneval gestartet - Gedenken an die Opfer von Hanau

Meistgelesene Artikel

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - doch das reicht nicht

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - doch das reicht nicht

Feuerwehr eilt zu einem Gasleck - Energieversorger findet schnell den Fehler

Feuerwehr eilt zu einem Gasleck - Energieversorger findet schnell den Fehler

Decathlon kann kommen, doch Stadt Delmenhorst klagt dagegen

Decathlon kann kommen, doch Stadt Delmenhorst klagt dagegen

Niels Thomsen überreicht Rathaus-Schlüssel an Stephan Korte

Niels Thomsen überreicht Rathaus-Schlüssel an Stephan Korte

Kommentare